Zwei neue Kranke: Ice Tigers weiter stark dezimiert

Zittersieg gegen HuskiesZittersieg gegen Huskies
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sieben Spieler der Nürnberg Ice Tigers meldeten sich vor dem Pokalspiel

in Augsburg mit Magen-Darm-Problemen ab. Neben den beiden Torhütern

Jean-Francois Labbé und Lukas Lang traf die Seuche gleich vier

Verteidiger (Jame Pollock, Michel Periard, Stefan Schauer, Felix

Petermann) sowie Stürmer Matt Davidson.


Zudem fehlte weiter Brian Swanson auf Grund einer Schulterverletzung.

Inzwischen haben sich mit Verteidiger Christian Franz und Stürmer

Robert Döme noch zwei weitere Spieler mit Magen-Darm-Infektion krank

gemeldet. Und auch Betreuer Karl Schmid und Physiotherapeut Lutz

Rühlmann sind ausser Gefecht. Das für den Mittwoch angesetzte Training

wurde abgesagt, statt dessen gab es einen "Infusionstag" für die Cracks.


Sportdirektor Otto Sykora: "Komplett werden wir in Ingolstadt ganz

sicher nicht antreten können. Wir können nur hoffen, dass nicht noch

mehr Spieler davon getroffen werden und sich abmelden." Ansonsten

besteht sogar die Gefahr, dass die Nürnberg Ice Tigers nicht einmal die

geforderte Mindestanzahl Spieler (ein Torhüter, neun Feldspieler) beim

Derby in Ingolstadt aufbieten können. (icetigers.de)