0:10 - Dezimierte Bluedevils chancenlos gegen fast komplette Ice Tigers

Weiden: Zwei Schweden kommen, Blaha geht - Lang im TorWeiden: Zwei Schweden kommen, Blaha geht - Lang im Tor
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das Match der Blue Devils Weiden gegen den DEL-Mitfavoriten Nürnberg Ice Tigers stand am Dienstagabend unter keinem guten Stern. Schon vor Beginn des Spieles gesellten sich zu den bereits bekannten Ausfällen Holger König (Leistenprobleme) und Florian Zellner (Bänderriss) noch die zwei erkrankten Spieler Jan Penk und Alexander Herbst. Letztendlich waren die Nürnberger in allen Belangen überlegen und das Endergebnis von 0:10 nicht überraschend.



Dennoch gaben die Devils vom Eröffnungsbully alles und versuchten den Nürnbergern Paroli zu bieten, was gegen so ein Klasseteam sehr schwer ist. Dennoch waren es gerade die jungen Weidener, die sich zu Beginn gut in Szene setzen konnten und ab und an die Nürnberger etwas überraschten. Die Franken waren überraschenderweise mit dem kompletten Kader außer Neuzugang Herberts Vasiljevs nach Weiden gereist (auch die drei Nationalspieler Lasse Kopitz, Petr Fical und Tomas Martinec kamen frisch aus Helsinki zum Einsatz).



Der Nürnberger Förderlizenzgoalie Lukas Lang, der im Weidener Tor stand, hielt den Beschuss der Ice Tigers bis zur 15 Minute stand, ehe er das 0:1 durch Sean Tallaire kassierte. Kurz vor Drittelende fiel dann ein zweites Powerplaytor für Nürnberg durch Benjamin Barz.



Dann nahm das Unheil seinen Lauf, denn im zweiten Drittel musste mit Samuel St. Pierre ein weiterer Kontingentspieler wegen Leistenproblemen passen, die ihn schon vor dem Turnier in Bremerhaven etwas gestört hatten. Als es dann auch noch den Daniel Ström erwischte, der nach einem Check enorme Schmerzen im Rücken hatte und ins Weidener Klinikum gebracht wurde, war das Spiel eigentlich gelaufen.



Nürnberg brauchte nicht gerade viel Kraftanstrengung, um den Rumpfkader der Weidener müde zu laufen und konnte dann in regelmäßigen Abständen erhöhen. In der 23. Minute fiel das 3:0 durch Uli Maurer. Dies war ein kurioses Tor, weil der Puck nachdem er sichtbar unter der Latte eingeschlagen hatte, plötzlich auf dem Tor liegen blieb. Ein physikalisches Wunder, Tor oder kein Tor? Zumindest wäre es nützlich gewesen, wenn der Schiedsrichter überprüft hätte, ob das Tornetz ein Loch hat oder nicht.

In der 29. Minute war es Pascal Trepanier, der das 4:0 machte. Drew Bannister (34.) und Tomas Martinec (34.) erhöhten noch im zweiten Drittel auf 6:0. Lukas Lang konnte einem leid tun, denn auch beim zweiten Auftritt für die Oberpfälzer hatte er eigentlich keine richtige Chance sich zu beweisen.

Im letzten Abschnitt war dann die Luft raus und Nürnberg machte die 10 noch voll. Torschützen waren Trepanier (46.), Schauer (50.) und zweimal Tapper (55. und 59.). Damit endete für die Bluedevils eine wechselhafte Vorbereitung, aber das Spiel gegen die Ice Tigers sollte man schon jetzt abhaken, denn das einzige was jetzt zählt ist für den Saisonauftakt am Freitag in Bietigheim eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen und die Verletzten wieder herzustellen. Man kann im Weidener Lager nur hoffen, dass sich der eine oder andere wieder gesund meldet, sonst könnte die Reise nach Bietigheim schon gleich wieder zu einem Himmelfahrtskommando werden. (bluedevilsfan.de)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Vorschau 51. Spieltag DEL2
Hochspannung in der DEL2: Playoff-Rennen und Abstiegskampf spitzt sich am vorletzten Spieltag zu

Im Kampf um die Playoff-Plätze und den Klassenerhalt in der DEL2 spitzt sich die Situation am vorletzten Spieltag der Hauptrunde dramatisch zu....

