Zwischen bittersüß und sensationellReaktionen auf den Wolfsburger Sieg

Die Grizzly Adams Wolfsburg feiern mit ihren mitgereisten Fans. (Foto: swiss-image.ch / Nadja Simmen / Spengler Cup)Die Grizzly Adams Wolfsburg feiern mit ihren mitgereisten Fans. (Foto: swiss-image.ch / Nadja Simmen / Spengler Cup)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Es gibt eigentlich keine Superlative. Es ist unbeschreiblich - einfach sensationell. Wir haben ein richtig gutes Spiel gesehen. Daniar Dshunussow war heute überragend, wie natürlich das gesamte Team. Auch die Zuschauer haben unsere Leistung honoriert. Wir sind sehr glücklich über diesen Erfolg“, wird EHC-Manager Charlie Fliegauf auf der Homepage der Grizzly Adms zitiert.

Auch Norm Milley war begeistert: „Das war von beiden Mannschaften ein richtig starkes Spiel“, freute sich der Wolfsburger Stürmer. „Wir haben hart gearbeitet, aber auch Kanada war wirklich gut.“ Und dass er als Kanadier gegen die kanadische Auswahl gewonnen hat – das fühlte sich auch für Milley gut an. „Das ist bittersüß, aber letztlich fühlt sich das richtig gut an. Meine Familie hat das Spiel auch gesehen – und uns die Daumen gedrückt.“ Gegen Dinamo Riga, den Halbfinalgegner (Freitag, 20.15 Uhr, Eurosport 2), hatte Wolfsburg sein Gruppenspiel noch mit 1:3 verloren. „Ich finde aber, dass das Ergebnis nicht das Spiel widerspiegelt. Das hätte in beide Richtungen ausgehen dürfen“, sieht Milley auch gute Chancen, nun dem KHL-Team ein Bein zu stellen.

Die Kanadier waren freilich wenig begeistert über die Niederlage. „Wir sind Kanadier. Wir wollen immer gewinnen. Das hat nicht geklappt und ist daher auch enttäuschend. Aber wir werden nächstes Jahr wieder da sein“, sagte Stürmer Kurtis McLean.

Im anderen Halbfinale stehen sich am Freitagnachmittag (15 Uhr, Eurosport 2) der Gastgeber HC Davos und der HC Vitkovice gegenüber. Die beiden Sieger bestreiten am Silvestermittag um 12 Uhr das Endspiel.

Hockeyweb präsentiert die Highlights vom Wochenende
Die Top 10 der DEL im Video

Im Mittelpunkt Torwart Dustin Strahlmeier von den Schwenninger Wild Wings mit einer unglaublichen Parade. Was für ein Hexer! ...

4:3-Sieg gegen die Straubing Tigers
Derbysieg für Red Bull München bei Heimspieldebüt von Yasin Ehliz

​Das erste Ligaspiel nach der Deutschland-Cup-Pause verlief für die Red Bulls nicht erfolgreich. In Schwenningen musste sich die Mannschaft von Don Jackson geschlage...

Vor 60 Jahren war der SC Weßling Gründungsmitglied der Bundesliga
Schnee, Autos und Skier – Weßlings große Eishockey-Sehnsucht

​Wenn der Weßlinger See im Winter erstarrt, erwacht die Leidenschaft. Kinder schnappen sich ihre Schlitten, die etwas Älteren versuchen sich als Eisstockschützen – d...

Iserlohn Roosters weiter ohne Auswärtssieg
Straubing Tigers stoppen Heimpleitenserie

Im ersten Spiel nach der Länderspielpause trafen die Straubing Tigers auf die Iserlohn Roosters und stellten den Tag unter das Motto „Traditionsspieltag“. Damit war ...

Nationalspieler unterschreibt Dreijahresvertrag
Björn Krupp kommt zur neuen Saison zu den Adlern Mannheim

Mit Björn Krupp haben die Adler Mannheim einen deutschen Verteidiger unter Vertrag genommen. Der 27-jährige Nationalspieler, der derzeit noch beim Ligakonkurrenten G...

Vertragsverlängerung für Saison 2019/20
Brandon Reid und Pierre Beaulieu bleiben Trainer der Krefeld Pinguine

​Nach zehn Siegen aus 17 Spielen und daraus resultierenden 27 Punkten verlängern die Krefeld Pinguine die Arbeitsverträge mit ihrem Trainergespann Brandon Reid und P...

Schulterverletzung: 4 bis 6 Wochen Pause
Adler Mannheim: Moritz Seider verletzt

Adduktoren: Auch Defensiv-Kollege Cody Lampl muss passen....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!