Zwei Fäuste + vier Tore = drei PunkteIntensives Spiel gegen die Adler geht an München

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Sonntag, 13. September 2015, 16.30 Uhr. Zu dieser Zeit startete auch für die Red Bulls München das erste Heimspiel der Saison 2015/16 gegen die Adler Mannheim.

In der vergangenen Saison war es das Topspiel der DEL. Für einen Spieler im Münchner Kader sollte dieses Spiel ein ganz besonderes werden: Frank Mauer. Der 26-jährige Heidelberger spielte in den vergangenen sechs Spielzeiten für die Adler. In der letzten Saison wurde er mit Mannheim gar Deutscher Meister. Seit dem 27. April steht Mauer bei den Red Bulls unter Vertrag. Nun traf er auf seine ehemaligen Mannschaftskameraden, die heuer mit dem neuen Coach Greg Ireland unterwegs sind. In einer heiß umkämpften Begegnung bezwangen die Red Bulls die Adler Mannheim mit 4:2 (2:0, 0:1, 2:1) vor 4850 Zuschauern.

Doch auch im ersten DEL-Spiel musste sich Frank Mauer erneut nur mit der dritten Sturmreihe zufrieden geben.  Auch das zeigt erneut, wie ausgewogen das Münchner Team aufgestellt ist, wenn solch ein hochklassiger Akteur in der dritten Reihe eingesetzt wird.

Von Anfang an war die Partie ein offener Schlagabtausch, in dem das körperliche Spiel zum Teil mehr im Vordergrund stand als das taktische Spiel. Für den ersten Punch sorgten die Gastgeber mit einem Schuss wie ein Strich von Kapitän Michael Wolf. Von Frank Mauer war über weite Strecken nicht übermäßig viel zu sehen. Offenbar wollte er gleich im ersten Aufeinandertreffen mit seinem ehemaligen Team ein bisschen zu viel und wirkte teils ein wenig verkrampft. Richtig enthemmt wirkten gegen Mitte des ersten Drittels dann Steve Pinizzotto und Denis Reul, die das Eis zwischenzeitlich als Boxring nutzten. „Wenn sich zwei große Jungs hauen wollen, dann sollen sie das tun. Auch wenn es keine schöne Aktion war, hat es uns heute den nötigen Push gegeben“, so Kapitän Michael Wolf zum Faustkampf zwischen Pinizzotto und Reul. Das Schiedsrichtergespann hatte alle Mühe die beiden Streithähne zu trennen. Eishockey wurde natürlich auch noch gespielt. Für das zweite Tor der Red Bulls sorgte Jason Jaffray.

Trotz vieler unschöner Aktionen blieb es ein flüssiges und hochklassiges Eishockeyspiel. Nachdem Toni Söderholm die alte Zwei-Tore-Führung wiedergestellt hatte, hielt Mannheims Glen Metropolit mit seinem zweiten Tor die Gäste weiterhin im Spiel. Doch diese beiden Tore waren heute nicht genug, denn zwei Minuten vor Spielende sorgte erneut Kapitän Michael Wolf mit einem Empty-Net-Goal für die endgültige Entscheidung in einer bis in die Haarspitzen spannenden Begegnung.  „München hat heute sehr stark gespielt. Vor allem im ersten Drittel hatten wir Probleme, in die Partie zu kommen, was uns heute sicherlich den Sieg gekostet hat“, so Adler-Coach Greg Ireland.

Tore: 1:0 Michael Wolf, 2:0 Jason Jaffray, 2:1 Glen Metropolit, 3:1 Toni Söderholm, 3:2 Glen Metropolit, 4:2 Michael Wolf (ENG). Strafen: München 60, Mannheim 30.

ARD "Sportschau" und ZDF "SPORTextra" berichten ab 23. November 2019 über Freitagsspiele der DEL
Die Highlights der DEL Freitagsspiele ab sofort im öffentlich-rechtlichen TV

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) wird ab sofort bis zum Ende der laufenden Saison jeden Samstagvormittag im öffentlich-rechtlichen TV gezeigt. Ab Samstag, den 23.11...

Spielstarker Verteidiger mit NHL Erfahrung
Schwenninger Wild Wings verpflichten Colby Robak

Die Schwenninger Wild Wings reagieren auf die aktuelle sportliche Situation und verpflichten mit Colby Robak einen spielstarken Verteidiger....

Erlös kommt verunglücktem Tjalf Caesar zugtue
Grizzlys Wolfsburg versteigern Halloween-Trikots

Die Grizzlys Wolfsburg versteigern ihre diesjährigen Halloween-Trikots, welche im Heimspiel gegen den EHC Red Bull München getragen wurden. Der gesamte Erlös kommt d...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 9!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Verteidiger Marco Nowak verletzt sich schwer
Hiobsbotschaft für die DEG

Marco Nowak hat sich im Spitzenspiel gegen den EHC Red Bull München einen kompletten Muskel- und Sehnenabriss im rechten Oberschenkel zugezogen. ...

Nun Elfter nach 7:4 gegen die Augsburger Panther
Krefeld Pinguine setzen ihren Höhenflug fort

​Zwei Tage vor der vielleicht entscheidenden Vorstandssitzung des Pinguine-Aufsichtsrats über die Zukunft des DEL-Standorts Krefeld trafen die Niederrheiner, die nac...

3:0-Sieg dank Torhüter Gustafsson
Adler Mannheim gewinnen gegen Verfolger Bremerhaven

Die Adler Mannheim beenden die Niederlagenserie und holen verdienten Sieg gegen Fischtown Pinguins. ...

3:4 nach Verlängerung gegen Nürnberg
Overtime-Niederlage für Red Bulls München

​Nach der Deutschland-Cup-Pause ging es für die Red Bulls München gleich mit dem Derby gegen die Thomas Sabo Ice Tigers weiter. Die Red Bulls, die in der DEL zu Haus...

1:4-Niederlage bei den Grizzlys
DEG schlingert in Wolfsburg

Die Düsseldorfer EG ist nicht gut aus der Länderspielpause gekommen. Vor 2.227 Zuschauern unterlagen die Düsseldorfer im 18. Spiel der Saison mit 1:4 (0:0, 0:1, 1:3)...

Erste Personalentscheidung für 2020/21
Troy Bourke ein weiteres Jahr bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings verlängern den Vertrag mit Stürmer Troy Bourke um eine weitere Spielzeit. Damit zogen die Verantwortlichen die mögliche Vertragsoption. ...

NHL Star versteigert mehrere handsignierte Eishockey-Utensilien
Leon Draisaitl unterstützt Charity-Auktion

Der Deutsche Fußball Botschafter und United Charity starteten am 4. November 2019 erstmalig eine gemeinsame Online-Auktion zur Unterstützung sozialer Projekte. Zu er...

Große Geschichten und kleine Anekdoten über den geilsten Sport der Welt
Lesetipp: Eiszeit! Warum Eishockey der geilste Sport der Welt ist - Rick Goldmann

Von Dingolfing in die große weite Welt: Ex-Nationalspieler und TV-Experte Rick Goldmann schildert – mit Unterstützung von Günter Klein – in zahlreichen Anekdoten sei...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 21.11.2019
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Freitag 22.11.2019
EHC Red Bull München München
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Kölner Haie Köln
Sonntag 24.11.2019
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Straubing Tigers Straubing
Kölner Haie Köln
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Augsburger Panther Augsburg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
EHC Red Bull München München
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL