Zahlenspiele, die Freude machenKöln - Krefeld 5:3

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit diesem Erfolg haben die Haie Tuchfühlung zum sechsten Platz eingenommen, der ja zur direkten Play-off-Viertelfinal-Teilnahme berechtigt. Nun sind die Straubing Tigers (6.) und die Kölner Haie (7.) punktgleich.

„Das waren emotionale Spiele für uns. Daran wird man in dieser Region gemessen. Wir haben diesbezüglich alle Fragen beantwortet“, sagte Haie-Trainer Uwe Krupp nach den Siegen in den Derby gegen Düsseldorf und Krefeld. Am Ende musste sich der KEC aber noch mächtig strecken. Dabei führte Köln schon mit 5:1, ehe Krefeld noch einmal herankam.

In der Krefelder Führung durch Richard Pavlikovsky (7.) erkannte Krupp den nötigen „Weckruf“. Denn noch im ersten Drittel leiteten die Gastgeber die Wende ein. Brett Breitkreuz stocherte den Puck zum 1:1 über die Linie. Dann traf Moritz Müller im Powerplay, ehe Greg Classen die 3:1-Pausenführung per Bauerntrick perfekt machte.

Und weiter ging’s im zweiten Drittel. 4:1 durch Alex Weiß, 5:1 durch Jason Jaspers in Unterzahl! Alles klar nach 30 Minuten? Nein, denn Krefeld kämpfte sich zurück ins Spiel. Zwar feierten die Haie-Fans ihr Team, doch die Pinguine verkürzte in der 36. Minute durch Benjamin Ondrus und machten es durch den 3:5-Anschluss (48.) von Andreas Driendl noch einmal spannend. Am Ende aber konnte die Haie-Fans weiterfeiern. Der zweite Derbysieg war unter Dach und Fach.

Weiter geht es für Köln am Freitag in Iserlohn, ehe am 3. Januar das erste Heimspiel 2012 gegen Nürnberg ansteht. Beide Spiele beginnen um 19.30 Uhr.

Ex-Eisbären-Coach wechselt nach München
Clément Jodoin verstärkt das Trainerteam der Red Bulls

​Der Kanadier Clément Jodoin verstärkt ab sofort das Trainerteam des Deutschen Meisters Red Bull München. Nachdem Toni Söderholm seit 1. Januar dieses Jahres die Auf...

Vierter ERCI-Heimsieg in Folge
Doug Shedden: „Ich hätte fast gelächelt“

Der ERC Ingolstadt spielt auch gegen Köln nicht über die vollen 60 Minuten konsequent, erarbeitet sich aber den Dreier gegen die Haie – und macht damit seinen Traine...

Personalwechsel in Köln
Haie-Trainer Peter Draisaitl freigestellt, Dan Lacroix übernimmt bis Saisonende

Die Haie reagieren auf die Entwicklung der letzten Wochen mit drei wichtigen Personalentscheidungen....

Top-Torjäger verpasst CHL-Finale
Maximilian Kastner fehlt den Red Bulls München wochenlang

​Der EHC Red Bull München muss mehrere Wochen auf Maximilian Kastner verzichten. Der Topstürmer in Reihen des Deutschen Meisters zog sich am vergangenen Freitagabend...

Gefühlseskalation: „Ohne Schiri habt ihr keine Chance“
Derby bei den Straubing Tigers geht an Red Bull München

„Ohne Schiri habt ihr keine Chance“, schallte es beim Derby zwischen den Straubing Tigers und dem EHC Red Bull München von den Rängen. Denn das dritte Team stand mit...

Alle Neuheiten der Version 4.4.0
Neues iOS Update für die Hockeyweb App

Wir haben Deutschlands beliebtester Eishockey App eine Frischzellenkur verpasst. Hier die Details zum iOS 4.4.0 Update:...

Ein Großer geht!
DEL-Rekordtorschütze Michael Wolf beendet nach der Saison seine Karriere

Mit Michael Wolf - 152-facher Nationalspieler, Kapitän von Red Bull München und Rekordtorschütze der DEL - verliert Eishockey-Deutschland verliert einen ganz großen ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!