Wruck bekommt Chance am SeilerseeDeutsch-Kanadier wechselt nach Iserlohn

Wruck bekommt Chance am SeilerseeWruck bekommt Chance am Seilersee
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Mit Dylan ist es uns gelungen, einen weiteren sehr jungen, talentierten und hungrigen Spieler unter Vertrag zu nehmen, der bei uns die Gelegenheit bekommt, sich zu entwickeln. Wir erwarten, dass er sich nach einer längeren Verletzungspause wieder an seine alte Leistungsstärke herankämpft und schnellstmöglich seine Klasse zeigen kann“, so Karsten Mende, Manager der Iserlohn Roosters.

Wruck begann seine Karriere im Jahr 2009 in der kanadischen Juniorenliga WHL und wurde für seinen Club, die Edmonton Oil Kings, zu einem der wichtigsten Spieler und besten Scorer. In 259 regulären Meisterschaftspartien in der WHL erzielte er fast 90 Tore und konnte weitere 169 Treffer vorbereiten. Das entspricht einer Erfolgsquote von einem Punkt pro Spiel. Außerdem gewann er mit seinem Team die WHL-Meisterschaft und wurde persönlich mit der Trophäe für den „Most Sportmanlike Player“ ausgezeichnet. Weil Wruck aufgrund seiner Körpergröße von 1,75 Meter nicht gedrafted wurde, entschied er sich vor der vergangenen Saison einen Vertrag bei den Ontario Reign in der ECHL zu unterzeichnen, um dort zunächst Fuß im Profieishockey zu fassen. Nach nur drei Spielen, in denen er vier Treffer erzielte, verletzte sich Wruck so schwer, dass er den Rest der Saison pausieren musste, mittlerweile aber geht es ihm wieder gut, er hat mit dem Sommertraining begonnen. Am Seilersee wird er sich im August, wie alle anderen Spieler auch, einer intensiven medizinischen Untersuchung unterziehen müssen.

„Ich freue mich auf Dylan, von dem ich sehr viel Gutes gehört habe. Er wird bei uns die Zeit bekommen, die es braucht, sein Timing wieder zu finden und sich in Deutschland einzugewöhnen. In diesem Punkt konnten wir im letzten Jahr viel Erfahrung sammeln und davon kann er jetzt profitieren“, unterstreicht auch Cheftrainer Jari Pasanen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Sonntag 18.04.2021
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
5 : 3
Kölner Haie Köln
EHC Red Bull München München
6 : 1
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Adler Mannheim Mannheim
4 : 2
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
3 : 0
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Fischtown Pinguins Bremerhaven
4 : 2
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
6 : 5
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
2 : 4
Straubing Tigers Straubing