Erfahrung soll Aufstieg in die DEL ebnen
Ziel Aufstieg: Bill Stewart als neuer Cheftrainer der Kassel Huskies präsentiert

Die Kassel Huskies haben Bill Stewart als Nachfolger des entlassenen Bo Subrs verpflichtet. Der 66-jährige Kanadier soll mit seiner Erfahrung den Nordhessen zum DEL-...

Ausfälle in der DEL2
Ravensburg Towerstars kämpfen mit Verletzungssorgen: Geschlossenheit und Fanunterstützung gefordert

Die Ravensburg Towerstars stehen vor einer personellen Herausforderung: Vier ihrer Stammspieler sind nach den jüngsten Spielen gegen Bietigheim und Dresden verletzt ...

Trainerwechsel beim Tabellenführer der DEL2
Huskies trennen sich von Trainer Bo Subr

Die Kassel Huskies haben bekanntgegeben, dass sie sich von ihrem Cheftrainer Bo Subr und dessen Assistenten Jan Melichar getrennt haben....

Hochverdienter 3:0-Erfolg gegen Krefeld
Eisbären Regensburg sichern sich zweiten Platz in der DEL2

​Mit einem 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)-Erfolg gegen die Krefeld Pinguine können die Eisbären Regensburg nicht mehr vom zweiten Platz der DEL2 verdrängt werden. Die vor der S...

49. Spieltag der DEL2
Chernomaz führt Bad Nauheim zum Sieg im Playoff-Rennen – Wichtige Erfolge auch für Freiburg und Weißwasser

...

Vor dem Start des 49. und 50. Spieltag in der DEL2
Spannender Kampf um Playoff-Plätze in der DEL2 vor den letzten vier Spieltagen

In der DEL2 bleibt es vier Spieltage vor Ende der Hauptrunde im Kampf um die Playoff-Plätze spannend. Besonders im unteren Bereich der Tabelle geht es eng zu, und di...

EC Bad Nauheim setzt auf neuen Trainer Rich Chernomaz für die Wende in der DEL2
EC Bad Nauheim trennt sich von Trainer Harry Lange nach Niederlagenserie

Im Zuge einer sportlichen Krise trennt sich der EC Bad Nauheim von Trainer Harry Lange und setzt auf Rich Chernomaz als neuen Impulsgeber....

DEL2 Hauptrunde

Freitag 01.03.2024
Bietigheim Steelers Bietigheim
5 : 0
Eispiraten Crimmitschau Crimmitschau
Ravensburg Towerstars Ravensburg
1 : 3
Lausitzer Füchse Weißwasser
Dresdner Eislöwen Dresden
1 : 4
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
Selber Wölfe Selb
4 : 1
Krefeld Pinguine Krefeld
EV Landshut Landshut
4 : 1
Eisbären Regensburg Regensburg
EHC Freiburg Freiburg
3 : 2
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
Kassel Huskies Kassel
3 : 2
Starbulls Rosenheim Rosenheim
Sonntag 03.03.2024
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Ravensburg Towerstars Ravensburg
Starbulls Rosenheim Rosenheim
- : -
EHC Freiburg Freiburg
ESV Kaufbeuren Kaufbeuren
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Lausitzer Füchse Weißwasser
- : -
Kassel Huskies Kassel
Eisbären Regensburg Regensburg
- : -
Selber Wölfe Selb
EC Bad Nauheim Bad Nauheim
- : -
EV Landshut Landshut
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die DEL2
Aktuelle DEL2 Wetten & Wettanbieter