Zwei Türme in der SchlachtIngolstadt - Mannheim 1:2

Dennis Endras war der Garant für den Sieg des Tabellenführers beim Meister. (Foto: Imago)Dennis Endras war der Garant für den Sieg des Tabellenführers beim Meister. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Normalerweise schießt der frühe Adler das Tor, am Freitagabend gehörten die ersten Minuten aber den Gastgebern. Ingolstadt mit guten Möglichkeiten, in Überzahl dann auch die Führung durch Brandon Buck in der vierten Minute. Souverän gespielt, das Powerplay beider Kontrahenten ligaweit eher  im unteren Drittel der Statistik zu finden. Mannheim nach über sechs Minuten mit dem ersten Torschuss, danach flogen die Ward-Männer einen Angriff nach dem anderen auf Timo Pielmeier im Tor bei den Panthern.  Schneller Vorstoß, harter und präziser Pass vors Tor und Jamie Tardif muss nur noch den Schläger hinhalten, um nach knapp neun Minuten auszugleichen. Der ERC hätte danach wieder in Führung gehen müssen, Jared Ross und zweimal John Laliberte vergaben alleine vor Dennis Endras. Die Klasse und Schnelligkeit der Gäste bekamen die Panther dann kurz vor der ersten Pause erneut zu spüren.  Rheault in eigener Unterzahl mit dem Break und Sinan Akdag kann „Pille“ ein zweites Mal überwinden.

Die 4128 Zuschauer sahen zwar einen  torlosen  Mittelabschnitt, aber eben auch zwei glänzend aufgelegte Torhüter, wobei  Dennis Endras eher im Fokus stand als sein Gegenüber. Egal ob Patrick Hager, Alexandre Picard oder auch Petr Taticek, sie alle konnten den gebürtigen Allgäuer nicht überwinden. Bei den gelegentlichen Entlastungsangriffen der Kurpfälzer durch Tardif oder Glen Metropolit zeigte dann Timo Pielmeier, was er drauf hat. Das 100. Tor des Meisters in der laufenden Saison lag in der Luft, es sollte aber nicht mehr fallen. „Wir wissen, dass wir mit der besten Mannschaft in der Liga mithalten können“, zog Pielmeier als positives Resümee aus dem Duell. Und Ingolstadts Benedikt Schopper meinte schmunzelnd: „Na, so toll war der Endras nun auch nicht, eher waren wir vor dem Tor nicht effektiv genug.“ Chancen auf ein höheres Ergebnis gab es in Hülle und Fülle, gegen einen anderen Gegner mit einem anderen Goalie wäre es am Freitagabend zu einem Schützenfest gekommen. So bleibt es bei einer knappen Niederlage für Ingolstadt, Mannheim kann auch im siebten Auswärtsspiel in Folge gewinnen.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Thomas Brandl bleibt Development Coach
Kölner Haie: Manuel Kofler und Fredrik Norrena nun im Trainerteam

​Das Trainerteam der Kölner Haie für die kommende Saison nimmt Formen an. Mit Manuel Kofler und Fredrik Norrena hat der KEC zwei Co-Trainer für das Team um Cheftrain...

Auszeichnung zum besten U21-Spieler der DEL2
Löwen Frankfurt verplichten Verteidiger Philipp Bidoul

Die Löwen Frankfurt haben den 20-jährigen Philipp Bidoul vom ESV Kaufbeuren verpflichtet und mit einem Vierjahresvertrag ausgestattet....

Punktbester Verteidiger der ICE Hockey League
Clayton Kirichenko wechselt zu den Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben den 28-jährigen kanadischen Verteidiger Clayton Kirichenko vom österreichischen Klub Pioneers Vorarlberg verpflichtet. ...

Abbott Girduckis kommt aus Regensburg
DEL2-Meister wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt verpflichtet Abbott Girduckis von DEL2-Meister Eisbären Regensburg. Der 28-jährige Stürmer, der über einen deutschen Pass verfügt, erhält bei den...

20-jähriger Stürmer wechselt von Meister Eisbären Berlin
Adler Mannheim nehmen Maximilian Heim unter Vertrag

Die Adler Mannheim treiben mit der Verpflichtung des jungen Angreifers Maximilian Heim die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran....

Zuletzt in der DEL2 für die Kassel Huskies im Einsatz
Rayan Bettahar schließt sich den Fischtown Pinguins Bremerhaven an

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben mit dem 20-jährigen Abwehrspsieler einen weiteren jungen Akteur für die neue Spielzeit verpflichtet, der in der Vergangenehe...

Scorerqualität und starke Zweikampfwerte
Cody Kunyk wechselt von Frankfurt nach Augsburg

Die Augsburger Panther haben ihren Kader in der Offensive mit der Verpflichtung des 33-jährigen Routiniers Cody Kunik weiter verstärkt....

25-jähriger Stürmer unterzeichnet Zweijahresvertrag
Cedric Schiemenz schließt sich den Löwen Frankfurt an

Cedric Schiemenz hat einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Löwen Frankfurt unterschrieben. Der 25-Jährige kommt von den Iserlohn Roosters und wird den Sturm der Löwen ve...