Zwischen bittersüß und sensationellReaktionen auf den Wolfsburger Sieg

Die Grizzly Adams Wolfsburg feiern mit ihren mitgereisten Fans. (Foto: swiss-image.ch / Nadja Simmen / Spengler Cup)Die Grizzly Adams Wolfsburg feiern mit ihren mitgereisten Fans. (Foto: swiss-image.ch / Nadja Simmen / Spengler Cup)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Es gibt eigentlich keine Superlative. Es ist unbeschreiblich - einfach sensationell. Wir haben ein richtig gutes Spiel gesehen. Daniar Dshunussow war heute überragend, wie natürlich das gesamte Team. Auch die Zuschauer haben unsere Leistung honoriert. Wir sind sehr glücklich über diesen Erfolg“, wird EHC-Manager Charlie Fliegauf auf der Homepage der Grizzly Adms zitiert.

Auch Norm Milley war begeistert: „Das war von beiden Mannschaften ein richtig starkes Spiel“, freute sich der Wolfsburger Stürmer. „Wir haben hart gearbeitet, aber auch Kanada war wirklich gut.“ Und dass er als Kanadier gegen die kanadische Auswahl gewonnen hat – das fühlte sich auch für Milley gut an. „Das ist bittersüß, aber letztlich fühlt sich das richtig gut an. Meine Familie hat das Spiel auch gesehen – und uns die Daumen gedrückt.“ Gegen Dinamo Riga, den Halbfinalgegner (Freitag, 20.15 Uhr, Eurosport 2), hatte Wolfsburg sein Gruppenspiel noch mit 1:3 verloren. „Ich finde aber, dass das Ergebnis nicht das Spiel widerspiegelt. Das hätte in beide Richtungen ausgehen dürfen“, sieht Milley auch gute Chancen, nun dem KHL-Team ein Bein zu stellen.

Die Kanadier waren freilich wenig begeistert über die Niederlage. „Wir sind Kanadier. Wir wollen immer gewinnen. Das hat nicht geklappt und ist daher auch enttäuschend. Aber wir werden nächstes Jahr wieder da sein“, sagte Stürmer Kurtis McLean.

Im anderen Halbfinale stehen sich am Freitagnachmittag (15 Uhr, Eurosport 2) der Gastgeber HC Davos und der HC Vitkovice gegenüber. Die beiden Sieger bestreiten am Silvestermittag um 12 Uhr das Endspiel.

Auf dem Wege der Besserung
Karsten Mende: „Es geht mir besser“

​Am Tag nach seinem 51. Geburtstag möchte sich Karsten Mende, Manager der Iserlohn Manager, bei allen Freunden, Kollegen, Weggefährten und Fans für die zahlreichen G...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 15
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

Lob für Kölns Organisatoren und Fans, Düsseldorf spielerisch besser
DEG gewinnt hervorragend organisiertes DEL Winter Game in Köln

​Elfjährige Jungs haben Ausdauer. „Derbysieger, Derbysieger, hey, hey!“, trällerten die Spieler der Nachwuchsmannschaft der Düsseldorfer EG, während sie durch die Ka...

Torhüter verlängert seinen Vertrag
Dustin Strahlmeier bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings haben den Vertrag mit Torhüter Dustin Strahlmeier verlängert. Der 26-Jährige unterschrieb am Freitag einen Kontrakt über eine weitere Sp...

Noch ein Ausfall
Adler Mannheim mehrere Wochen ohne Dennis Endras

​Die Adler Mannheim müssen in den kommenden Partien ohne Torhüter Dennis Endras auskommen. Der 33-jährige Immenstädter verletzte sich im Heimspiel gegen die Eisbären...

Nordlichter siegen im Sechs-Punkte-Spiel
Fischtown Pinguins Bremerhaven entführen Sieg aus Straubing

Die Spiele werden weniger und die Tabelle ist eng. Da sind Punkte gegen die direkte Konkurrenz doppelt wichtig. Im Rennen um Platz sechs kamen die Fischtown Pinguins...

EHC Red Bull München gewinnt mit 5:2
Der Meister beendet die Serie der Krefeld Pinguine

​Lang waren die Krefeld Pinguine erfolgreich, doch dem Deutschen Meister EHC Red Bull München unterlagen die Schwarz-Gelben daheim mit 2:5 (1:2, 0:2, 1:1). ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!