Zwangspause für McLlwain – Hicks wieder auf dem Eis

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Haie-Topscorer Dave McLlwain wird den Haien mindestens zwei Wochen fehlen und somit dem KEC beim Play Off-Start nicht zur Verfügung stehen. McLlwain erlitt beim Heimspiel am Sonntag gegen Krefeld einen Teilabriss des Innenbandes des rechten Knies. Dies ergab eine Untersuchung am Montag bei Dr. Peter Schäferhoff.



Gute Nachrichten gab es dagegen für Stürmer Alex Hicks. Eine weitere Röntgenaufnahme seines verletzten Fußes verdeutlichte, dass seine Frakturen vollständig verheilt sind. Somit darf Hicks seinen Fuß nun zunehmend belasten und mit leichtem Eistraining beginnen. Wann Hicks wieder ins Mannschaftstraining einsteigen wird, ist noch nicht abzusehen. Der Kanadier hatte sich Mitte Januar beim Spiel gegen Ingolstadt drei Fußwurzelknochen gebrochen.



Auch die verletzten Spieler Leo Stefan (Gehirnerschütterung) und Dan Bjornlie (Bänderriss) dürfen inzwischen wieder auf dem Eis trainieren. Auch hier ist der Zeitpunkt der Rückkehr in den Mannschaftskader aber noch offen.



Auf dem Weg der Besserung sind die erkrankten Spieler Andreas Renz, Tino Boos und Marcus Kink. Sie werden am kommenden Wochenende gegen Düsseldorf und Mannheim aller Voraussicht nach zum Einsatz kommen können.




Mitte nächster Woche starten die Haie in die Play Offs. Gegen wen und wann genau die Haie ihre ersten Play Off-Heimspiele bestreiten, steht derzeit noch nicht fest. Erreichen die Haie nach der Vorrunde in der Abschluss-Tabelle einen Platz unter den ersten vier, sind die Viertelfinal-Partien 1, 3 usw. Heimspiele, landet der KEC auf den Plätzen 5 - 8 sind die Viertelfinalspiele Nummer 2, 4 usw. Heimspiele. Alle Play Off-Termine stehen auf www.haie.de (Play Offs 2004).



Haie-Fans können sich schon ab dem morgigen Dienstag, den 2. März ihre ersten Play Off-Karten sichern. Dann beginnt der Vorverkauf für die ersten beiden Viertelfinal-Heimspiele. Tickets sind ab 10 Uhr im Haie-Ticket und Fanshop in der Gummersbacher Straße 4, Köln-Deutz und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Der Haie-Shop ist montags-freitags von 10-19 Uhr geöffnet, samstags von 10-16 Uhr.



Inhaber von „All inclusive-Dauerkarten“ können erstmals in dieser Saison den enormen Vorteil ihres Saisontickets nutzen: Die „All inclusive-Dauerkarte“ ist Eintrittskarte für alle Play Off-Heimspiele der Haie 2004!

Inhaber von Dauerkarten ohne „All inclusive“-Vorteil erhalten bis zwei Tage vor dem jeweiligen Heimspiel gegen Vorlage ihrer Dauerkarte eine Tageskarte zum Tageskartenpreis für ihren Stammplatz.


Die DNL-Mannschaft des KEC (Deutsche Nachwuchs Elite-Liga, 15-17 Jahre) bestreitet am Dienstag Abend (19.45 Uhr) ihr Viertelfinale gegen den SC Riessersee.

Es ist die einzige Partie um den Einzug ins Halbfinale um die deutsche Meisterschaft. Der DNL-Modus sieht im Viertelfinale keinen Play Off-Modus wie in der DEL vor.

Das Spiel findet im Haie-Trainingszentrum in der Gummerbacher Straße 4, Köln-Deutz, statt. Der Eintritt ist frei. (Foto: fandome.de)


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Goalie bekommt Zweijahresvertrag
Nürnberg Ice Tigers verpflichten Leon Hungerecker

​Nachdem Leon Hungerecker am Donnerstag von den Eisbären Berlin verabschiedet wurde, können die Nürnberg Ice Tigers die Verpflichtung des 24-jährigen Torhüters offiz...

Stürmer kommt vom Meister aus Berlin
Iserlohn Roosters verpflichten Sebastian Streu

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Sebastian Streu. Der 22-Jährige war zuletzt drei Jahre für die ...

Torhüter-Duo für die neue Saison steht
Mirko Pantkowski und Oleg Shilin wechseln zu den Kölner Haien

​Die Arbeiten am Kader der Saison 2022/23 laufen weiter auf Hochtouren. Auf der Torhüterposition können die Kölner Haie Vollzug vermelden: Mirko Pantkowski und Oleg ...

Neuzugang aus Iserlohn
Adler Mannheim verpflichten Taro Jentzsch

​Die Adler Mannheim haben einen weiteren Stürmer unter Vertrag genommen. Von den Iserlohn Roosters wechselt Taro Jentzsch zum Halbfinalisten. Der 21-Jährige untersch...

Lindner und O’Brien nicht mehr dabei
Andreas Eder wechselt zum EHC Red Bull München

​Der EHC Red Bull München hat sich in der Offensive verstärkt. Stürmer Andreas Eder kehrt in die bayerische Landeshauptstadt zurück und wird zukünftig wieder für die...

Dauerbrenner macht weiter
T.J. Trevelyan geht in zwölfte Saison bei den Augsburger Panthern

​Der dienstälteste Spieler der Augsburger Panther hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. T.J. Trevelyan stürmt auch in der Saison 2022/23 für den DEL-Club....

Stürmer kommt aus Nürnberg
ERC Ingolstadt verstärkt sich mit Marko Friedrich

Der ERC Ingolstadt aus der Deutschen Eishockey-Liga treibt seine Kaderplanung weiter voran und verpflichtet Marko Friedrich. Der Stürmer spielte zuletzt für die Nürn...

Der Kapitän bleibt an Bord
Constantin Braun bleibt bei den Bietigheim Steelers

​Kapitän Constantin Braun wird auch in der kommenden DEL-Saison für die Bietigheim Steelers spielen. Der ehemalige deutsche Nationalspieler und fünffache Deutsche Me...