„Zahnlose Panther in Hamburg“ - Freezers vs Augsburg 3:1

Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“Hamburg Freezers „frieren Pinguine ein“
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Sie fingen mutig an, die Augsburger Panther, hatten einige gute Torgelegenheiten und brachten die Hamburg Freezers anfänglich in große Schwierigkeiten, doch nach dem ersten Drittel wurden die Augsburger Panther mehr und mehr zur Augsburger Puppenkiste. Kein Biss, niemand konnte mehr erahnen, dass diese Mannschaft in die Play off Runde einziehen will. So sah es auch ein sichtlich enttäuschter Manager Charlie Fliegauf, der nach dem Spiel genau diesen fehlenden Biss monierte.

Die Gäste hatten anfänglich die besseren Torchancen und waren das eindeutig agilere Team. Das Spiel der Freezers litt sichtlich unter den immer noch zahlreichen verletzungsbedingten Ausfällen, denn mit Smazal, Young, Tomlinson, Johnson und dem gesperrten Manning fehlte den Gastgebern ein kompletter Block.

Um so überraschender kam dann in der 12. Minute die Hamburger Führung zustande. Martinovic schoss auf das Tor der Augsburger, der Puck blieb an einem Verteidiger der Gäste hängen und prallte Martinovic direkt vor den Schläger und dessen Nachschuss landete unhaltbar für Labbé unter der Latte.


Die 12.803 Zuschauer in der ausverkauften Color Line Arena waren außer sich vor Freude, denn die Führung war mehr als glücklich. Glück hatten dann aber auch die Augsburger, als ihnen in der 20. Minute der Ausgleich gelang. Fortier war in einer fast aussichtslosen Position, fand keinen Mitspieler zum anspielen und ließ aus Verzweiflung einen eher harmlosen Schuss aus spitzem Winkel ab. Sehr zur Überraschung aller landete der Puck im Tor. Hamburgs Goalie Jean-Sebastian Giguere machte bei diesem Treffer keine sehr glückliche Figur. Sicher braucht er noch einige Spiele, um sein wahres Können zu demonstrieren.


Das zweite Drittel war bis zur 33. Minute arm an Höhepunkten. Dann schlug der Fluch der Freezers wieder einmal zu. Mit Sasa Martinovic verletzte sich bereits der vierte Kapitän der Mannschaft so schwer, dass er ausscheiden musste und zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht wurde. Er erlitt durch einen hohen Stock eine Gesichtsverletzung, Augsburgs Brown erhielt daraufhin eine Spieldauerdisziplinarstrafe, allerdings verletzte der Schläger des Hamburgers Peacock den eigenen Mitspieler.

Während des fünfminütigen Überzahlspiels gelang House der Führungstreffer zum 2:1, als er einen Abpraller von Labbé im Nachschuss verwandeln konnte.


Auch das letzte Drittel brachte sportlich wenig Höhepunkte. Augsburg verzeichnete in der 49. Minute einen Pfostenschuss, dass war es dann auch schon mit dem Aufbäumen der Gäste. In der Schlussphase nahmen die Panther ihren Torwart vom Eis und wurden dafür prompt bestraft. Brandon Reid war es, der in der letzten Spielminute mit einem Empty net Goal den Sieg für die Hamburg Freezers sicherte. „Wir müssen in dieser, durch die zahlreichen Verletzten sehr schwierigen Phase, die Punkte aus den Heimspielen in Hamburg behalten, dann haben wir den Platz in den Playoffs sicher“, so ein erleichterter Boris Chapla nach dem Spiel.


Ergebnis: 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)


Tore:
1:0 11:50 S. Martinovic (C. Oravec, N. Antons)

1:1 19:10 F. Fortier (R. Brennan, S. Bancroft)

2:1 35:14 B. House (S. Peacock, J. Plachta) 5:4

3:1 59:20 B. Reid (B. House)

Strafzeiten: Hamburg Freezers 14 + 10 Min. Molling, Augsburger Panther 19 + 20 Min. Brown

Torschüsse: Hamburg 26, Augsburg 33

HS: Thomas Schurr

Zuschauer: 12.803

2:1-Erfolg nach Rückstand gegen die Krefeld Pinguine
Arbeitssieg für die Red Bulls München

​Nachdem die Red Bulls München am vergangenen Donnerstag die erste Niederlage in der DEL-Saison 2019/20 hinnehmen mussten, kam mit den Krefeld Pinguinen der 13. der ...

