Zukunftsfragen zurückgestelltNoch keine Entscheidung bei Christian Hommel

Christian Hommel. (Foto: Imago)Christian Hommel. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Nach der Schulter-OP habe ich recht schnell wieder die wichtigsten Dinge regeln können, die Krücken nach der Hüft-OP werden mich allerdings noch ein paar Wochen quälen“, sagt Hommel.

Aus diesem Grund hat Hommel bislang darauf verzichtet endgültige Entscheidungen im Hinblick auf seine berufliche Zukunft zu treffen. „Ich bin mit den Roosters im Gespräch, habe auch schon Gespräche mit Bernd Schnieder vom Nachwuchs geführt und prüfe gerade meine Optionen“, so Hommel weiter. Ob eine Fortsetzung einer sportlichen Karriere in Frage kommt, ist von der weiteren Genesung abhängig. „Ich will nichts überstürzen und danke allen Beteiligten dafür, dass sie mir die Zeit geben, zu betrachten, wie die Dinge sich entwickeln.“

„Da es Christians Wunsch ist, die Dinge abzuwarten, werden wir ihm, wie zugesagt, mit Rat und Tat zur Seite stehen und ihn auch nicht aus seinem Sportlerleben verabschieden, das vielleicht noch eine Zukunft hat“, betont Prokurist Bernd Schutzeigel. Aus diesem Grund werden die Roosters am kommenden Samstag im Rahmen der Geburtstagsfeier nur Lasse Kopitz, Michael Wolf und Robert Hock verabschieden.