Zwölfter Sieg im 13. Spiel: Freezers schlagen MannheimHamburg - Mannheim 3:2

Foto: Hamburg FreezersFoto: Hamburg Freezers
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mannheim ging durch Marcus Kink (9.) früh in Führung, in der Folge hatten beide Teams nur wenige Chancen. Im zweiten Drittel kamen die Freezers dann immer besser in die Partie und erzielten den Ausgleich: Garrett Festerling (24.) verwertete einen Abpraller aus kurzer Distanz. Hamburg drängte anschließend auf den nächsten Treffer, welcher allerdings den Adlern vorbehalten war. Einen Konter schloss Frank Mauer (34.) zum 2:1 für die Gäste ab. Im Schlussdrittel waren dann wieder die Gastgeber am Zug und wurden durch den 2:2-Ausgleich von Thomas Oppenheimer (45.) belohnt. Die Freezers erspielten sich in der Folge zahlreiche Torgelegenheiten und drehten die Partie kurz vor Spielende mit dem 3:2-Treffer durch Kevin Schmidt (55.).

Stimmen

Benoit Laporte (Trainer Hamburg Freezers): „Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Alle haben heute hart gekämpft und großen Siegeswillen gezeigt. Wir haben jetzt zwölf Siege aus dreizehn Spielen geholt. Das ist kein Glück. Die Mannschaft hat sich diese Serie mit Leistung und Leidenschaft selbst verdient.“

Harold Kreis (Trainer Adler Mannheim): „Wir haben ein gutes erstes Drittel gespielt. Einfach, gradlinig und präsent im Angriffsdrittel. Im zweiten Durchgang haben wir häufig nur zugesehen und Hamburg ist immer stärker ins Spiel gekommen. Am Ende waren die Freezers besonders vor dem Tor immer einen Schritt schneller als wir und haben sich den Sieg dadurch verdient.“

Thomas Oppenheimer (Torschütze Hamburg Freezers): „Wir haben momentan einen unglaublichen Lauf. Die Einstellung stimmt bei jedem einzelnen von uns. Auch bei einem Rückstand lassen wir die Köpfe nicht hängen, sondern kämpfen uns zurück. Mit den Siegen gegen Köln und Mannheim haben  wir gezeigt, dass wir auch gegen die großen Mannschaften bestehen können. Diesen Schwung müssen wir jetzt in die nächste Partie gegen die Eisbären Berlin mitnehmen.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Freitag 16.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
5 : 6
Krefeld Pinguine Krefeld
Eisbären Berlin Berlin
1 : 3
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
EHC Red Bull München München
4 : 2
Iserlohn Roosters Iserlohn
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
3 : 2
Kölner Haie Köln
Straubing Tigers Straubing
2 : 4
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Düsseldorfer EG Düsseldorf
5 : 3
Augsburger Panther Augsburg
Sonntag 18.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Straubing Tigers Straubing