1:4 Auftakt des Wingas-Cups: Kassel unterliegt Witjas

Kassels Co-Trainer Hugo Boisvert. (Foto: Kassel Huskies)Kassels Co-Trainer Hugo Boisvert. (Foto: Kassel Huskies)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dass die Mannschaft von Cheftrainer Waleri Below dabei die klare Favoritenrolle einnahm, wunderte keinen der 3576 Zuschauer in der Kasseler Eissporthalle. Doch einen vermeintlichen Klassenunterschied merkte man beiden Teams zu Beginn der Partie nicht an. Die Huskies begannen mutig und kamen durch Thomas Merl (1.) bereits früh zu einer guten Torchance, die Torsteher Igor Saprykin jedoch vereitelte. Seinem russischen Gegenüber stand Huskies-Zerberus Markus Keller aber in nichts nach und rettete im Gegenzug gegen Roman Horak (1.). Doch eben jener Horak war es, der in der achten Minute das Toreschießen eröffnete, als er völlig frei vor Markus Keller auftauchte und diesem mit einer Körpertäuschung keine Chance ließ. Die Huskies zeigten sich aber weiterhin bissig und kamen in der Folge zum kämpferisch verdienten Ausgleich. Lukas Koziol hatte den Puck an der gegnerischen blauen Linie erobert und Saprykin auf der Fanghandseite überwunden.

Im zweiten Drittel mussten die Huskies das Heft des Handelns dann den immer stärker werdenden Russen überlassen und beschränkten sich ihrerseits auf das Konterspiel. Mit schwindender Kondition und Konzentration häuften sich dann auch die Chancen für den HK Witjas. In der 29. Minute vollendete der russische Youngster Artjom Shvets-Rogowoi — erneut freistehend im Slot — zur verdienten 2:1 Führung der russischen ’Ritter“. Erst kurz vor Drittelende sammelten die Nordhessen nochmal alle Kräfte und bissen sich vor dem Witjas-Gehäuse fest, doch weder Alex Lambacher noch Neu-Husky Patrick Klöpper (beide 40.) konnten ihren Bemühungen etwas Zählbares folgen lassen.

Der knappe Spielstand ließ die Huskies die Möglichkeit das Spiel noch zu ihren Gunsten zu gestalten. Und die Nordhessen hatten gute Chancen. Doch weder Meilleur (43.) noch Koziol im Powerplay (47.) konnten den Ausgleich herstellen. Die Russen taten nur noch das Nötigste und agierten aus einer starken Defensive. Für die endgültige Entscheidung sorgte Ex-NHL-Star Maxim Afinogenow dann höchstpersönlich, als er unwiderstehlich die Huskies-Abwehr aussteigen ließ und Keller durch die Beine überwand. Damit war der Wille der sich teuer verkaufenden Huskies endgültig geschlagen, so dass das 1:4 durch den Finnen Mankinen nur noch Makulatur war.

Trotz der Niederlage gab es von den gut gefüllten Rängen viel Applaus für die Mannen von Chef-Husky Rico Rossi, die bereits am morgigen Abend wieder aufs Eis gehen. Dann wartet mit dem HC Slovan Bratislava ein Gegner ähnlichen Kalibers auf die Nordhessen.


Du willst die wichtigsten DEL2-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
22 Einsätze für den 22-Jährigen
Maximilian Meier steht weiter im Tor des ESV Kaufbeuren

​Mit Torhüter Maximilian Meier hat der ESV Kaufbeuren ein weiteres wichtiges Puzzlestück seiner Mannschaft für die Spielzeit 2022/23 unter Vertrag genommen....

Neuzugang im Sturm kommt aus Leipzig
Sebastian Hon spielt künftig für den EHC Freiburg

​Mit dem 22-jährigen Sebastian Hon kann der EHC Freiburg einen weiteren Angreifer und Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. ...

Bewerbung für Saison 2023/24
Kassel Huskies geben Lizenzunterlagen bei DEL und DEL2 ab

​In dieser Woche haben die Kassel Huskies die Bewerbungsunterlagen für den Aufstieg in die DEL zur Saison 2023/24 vollständig und fristgerecht im Ligabüro in Neuss e...

Deutsch-Tscheche bleibt in Crimmitschau
Eispiraten Crimmitschau verlängern mit Filip Reisnecker

​Die Eispiraten Crimmitschau haben eine weitere wichtige Personalentscheidung getätigt und den Vertrag mit Filip Reisnecker verlängert. Der 20-jährige Deutsch-Tschec...

Towerstars verpflichten Verteidiger
Oliver Granz wechselt von Kassel nach Ravensburg

​Die Ravensburg Towerstars haben zur nächsten Saison Oliver Granz unter Vertrag genommen. Der 24-jährige Verteidiger stand in den vergangenen zwei Jahren in Diensten...

Sechste Spielzeit bei den Jokern
Joey Lewis bleibt beim ESV Kaufbeuren

​Mit dem frisch gebackenen Familienvater Joey Lewis bleibt dem ESV Kaufbeuren ein weiterer Spieler erhalten, der schon lange seine Schlittschuhe für die Joker schnür...

Neuzugang aus Rostock
Jesse Dudas besetzt vierte Kontingentstelle bei Heilbronner Falken

​Mit dem kanadisch-ungarischen Angreifer Jesse Dudas können die Heilbronner Falken den ersten Neuzugang für die kommende DEL2-Saison 2022/2023 präsentieren. Der Rech...

Top-Angreifer wechselt nach Bayreuth
Bayreuth Tigers holen Philippe Cornet aus Hämeenlinna

​Mit Philippe Cornet wechselte ein Stürmer zu den Bayreuth Tigers, der neben der Erfahrung aus 325 Einsätzen in der AHL auch auf gut 70 Einsätze in Norwegen sowie kn...

Angreifer geht in sein drittes Jahr bei den Huskies
Lois Spitzner stürmt weiterhin für die Kassel Huskies

Es geht ins dritte Huskies-Jahr für Lois Spitzner: Die Kassel Huskies haben den Vertrag mit dem 24-jährigen Angreifer verlängert. Somit wird Spitzner auch in der kom...