Zwei Lions im Zach-Team

Markus Jocher bleibt ein "Löwe"Markus Jocher bleibt ein "Löwe"
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Frankfurt Lions sind stolz, gleich zwei aktuelle Nationalspieler aufbieten zu können. Michael

Hackert ist von Bundestrainer Hans Zach erstmals ins Nationalteam berufen worden. Der 22-Jährige

kommt beim Skoda-Cup, der zwischen dem 6. und 8. Februar in Basel (Schweiz) ausgetragen wird,

zu seinem Debüt. Dort spielen die Zach-Schützlinge gegen Kanada, die Schweiz und die Slowakei.

,,Ich werde in jedem Fall versuchen, mich durch gute Leistung für die Weltmeisterschaft in Prag zum

empfehlen," freut sich der “junge Löwe” Hackert über die ehrenvolle Berufung. ,,Es werden

momentan ja erst einmal einige Spieler für die WM getestet. Ich hoffe, dass ich gute Spiele abliefern

werde und dann mit zur WM fahren kann." Der zweite Frankfurter heißt Martin Reichel und ist

Stammspieler auf internationalem Parkett. Der gebürtige Tscheche wird auch im All-Star-Game

mitspielen, welches am Sonntag, dem 1. Februar, in Ingolstadt ausgetragen wird. Hier trifft er im

gegnerischen Team auf seine Mannschaftskameraden Patrick Lebeau und Peter Ratchuk, die für die

Allstars antreten. Michael Hackert stößt erst im Testspiel gegen Österreich am Mittwoch in Bad Tölz

zur Nationalmannschaft.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!