Wolfsburg und Düsseldorf legen vor!

Foto: Carsten Schürenberg - www.stock4press.deFoto: Carsten Schürenberg - www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 4:2 gewannen die Grizzly Adams Wolfsburg die erste Partie der Best of 5-Serie gegen die Krefeld Pinguine. Erst der Empty-Net-Treffer durch Magowan wenige Sekunden vor Spielende konnte den Wolfsburger Erfolg entgültig festigen. Zuvor hatten die Pinguine fast den Ausgleich auf der Kelle.

In der mit nur knapp 3000 Zuschauern besuchten Partie waren zunächst die Hausherren optisch überlegen. Manifestiert wurde dies durch den Doppelschlag von Norm Milley zur 2:0-Führung. Allerdings hatten die Krefelder dann nach und nach auch ihr Potenzial an den Tag gelegt und den Spielstand zunächst durch Daniel Pietta auf 1:2 verkürzt. Zwar konnten die Grizzly Adams den Zwei-Tore-Abstand durch Alvaara wieder herstellen, Akdag konnte aber einen erneuten Anschlusstreffer markieren. 

Auch das Spiel der Düsseldorfer EG gegen die Eisbären Berlin ließ nichts zu wünschen übrig. Einen 0:2-Rückstand konnten die Berliner ausgleichen. Allerdings in der Overtime mussten die Berliner nach einem kapitalen Fehler von Florian Busch, der an der blauen Linie den Puck verlor, in Überzahl den sudden Victory durch Evan Kaufmann hinnehmen. Mit dem 3:2-Sieg reisen die Düsseldorfer nun am Dienstag nach Berlin.

Hier geht es zu den Hockeyweb-Liveberichten