2:3 gegen die Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine verliert auch das zweite Kellerduell

​Die Krefeld Pinguine mussten sich am Freitagabend den Grizzlys Wolfsburg mit 2:3 (0:1, 1:1, 1:1) geschlagen geben. ...

Niederberger und Reimer verbuchten Shutout an torreichem Spieltag
Adler Mannheim gewinnt Torfestival gegen Augsburg

Die Augsburger Panther werden von den Adlern aus Mannheim zerlegt. Die Düsseldorfer EG schlagen ohne Gegentor die Eisbären Berlin. Grizzlys Wolfsburg brechen Niederl...

Der 17-jährige Tim Stützle mit fünf Punkten überragender Akteur
Adler Mannheim mit Kantersieg gegen Augsburger Panther

Die Adler Mannheim gewinnen ihre Heimpartie gegen Augsburg mit 8:3. Die Panther können zwei Drittel lang das Ergebnis knapp halten, verlieren jedoch wegen vieler Str...

5:1-Erfolg im bayrischen Derby - Philip Gogulla fällt mehrere Wochen aus
Straubing Tigers beenden die Rekordserie vom EHC Red Bull München

Nach elf Siegen zum Beginn der Saison musste der Vizemeister und Tabellenführer seine erste Niederlage hinnehmen. Das Team von Trainer Tom Pokel konnte das bayrische...

Stürmer kommt von den Laval Rocket
Alexandre Grenier kommt zu den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey-Liga haben einen weiteren Stürmer für den Rest der laufenden DEL-Saison unter Vertrag genommen. Von den Laval Rock...

Red Bull München besiegt die Iserlohn Roosters
Justin Schütz: „Versuchen einfach, unser Spiel zu spielen“

​Gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Freitag stellten die Red Bulls einen neuen Rekord in der DEL auf. Zehn Mal in Folge gewann das Team von Trainer Don Jack...

KEC besiegt die Pinguine mit 3:2
Kölner Haie verlängern Krefelds Negativserie

​Eine solche Ausgangssituation für das Aufeinandertreffen der Deutschen Meister von 2003 und 2002 hatte es noch nie gegeben: Krefeld Tabellenzwölfter, nur ein Punkt ...

Kanadier kommt vom AHL-Club Iowa Wild
Eisbären Berlin verstärken sich mit Stürmer Landon Ferraro

Die Eisbären Berlin sind noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden und haben Stürmer Landon Ferraro verpflichtet....

Familienduell gegen seinen drei Jahre jüngeren Bruder Laurin Braun
Eisbären gehen mit Constantin Braun ins Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine

Mit dem wieder genesenen Constantin Braun gehen die Eisbären Berlin ins morgige Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine (19:30 Uhr, Mercedes-Benz Arena Berlin)....

Beinverletzung im Spiel gegen Wolfsburg
David Wolf fehlt den Adlern Mannheim rund vier Wochen

​Die Adler Mannheim müssen die nächsten Spiele ohne David Wolf auskommen. Der Angreifer zog sich beim Heimspiel gegen Wolfsburg am vergangenen Freitag eine Beinverle...

Die Lage bei den Krefeld Pinguinen ist äußerst kritisch
Matthias Roos im Interview: „Wir machen uns Sorgen!“

​Es läuft nicht bei den Krefeld Pinguinen. Sportlich gab es in dieser Saison sieben Niederlagen aus neun Spielen. Mit Torwart Jussi Rynnäs, Offensivverteidiger Mark ...

DEL Hauptrunde

Sonntag 20.10.2019
EHC Red Bull München München
2 : 1
Krefeld Pinguine Krefeld
Kölner Haie Köln
4 : 1
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
6 : 1
Adler Mannheim Mannheim
ERC Ingolstadt Ingolstadt
2 : 3
Straubing Tigers Straubing
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
3 : 2
Iserlohn Roosters Iserlohn
Eisbären Berlin Berlin
6 : 2
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
0 : 4
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Donnerstag 24.10.2019
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL