Zwei junge Talente für SchwenningenBillich kommt aus Freiburg, Kurth aus Heilbronn

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der gebürtige Freiburger Billich konnte erst letzte Woche den Aufstieg in die DEL2 mit seinem Heimatverein EHC Freiburg feiern. Dort absolvierte er seine Eishockeyausbildung und durchlief auch alle Jugendmannschaften. Danach spielte er für zwei Jahre bei den Heilbronner Falken in der DEL2, um anschließend nach Freiburg in die Oberliga zurückzukehren. In der letzten Saison kam er bereits in zehn Spielen bei den Wild Wings in der DEL zum Einsatz und konnte dabei drei Scorerpunkte verbuchen. „Steven ist ein wendiger und schneller Außenstürmer der bereits DEL-Luft geschnuppert hat und dabei sein Potential andeuten konnte. Dieses soll er in den nächsten beiden Jahren in Schwenningen weiterentwickeln“, so Sportmanager Jürgen Rumrich.

Der zweite Neuzugang kennt sich ebenfalls bestens in der Region aus. Marcel Kurth wurde in Donaueschingen geboren und spielte bis 2009 im Nachwuchs der Schwenninger, ehe er zu den Jungadlern nach Mannheim in die DNL wechselte. Dort durfte er unter dem heutigen Chefcoach der Wild Wings, Helmut de Raaf, mehrfach die Meisterschaft feiern. Die vergangenen beiden Spielzeiten absolvierte er beim Kooperationspartner der Adler Mannheim in Heilbronn in der DEL2. „Mit Marcel haben wir einen talentierten, jungen deutschen Spieler verpflichtet, der die Region und das Umfeld in Schwenningen bereits aus seiner Jugend bestens kennt und nun den nächsten Schritt in seiner Karriere machen möchte“, sagt Jürgen Rumrich zur Verpflichtung von Marcel Kurth.

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL