1800 Kilometer und keine Punkte – eine hohe RechnungStarbulls - Bremerhaven

Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits in den ersten Minuten war der Druck der Rosenheimer enorm. Dies machte sich in der 8. Spielminute bezahlt, als Ryan Del Monte der Starbulls auf Zuspiel von Michael Baindl und Bryan Schmidt einen Überzahltreffer erzielte.  Aufgrund des 1:0 Rückstandes, wurden die Pinguins gegen Ende des ersten Spielabschnitts immer agiler und engagierter, konnten allerdings kein Tor verbuchen.

Wie der erste Teil beendet wurde, so starteten die Bremerhavener schnell und konzentriert in’s zweite Drittel. Enormes Glück hatten die Gäste, denn zwei Tore der Starbulls wurden nicht anerkannt. In der 34. Spielminute war „hoher Stock“ der Grund, den Zähler der Grün-Weißen nicht zu erhöhen. Direkt zum Ende des Drittels, und mehr oder minder mit dem Schlusspfiff rutschte der Puck ein weiteres Mal über die Torlinie. Der Treffer von Verteidiger Michael Rohner wurde ebenfalls nicht gegeben, das Spiel sei bereits abgepfiffen gewesen.

Das entscheidende und letzte Drittel wurde von den Rosenheimern genutzt und so konnte mit Robin Hanselko (44.) und Stephan Gottwald (54.) der Spielstand auf 3:0 erhöht werden. Auf den Anschlusstreffer brauchten die Fans der Pinguine nicht lange warten. In der gleichen Minute lies es Björn Bombis im Kasten der Rosenheimer klingeln. Dabei machte Keeper Pasi Häkkinen keine gute Figur. Spannend und mit einem weiteren Tor für die Starbulls ging das Spiel zu Ende. Gregory Squires markierte den Endstand 4:1 mit einem Empty-Net-Goal.

Kapitän Marian Dejdar fehlte in der Aufstellung der Pinguine. War das Fehlen des Leistungsträgers bemerkbar? „Man weiß als Trainer und als Teammate wie wichtig sie sind, aber sobald sie weg sind merkt man wirklich wie groß der Unterschied ist“, so Coach Michael Stewart.

Kanadier fällt mit einer Schultereckgelenksprengung aus
Saisonaus für Corey Trivino von den Kassel Huskies

Bittere Neuigkeiten für die Kassel Huskies. Aus der medizinischen Abteilung kam heute die Nachricht, dass Mittelstürmer Corey Trivino für den Rest der Saison ausfäll...

Lausitzer Füchse verlieren nach Verlängerung in Bad Tölz
Overtime-Erfolg der Tölzer Löwen gegen Tabellenzweiten

Viermal gingen die Tölzer Löwen am Sonntagabend gegen die Lausitzer Füchse in Führung. Auf den letzten Treffer konnten die Gäste keine Antwort mehr finden. In der Ov...

Prizma Riga in die DEL2
Dresdner Eislöwen verpflichten Aleksejs Sirokovs

​Die Dresdner Eislöwen haben am späten Freitagabend Aleksejs Sirokovs verpflichtet. Der lettische Stürmer wechselt von Prizma Riga nach Dresden und erhält einen Vert...

Neuzugang von den Black Wings Linz
Jordan Hickmott besetzt Kontingentstelle der Tölzer Löwen

​Punktlandung: Die Tölzer Löwen sind am letzten Tag, an dem Spielertransfers in der DEL2 möglich sind, fündig geworden. Aus der EBEL wechselt Jordan Hickmott nach Ba...

4:3-Erfolg für die Hessen vor über 4000 Zuschauern
Frankfurt entscheidet enges Löwen-Duell gegen Bad Tölz für sich

​Die Hauptrunde der DEL2 neigt sich dem Ende zu, die ersten Sonnenstrahlen deuten die heißeste Phase der Eishockey-Saison an. Während die Kellerkinder und Mittelfeld...

Westsachsen verpflichten zwei Spieler am „Deadline Day“
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Ville Saukko und holen Ryan Nie zurück

​Die Eispiraten Crimmitschau sind kurz vor Ablauf der Transferperiode noch einmal aktiv geworden und haben zwei Spieler für die anstehende Hauptrunden-Schlussphase d...

Justin Kelly beendet seine Karriere
Andrew Schembri verlängert um zwei Jahre beim Deggendorfer SC

​Es werden die Spielzeiten acht und neun sein, die Andrew Schembri im Trikot des Deggendorfer SC spielen wird. Der Deutsch-Kanadier unterschrieb einen neuen Vertrag ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!