Yashin kein Freezer - Stammtischscherz findet Weg in die Presse

Freezers absolvieren Saisonvorbereitung in HamburgFreezers absolvieren Saisonvorbereitung in Hamburg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Was als Jux aus einer Sommerlaune heraus in einem Hamburger Biergarten begann, über die Verbreitung deutscher Zeitungen und Agenturen bundesweites Echo auslöste, endete am gestrigen Tage mit einem Dementi der Hamburg Freezers zu ihrem angeblichen Interesse am russischen NHL-Stürmer Alexei Yashin. „Es macht keinen Sinn, sich mit Mond- oder Marslandungen zu beschäftigen“, bemerkte Freezers-Geschäftsführer Boris Capla, „wir haben genug auf der Erde zu tun“.

Ausgangspunkt dieser Sommerkomödie waren also keine Gespräche zwischen Spieleragenten und Verantwortlichen, sondern viel mehr der Ärger einiger Freezersfans über all die wild in den Raum ihres inoffiziellen Fanboards geworfenen Spielernamen.

Fanden auch Freezerfan Jan und seine Mitstreiter, die sich am Wochenende zum gemütlichen Beisammensein trafen: „Es hat uns einfach aufgeregt, was da alles so gepostet wird, nahezu ohne jeden realen Hintergrund. Dass dieser Jux solche Wellen schlagen würde, das hätten wir nicht mal im Ansatz vermutet. Ein Spieler, der in der NHL mehrere Millionen im Jahr verdient… Wir dachten, das wäre in etwa so, als würde ein Fußball-Dorfverein die Verpflichtung von Ronaldo verkünden. Das hätte doch jedem von Anfang an auffallen müssen. Ein paar Klicks im Internet hätten doch wahrlich genügt, um diesen Ulk auch als solchen zu entlarven“.

So auch, dass Yashin seit 2002 mit dem US-Model Carol Alt verheiratet ist. Die angeblich in Hamburg studierende Freundin des NHL-Cracks ist dagegen frei erfunden, wie demzufolge auch deren Suche nach einer Luxusimmobilie in Hamburgs feinsten Wohngegenden.  

Die Freezers behielten zu jeder Zeit Bodenkontakt und verpflichteten stattdessen Verteidiger Andy Delmore, der den bisherigen Schwachpunkt in der Freezers-Defensive beseitigen helfen soll und ganz sicher viel besser ins Gehaltsgefüge passt als der Millionenverdiener Yashin.

mac/ ovk

Abschied aus der DEL
Servus, Greile: ERCI-Legende wechselt im kommenden Sommer nach Deggendorf

Eine Ära geht im kommenden Frühjahr zu Ende: ERC-Rekordspieler Thomas Greilinger wird am Saisonende von der großen Bühne der Deutschen Eishockey Liga (DEL) abtreten....

30-jähriger Kanadier wechselt aus Pardubice an die Aller
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Stürmer Jeremy Welsh

​Die Grizzlys Wolfsburg haben aufgrund der weiterhin zahlreichen und auch langfristigen Verletzungen reagiert und mit Jeremy Welsh (30) einen Center mit DEL-Erfahrun...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 12
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns in den Top 10 Highlights zu sehen....

Totgeglaubte leben länger
Straubing Tigers entreißen Nürnberg sicheren Sieg

Die Straubing Tigers haben in einer Mischung aus Willen und Kraftakt die Thomas Sabo Ice Tigers mit 6:5 (2:2, 0:2, 3:1, 1:0) nach Penaltyschießen geschlagen. Dabei s...

Vorweihnachtliche Geschenkverteilungsaktion in Krefeld
Kölner Haie gewinnen das Derby bei den Krefeld Pinguinen

In der Deutschen Eishockey-Liga unterlagen die Krefeld Pinguine den Kölner Haien im Derby mit 4:5 (1:1, 2:3, 1:1)....

Pavel Gross: „Hätte heute auch Eintritt bezahlt“
Adler Mannheim gewinnen torarmes Topspiel in München

​Es ist das Duell, worauf sämtliche Fans aus München und Mannheim schon seit Wochen hin fieberten: das Spiel des Tabellenzweiten, der Red Bulls München, gegen den Ta...

Vier Wochen Pause
Adler Mannheim: Verletzungspause für Tommi Huhtala

​Die Adler Mannheim müssen rund vier Wochen auf Angreifer Tommi Huhtala verzichten. Der 31-jährige Finne zog sich am Freitag im Heimspiel gegen die Düsseldorfer EG e...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!