1:4-Niederlage im letzten Test in FrankfurtEC Bad Nauheim

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dennoch war es ein unterhaltsames Spiel für die knapp 3.200 Zuschauer, die einige handfeste Einlagen zu sehen bekamen. "Frankfurt war heute einen Tick aggressiver und hat konsequent den Abschluss gesucht und damit das Spiel verdient gewonnen", sagte EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein nach dem Schlusspfiff.

Nach nur fünf Sekunden war es klar, dass es kein normales Testspiel war, als Matt Beca und Clarke Breitkreuz eine Meinungsverschiedenheit mit den Fäusten austrugen, die mit 14 Strafminuten für beide belegt wurde. Dies brachte vor allem die Roten Teufel aber nicht aus dem Tritt, denn sie bestimmten die ersten gut zehn MInuten. May, Frosch (jeweils 3.) sowie Campbell (4.) und Aab (5.) konnten aber auch beste Chancen nicht verwerten, nachdem Bryan Hogan im Kasten der Löwen gut aufgelegt war. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Hausherren, die mit Carnevale-Ersatz Nick Mazzolini, der erst am Mittag in Frankfurt gelandet war, besser in die Partie. Zunächst prüfte Mueller Jan Guryca, der beim 1:0 durch Vas' Schlagschus in der 10.Minute keine Abwehrchance hatte, als ihm die Sicht gut versperrt wurde. Der Treffer gab den Gastgebern sichtlich Auftrieb, die nun das Match beherrschten. Die Gäste wirkten zu passiv und kamen erst um die 15. Minute herum wieder gefährlich in das Angriffsdrittel. Als Drew Paris einen Alleingang knapp am Tor vorbei setzte, nutzte Marc Schaub die nun offene EC-Abwehr im direkten Gegenzug zum 2:0 (16.), mit dem es auch in die erste Pause ging.

Leider kein anderes Bild aus Bad Nauheimer Sicht im Mittelabschnitt: die Hessen kamen kaum einmal konstruktiv aus dem eigenen Abschnitt heraus, während Frankfurt weiterhin Oberwasser hatte. Die Hausherren gingen mit ihrer Chancenauswertung aber zu fahrlässig um, so dass das 2:0 Bestand hatte. Frankfurt kam konsequent mit schnellem Flügelspiel in das Angriffsdrittel, während sie den Bad Nauheimer puckführenden Spieler stets sofort attackierten, so dass die Kurstädter keinen Spielfluss bekamen. Die größte Gästechance hatte Matt Beca sympromatisch nach einem langen Pass von Vitalij Aab, doch Vas stoppte den Kanadier noch bevor er überhaupt schießen konnte.

Mit Beginn des letzten Abschnitts erhielten die Gäste einige gute Gelegenheiten auf den Anschlusstreffer in Überzahl, doch auch diese blieben - nicht zuletzt auch aufgrund einer starken Leistung von Hogan - ungenutzt. Der EC griff an, Frankfurt traf: in der 44.Minute markierte Liesegang die Vorentscheidung für Frankfurt, dennoch hatte das Spiel noch einige Highlights zu bieten. Zunächst hatten sich Dan Ringwald und Martens etwas mit den Fäusten zu sagen, dann traf Vitalij Aab zum ersten Bad Nauheimer Treffer nach feiner Vorarbeit von Harry Lange. Das Tor kam aber zu spät und nach einer weiteren Auseinandersetzung zwischen Helms und Liesegang traf Martens ins leere Bad Nauheimer Tor zum 4:1-Endstand in einem von Gästeseite zu passiv geführtem Spiel, was sich zum Auftakt der Punktrunde am Freitag in Bremerhaven wieder änden muss.

Löwen Frankfurt - EC Bad Nauheim 4:1 (2:0, 0:0, 2:1)
Tore:
1:0 (09:44) Vas (Jarvis)
2:0 (15:20) Schaub (Gare, Mueller)
3:0 (43:11) Liesegang (Ostrow) AS
3:1 (42:35) Aab (Lange, Paris)
4:1 (59:07) Martens ENG
Strafminuten: Löwen 24 + 10 (Martens) + 10 (Breitkreuz) / ECN 22 + 10 (Beca) + 10 (Ringwald)
Zuschauer: 3.126

DEL2 Hauptrunde

Freitag 20.09.2019
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
7 : 6
Löwen Frankfurt Frankfurt
Kassel Huskies Kassel
4 : 2
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Dresdner Eislöwen Dresden
1 : 2
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Lausitzer Füchse Weißwasser
2 : 3
Tölzer Löwen Bad Tölz
Ravensburg Towerstars Ravensburg
2 : 3
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
EHC Bayreuth Bayreuth
0 : 2
EHC Freiburg Freiburg
Heilbronner Falken Heilbronn
3 : 1
EV Landshut Landshut
Sonntag 22.09.2019
SC Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Bayreuth Bayreuth
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
- : -
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
EHC Freiburg Freiburg
- : -
Dresdner Eislöwen Dresden
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Heilbronner Falken Heilbronn
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Lausitzer Füchse Weißwasser
Tölzer Löwen Bad Tölz
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL2 Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL2 Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL2