Wolfsburg verpflichtet Ivan Ciernik - Osterloh und Kostyrev auch neu

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Kader des EHC Wolfsburg nimmt weiter Gestalt an. Am Montagnachmittag traf der unterschriebene Vertrag von Stürmer Ivan Ciernik auf der Geschäftsstelle der Grizzly Adams ein. Linksaußen Ciernik ist am 30.10.1977 in Levice/Slowakei geboren und bestritt in der Saison 2003/2004 sieben Begegnungen für die Washington Capitals aus der National Hockey League. Weiterhin kam der 1996 in der neunten Runde von den Ottawa Senators gedraftete Slowake in der abgelaufenen Spielzeit bei den Portland Pirates, dem Farmteam der Capitals, zum Einsatz. Dort erzielte er in 61 Spielen 12 Tore und 22 Assists für 34 Punkte.



Insgesamt bestritt das 185 cm große und knapp 100 Kilogramm schwere Kraftpaket 89 Spiele für Washington und Ottawa in der NHL, erzielte dabei 12 Tore und 14 Assists für 26 Punkte. Neben Portland waren die Grand-Rapids Griffins, die Cincinnati Mighty Ducks, die Adirondack Red Wings und die Worcester Ice Cats weitere Stationen des Linksschützen in den Minor Leagues. "Mit Ciernik haben wir einen Spieler verpflichtet, der neben der hervorragenden technischen Grundausbildung in der Slowakei auch an die rauhe Luft der amerikanischen Minor Leagues gewöhnt ist. Wir denken, dass er sich deshalb in der kanadisch geprägten DEL durchsetzen wird", ist man im Lager der Grizzly Adams zufrieden mit dem Transfer. Ciernik nimmt neben Mastic, Veber, Lundström, Karabin, Zurek und Simon die siebte Ausländerstelle für die kommende Spielzeit ein.



Der EHC Wolfsburg hat seinen Kader um zwei U23-Spieler ergänzt. Vom bisherigen Zweitliga-Konkurrenten Straubing Tigers wechselt Sebastian Osterloh zu den Grizzly Adams. Der am 20.02.1983 geborene Verteidiger gilt als körperlich robust (188 cm, 87 kg) und zweikampfstark. 49 Spiele absolvierte Osterloh in der vergangenen Saison für Straubing, hatte zudem eine Förderlizenz der Nürnberg Ice Tigers. Neben einem Tor und sechs Vorlagen stehen auch 115 Strafminuten für den jungen Defender in der Statistik.



Ebenfalls zum U23-Kontingent zählt Artjom Kostyrev. Der am 13.05.1982 in Schwinsk/Rußland geborene Angreifer wechselt aus Kassel an die Aller. In der abgelaufenen Spielzeit stand der 180 cm große und 82 kg schwere Deutsch-Russe in 17 Spielen für die Huskies auf dem Eis, weitere zwei Begegnungen bestritt er im Trikot der Eisbären aus Regensburg. Beide Akteure gehören fest zum Kader der Grizzly Adams, erhalten keine Förderlizenz.