Wolfsburg verpflichtet Ivan Ciernik - Osterloh und Kostyrev auch neu

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Kader des EHC Wolfsburg nimmt weiter Gestalt an. Am Montagnachmittag traf der unterschriebene Vertrag von Stürmer Ivan Ciernik auf der Geschäftsstelle der Grizzly Adams ein. Linksaußen Ciernik ist am 30.10.1977 in Levice/Slowakei geboren und bestritt in der Saison 2003/2004 sieben Begegnungen für die Washington Capitals aus der National Hockey League. Weiterhin kam der 1996 in der neunten Runde von den Ottawa Senators gedraftete Slowake in der abgelaufenen Spielzeit bei den Portland Pirates, dem Farmteam der Capitals, zum Einsatz. Dort erzielte er in 61 Spielen 12 Tore und 22 Assists für 34 Punkte.



Insgesamt bestritt das 185 cm große und knapp 100 Kilogramm schwere Kraftpaket 89 Spiele für Washington und Ottawa in der NHL, erzielte dabei 12 Tore und 14 Assists für 26 Punkte. Neben Portland waren die Grand-Rapids Griffins, die Cincinnati Mighty Ducks, die Adirondack Red Wings und die Worcester Ice Cats weitere Stationen des Linksschützen in den Minor Leagues. "Mit Ciernik haben wir einen Spieler verpflichtet, der neben der hervorragenden technischen Grundausbildung in der Slowakei auch an die rauhe Luft der amerikanischen Minor Leagues gewöhnt ist. Wir denken, dass er sich deshalb in der kanadisch geprägten DEL durchsetzen wird", ist man im Lager der Grizzly Adams zufrieden mit dem Transfer. Ciernik nimmt neben Mastic, Veber, Lundström, Karabin, Zurek und Simon die siebte Ausländerstelle für die kommende Spielzeit ein.



Der EHC Wolfsburg hat seinen Kader um zwei U23-Spieler ergänzt. Vom bisherigen Zweitliga-Konkurrenten Straubing Tigers wechselt Sebastian Osterloh zu den Grizzly Adams. Der am 20.02.1983 geborene Verteidiger gilt als körperlich robust (188 cm, 87 kg) und zweikampfstark. 49 Spiele absolvierte Osterloh in der vergangenen Saison für Straubing, hatte zudem eine Förderlizenz der Nürnberg Ice Tigers. Neben einem Tor und sechs Vorlagen stehen auch 115 Strafminuten für den jungen Defender in der Statistik.



Ebenfalls zum U23-Kontingent zählt Artjom Kostyrev. Der am 13.05.1982 in Schwinsk/Rußland geborene Angreifer wechselt aus Kassel an die Aller. In der abgelaufenen Spielzeit stand der 180 cm große und 82 kg schwere Deutsch-Russe in 17 Spielen für die Huskies auf dem Eis, weitere zwei Begegnungen bestritt er im Trikot der Eisbären aus Regensburg. Beide Akteure gehören fest zum Kader der Grizzly Adams, erhalten keine Förderlizenz.

DEL am Dienstag
6:1! DEG macht Derby in Köln zu klarer Angelegenheit

​655 Tage lang mussten die Fans in Köln darauf warten, dass ein rheinisches Derby wieder vor Zuschauern stattfinden konnte. 11.400 Fans kamen – so viele, wie derzei...

Ausgefallenes Spiel gegen Nürnberg neu terminiert
Spiel zwischen Bietigheim und München wird verschoben

​Das für Freitag angesetzte Spiel in der DEL zwischen den Bietigheim Steelers und dem EHC Red Bull München findet nicht statt. Der Grund dafür ist die nach wie vor v...

Mittwoch 19:00 Uhr – der Sportdirektor der Nürnberg Ice Tigers im Live-Interview
Stefan Ustorf zu Gast bei Hockeyweb-Instagram-Live

In Nürnberg ist ganz schön was los: Bescheidender Saisonstart – Trainerrauswurf – übergangsweise ein Duo hinter der Bande – die Neuverpflichtung von Tome Rowe. Und m...

14 Spieler in Quarantäne
Corona: Spiel zwischen Red Bull München und Adler Mannheim verlegt

​Das für Mittwoch (20.10.21) angesetzte Spiel zwischen Red Bull München und Adler Mannheim wird verlegt. Darauf verständigten sich beide Clubs am Montag nach einem i...

Die DEL am Sonntag
Adler Mannheim beenden Bietigheimer Serie – Red Bull München in Quarantäne

​Das war ja schon fast beängstigend gut – dreimal in Folge hatte DEL-Neuling Bietigheim Steelers zuletzt gewonnen. Am Sonntag musste sich der Aufsteiger dann aber do...

Stürmer kommt aus Liberec
Tomas Zaborsky wechselt zu den Schwenninger Wild Wings

​Der 33-jährige Slowake Tomas Zaborsky hat sich den Schwenninger Wild Wings angeschlossen....

München – Nürnberg findet nicht statt
Spielausfall in der DEL

​Das für Sonntag, 17. Oktober, angesetzte Spiel zwischen dem EHC Red Bull München und den Nürnberg Ice Tigers findet nicht statt....

5:4-Sieg gegen EHC Red Bull München
Augsburger Panther setzen Heimsiegserie fort

Die Augsburger Panther besiegten den DEL-Tabellenführer EHC Red Bull München nach einem furiosen Spiel in der Verlängerung mit 5:4 (1:1, 2:3, 1:0, 1:0),...

DEL Hauptrunde

Dienstag 19.10.2021
Straubing Tigers Straubing
6 : 2
Iserlohn Roosters Iserlohn
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
2 : 3
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
3 : 1
Krefeld Pinguine Krefeld
Kölner Haie Köln
1 : 6
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Mittwoch 20.10.2021
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Donnerstag 21.10.2021
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Freitag 22.10.2021
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Straubing Tigers Straubing
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Red Bull München München