Wolfsburg unterliegt beim Schlusslicht

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Auch im dritten Vergleich in dieser Spielzeit konnten die Grizzly Adams Wolfsburg nicht gegen die Hannover Scorpions gewinnen. Wie im ersten Aufeinandertreffen zu Saisonbeginn unterlag der Aufsteiger mit 2:4 (1:2/1:1/0:1), nur Jan Zurek und Andrej Kaufmann trafen für den EHC.



Im Vergleich zu den zuletzt gezeigten Leistungen boten die Grizzlys am Sonntagabend nur Magerkost. Dennoch reichte es zum Führungstreffer, den Jan Zurek nach einem gewonnenen Bully und einem groben Schnitzer von Augusta erzielte (12.). Scorpions-Trainer Gaudet nahm daraufhin eine frühe Auszeit, versuchte seine bis dahin verunsichert agierenden Akteure neu einzustellen. Als in der 15.Spielminute nach Lambert auch Wilson auf die Strafbank musste, hatten die Grizzlys für 46 Sekunden bei einer doppelten Überzahlsituation die große Möglichkeit zur frühen Vorentscheidung. Doch der EHC agierte nicht zwingend genug, konnte das Tor von Parent nicht entscheidend unter Druck setzen. Stattdessen brachte ein Doppelschlag in der 18.Minute die Gastgeber in Führung. Erst traf Cipolla aus einem Gewühl vor dem Tor, 45 Sekunden später erhöhte Lanier gar auf 2:1.



Ein ähnliches Bild ergab sich zu Beginn des Mitteldrittels. Zunächst hatte Markus Guggemos mit einer schönen Einzelaktion die große Chance auf den Ausgleich, dann schoss Ladislav Karabin freistehend über das Tor. Auf der Gegenseite stellten sich die Scorpions geschickter an, Augusta traf in Überzahl zum 3:1 (36.). Mit einem eleganten Solo, bei dem er auch noch Parent aussteigen ließ, erzielte Andrej Kaufmann den Anschlusstreffer (37.).



Im Schlussabschnitt plätscherte die Partie lange ohne große Höhepunkte vor sich hin. Teljukin mit einem Solo traf letztendlich zum 4:2 Endstand (54.) und sicherte dem Tabellenletzten drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.


Mit dem PENNY Eishockey Ticket Abstauber hast du die Chance Tickets für das Spiel deiner Wahl zu gewinnen. Jetzt mitmachen und Tickets abstauben!​ 
20 Tore am DEL-Mittwoch
Erneuter Tiefschlag für die Eisbären Berlin

​Zwei Kantersiege und ein spannendes Duell bis zur letzten Sekunde bescherte der Mittwochabend den DEL-Zuschauern. Dabei gelang den Schwenninger Wild Wings beim 6:2-...

20-Jähriger kommt vom EV Zug
Schwenninger Wild Wings holen Daniel Neumann aus der Schweiz

​Mit der Verpflichtung von Daniel Neumann erweitern die Schwenninger Wild Wings ihren Kader auch im U23-Bereich. Der gebürtige Leipziger, der bereits in der Saison 2...

"Geben unserem Club ein Gesicht"
Adler Mannheim verlängern mit Sechs auf einen Schlag

Die Adler Mannheim haben die Verträge mit gleich sechs Spielern verlängert. Demnach bleiben die Torhüter Florian Mnich und Arno Tiefensee, die Verteidiger Denis Reul...

Ice Tigers drehen die Partie
DEG muss sich Nürnberg geschlagen geben

​4.255 Fans, außer den knapp 20 Reiselustigen aus Franken, quittieren die 2:4-Niederlage einer insgesamt schwachen Düsseldorfer EG im Spiel gegen die Nürnberg Ice Ti...

Die DEL am Dienstag
Adler Mannheim bleiben München auf den Fersen

​Am Dienstag standen drei Spiele in der Deutschen Eishockey-Liga auf dem Plan – und in allen drei Fällen wurde es spannend....

Ice Tigers haben bessere Chancenverwertung
Bietigheim Steelers verlieren Auswärtsspiel in Nürnberg

​Zum Auswärtsspiel nach Nürnberg reisten die Bietigheim Steelers mit ihrem Interimstrainer Fabian Dahlem, nachdem sie sich zuvor von ihrem Headcoach Daniel Naud getr...

Sieben-Tore-Spektakel gegen Iserlohn
Kölner Haie feiern Torfestival am ersten Advent

​6:5 nach Verlängerung, 3:7, 4:3, 2:3 nach Verlängerung und 4:5 – so lauteten die letzten fünf Ergebnisse zwischen den Kölner Haien und den Iserlohn Roosters. Mit ei...

Düsseldorfer EG gleicht spät aus
Eisbären Berlin ergattern zwei Punkte im Abstiegskampf

​Vor dem Spiel gab es Gerüchte, dass Tobias Eder von der Düsseldorfer EG wahrscheinlich in der kommenden Spielzeit beim Gegner Eisbären Berlin unter Vertrag stehen w...

Die DEL am Sonntag
Adler Mannheim treffen mit der Schlusssirene zum Sieg

​Die Adler Mannheim haben es am Sonntag in der Deutschen Eishockey-Liga besonders dramatisch gemacht. Zudem zeigten sich die Augsburger Panther und die Kölner Haie m...

DEL Hauptrunde

Donnerstag 01.12.2022
Kölner Haie Köln
3 : 1
Löwen Frankfurt Frankfurt
Freitag 02.12.2022
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Eisbären Berlin Berlin
- : -
Straubing Tigers Straubing
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
EHC Red Bull München München
Samstag 03.12.2022
Kölner Haie Köln
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Sonntag 04.12.2022
Düsseldorfer EG Düsseldorf
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter