1:4-Niederlage gegen Landshut

Lesedauer: ca. 1 Minute

Schwenningen kam mit viel Mumm aus der Kabine. Durch drei Siegen in Folge strotzten die Wild Wings voller Selbstvertrauen und schnürten den erstaunten Tabellenführer ins eigene Drittel ein. In der dritten Spielminute die verdiente Führung für überlegene Schwenninger. Peter Boon hatte freie Schussbahn und hämmerte die Scheibe unhaltbar in die Maschen des Landshuter Gehäuses. Das Unheil brach ab der 5. Spielminute über Schwenningen herein, denn von nun an rückte der Unparteiische in den Vordergrund. Schwenningen ab der Strafe von Dominik Quinlan fast pausenlos in Unterzahl und Schiedsrichter Fröschle verteilte munter zum Teil recht fragwürdige Strafzeiten gegen die Gäste. Quinlan wurde quasi von Philipp Schlager auf der Strafbank abgeklatscht, danach traf es auch noch Chris Schmidt. Bis zur 25. Spielminute hielten die Wild Wings und der beste Schwenninger, Sinisa Martinovic, ihren Kasten sauber. Aber mit einem Doppelschlag in der 26. und 27. Spielminute lagen die Hausherren plötzlich in Front. Schwenningen in diesen Szenen zu sorglos in der Defensive und Trew und Mrazek mit zwei sehenswerten Treffern. Dan Hacker hatte zwar postwendend den Ausgleich auf dem Schläger, scheiterte aber an Sebastian Vogl im Kasten der Cannibals.

Warum die Niederbayern auf dem ersten Tabellenplatz stehen, demonstrierten sie in der 39. Spielminute. Marcus Götz wurde vorzeitig wegen einer zweifelhaften Spieldauerdisziplinarstrafe zum Duschen geschickt. Die Cannibals nutzten das fünfminütige Powerplay für zwei weitere Treffer durch Max Brandl und Elia Ostwald- gleichzeitig auch der Endstand. Wild Wings Coach Jürgen Rumrich war nach der Partie verständlicherweise bedient: „Wir haben sehr gut ins Spiel gefunden und sind auch gleich belohnt worden  mit dem Führungstreffer. Danach bekommen wir zum Teil recht zweifelhafte Strafen aufgebrummt, schaffen es aber nicht uns darauf einzustellen. Wir haben uns in der Folgezeit viel zu sehr auf den Unparteiischen konzentriert und unser Spiel vergessen“, stellte der Trainer nach dem Spiel fest und fügte hinzu: „Einige Spieler haben den Ernst der Lage offenbar noch nicht begriffen und daran werden wir in der nächsten Zeit arbeiten.“


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Oleg Tschwanow nicht mehr dabei
Christoph Kiefersauer hält dem EHC Freiburg die Treue

​Mit dem 24-jährigen Christoph Kiefersauer gibt der EHC Freiburg eine weitere Vertragsverlängerung für die kommende Spielzeit bekannt. ...

Neuzugang für die Defensive
Lausitzer Füchse verpflichten Sebastian Zauner

​Die Lausitzer Füchse haben Sebastian Zauner vom Villacher SV verpflichtet. Der gebürtige Berchtesgadener kehrt somit nach zwei Jahren in Österreich wieder in die DE...

Mittelstürmer mit Spielmacherqualitäten
ESV Kaufbeuren verpflichtet Jacob Lagacé

​Der ESV Kaufbeuren hat mit der Verpflichtung von Jacob Lagacé die bis dato noch offene Mittelstürmerposition im Kader für die kommende Spielzeit 2022/23 besetzt. ...

Travis Ewanyk neu im Team
Kämpferische Verstärkung für die Bayreuth Tigers

​Den 22. März 2021 dürfte wohl nur bei den wenigsten Menschen als ein besonders emotionaler Tag in Erinnerung geblieben sein. Ganz anders sieht es da wohl bei den Fa...

Finnischer Angreifer kommt von Hämeenlinnan Pallokerho aus der Liiga
Eispiraten Crimmitschau verpflichten Henri Kanninen

Die Eispiraten Crimmitschau können einen weiteren Neuzugang im Offensivbereich verzeichnen und haben ihre dritte Importstelle für die Spielzeit 2022/23 besetzt. Der ...

Krefeld Pinguine und Eisbären Regensburg neu dabei
DEL2 startet mit 14 Clubs in die zehnte Saison

Alle 14 sportlich qualifizierten DEL2-Teams haben die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Durch den Aufstieg der Eisbären Regensburg und den Abstieg der Krefeld...

Zwei Angreifer kommen von den Löwen Frankfurt
Kassel Huskies holen Tomas Sykora und Darren Mieszkowski

Der Kader der Kassel Huskies für die Saison 2022/23 nimmt weiter Formen an. Mit Tomas Sykora und Darren Mieszkowski können die Schlittenhunde zwei weitere Neuzugänge...

Angreifer ergänzt den Kader der Wölfe
Jackson Cressey schließt sich dem EHC Freiburg an

​Mit dem 26-jährigen Jackson Cressey können die Verantwortlichen des EHC Freiburg einen weiteren Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/23 präsentieren. Mit ein...

Sturmtalent spielt weiterhin für die Wölfe
Lennart Otten bleibt beim EHC Freiburg

​Der 21-jährige Lennart Otten kam vergangenes Jahr als Topscorer der DNL aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG zum EHC Freiburg. ...