Zwei Vertragsverlängerungen in Straubing

Straubing: Trew bleibt ein TigerStraubing: Trew bleibt ein Tiger
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Straubing Tigers haben die Verträge mit den aktuellen U25-Spielern Thomas Wilhelm und Christian Retzer um zwei weitere Jahre verlängert.

 

Der inzwischen 25 Jahre alte Christian Retzer, der in dieser Saison als Verteidiger und Stürmer gleichermaßen zum Einsatz kam, sagte: „Ich fühle mich sehr wohl in Straubing, wollte hier bleiben und Sicherheit haben. Aussschlaggebend war, dass ich mit dem, was hier passiert, sehr zufrieden bin.“ Er möchte in der nächsten Saison mit den Tigers die Play-off-Teilnahme anstreben.

 

Wie Christian Retzer konnte sich auch Thomas Wilhelm, der im Saisonverlauf schon mehrere Rookie-Auszeichnungen einheimste, über zu wenig Eiszeit nicht beschweren. Darauf setzt er auch weiterhin: „Ich hoffe, dass ich mich damit weiterentwickeln werde.“ Es sei für ihn eine Genugtuung, in Straubing in der DEL zu spielen, nachdem er in Landshut als nicht tauglich für die zweite Liga aussortiert worden war. Der 20-Jährige bestreitet derzeit seine dritte Saison im Gäuboden.

 

Trainer Erich Kühnhackl zeigte sich zufrieden mit der Weiterpflichtung der beiden Akteure: „Solche Spieler in dem Alter mit diesen Fähigkeiten würden wir noch mehr benötigen. Nach ihren Leistungen hatten sie diese Vertragsverlängerungen verdient. Sie stellen einen wichtigen Baustein für die Zukunft dar.“

 

Der Coach selbst wollte sich, was seinen Verbleib in Straubing betrifft, noch nicht näher äußern. Er sagte: „Wir werden in absehbarer Zeit Gespräche führen. Wichtig sind aber zunächst die Spieler und dass sich Geschäftsführer Jürgen Pfundtner engagiert, damit wir im nächsten Jahr eine schlagkräftige Mannschaft haben.“