Zusammenarbeit Fortuna - DEG

Aufholjagd mit Happy-EndAufholjagd mit Happy-End
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Zusammenarbeit zwischen den Düsseldorfer Traditionsklubs Fortuna und DEG geht neue Wege.

Im Rahmen einer sportlichen Kooperation wird jeweils ein Spieler das andere Team testweise

ergänzen. So wechselt Fortunas Verteidiger Marc Sesterhenn auf Leihbasis an die Brehmstraße. Da

Sesterhenns Schwester Anne-Marie als Bundesliga-Rollhockeyspielerin des TuS Nord nationale

Erfahrung gesammelt hat, verfügt auch Marc über eine exzellente Hockey-Ausbildung. Co-Trainer

Walter Köberle: "Das Talent liegt wohl in der Familie. Er hat im geheimen Probetraining im Februar

einen guten Eindruck gemacht. Mit seiner katzenhaften Beweglichkeit kann er bei uns sowohl in der

Abwehr als auch im Sturm eingesetzt werden." Im Gegenzug erscheint der DEG-Akteur Tommy

Jakobsen zum Probetraining bei der Fortuna. Die Verpflichtung des kleinen Norwegers mit dem

großen Kämpferherzen geht auf die Idee von General-Manager Thomas Berthold zurück: "Jakobsen

ist mir bereits mehrere Male aufgefallen. Da die DEG-Cracks bekanntlich vor jedem Match Fußball

spielen, verfügt er über eine vorbildliche Technik und beherrscht den Ball außergewöhnlich gut",

freut sich Berthold auf den spektakulären Neuzugang. Die Spieler werden ab Trainingsbeginn der

kommenden Saison zunächst ausgiebig getestet. Über eine endgültige Verpflichtung wird im

September entschieden.