York-mania kann beginnen! - Iserlohn fiebert dem Saisonstart entgegen

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 1 Minute

Lange Zeit hat man bei den Iserlohn Roosters gepokert. Als im Sommer der "Deal" mit NHL-Stürmer Mike York eingefädelt wurde, konnte noch niemand sagen, ob der Lockout wirklich kommen wird. Seit Mittwochabend ist er perfekt und das ganze Sauerland fiebert nun dem ersten Auftritt des Stürmerstars der Edmonton Oilers im Iserlohner Dress entgegen. Rund um den Seilersee spürt man geradezu die Vorfreude auf das Westderby am Freitag (19:30 Uhr) gegen den alten Rivalen aus Düsseldorf. Roosters-Manager Karsten Mende verspricht eine bis in die Haarspitzen motivierte Mannschaft. Für eben jene Motivation dürfte auch Mike Komma, Trainer der Metro Stars, unter der Woche gesorgt haben. Nach dem Testspiel in Düsseldorf (0:4) mit insgesamt sechs Spieldauerstrafen hatte der Coach gegen die harte Gangart der Roosters gewettert. Für das Team dürften allein Kommas Aussagen genug Motivation sein.


Iserlohns Trainer Doug Mason freute sich nach dem Donnerstagtraining nicht nur über die Spielberechtigung für Mike York, sondern auch darüber, dass alle Mann "an Board" sind. In der Vorbereitungsphase sei das Team zu einer Einheit geworden, so der Trainer. Über den Charakter der Mannschaft fand der Holland-Kanadier besonders lobende Worte. Die Integration von Mike York sei sehr gut und schnell gegangen. Sein Mitwirken sei für alle Mitspieler zusätzlich ein besonderer Motivationsschub. Einziger Wermutstropfen bei den Roosters ist derzeit die Spielberechtigung für Igor Alexandrov. Der Stürmer soll bekanntlich in dieser Saison mit einem deutschen Pass auflaufen, wartet aber immer noch auf das wichtige Dokument. Durch seinen "Ausfall" werden sich die drei Center York, Higgins und Lysak in der vierten Reihe abwechseln.



Die Fans sind nicht nur "heiß" auf die sportliche Leistung von Mike York. Schon beim Testmatch gegen Krefeld waren York-Trikots der Verkaufsschlager schlechthin. Diese Verpflichtung könnte sich also in vielerlei Hinsicht positiv auswirken. Das Spiel gegen Düsseldorf ist laut Karsten Mende praktisch ausverkauft. Alle Fans können aber trotzdem live dabei sein, denn sowohl Radio MK, als auch Antenne Düsseldorf übertragen die Partie aus der Eissporthalle am Seilersee. (MK)

Jetzt die Hockeyweb-App laden!