Wolfsburg: Saisonende für Armin WurmSprunggelenk gebrochen

Armin Wurm - Foto: Stefanie Kovacevic - www.stock4press.deArmin Wurm - Foto: Stefanie Kovacevic - www.stock4press.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits nach fünf Minuten musste der Verteidiger das Eis auf einer Trage vorzeitig verlassen. Die genaue und niederschmetternde Diagnose folgte kurz nach Spielende: Sprunggelenkverrenkungsbruch. Noch in der Nacht wurde Wurm im Wolfsburger Klinikum von Teamarzt Dr. Gänsslen erfolgreich operiert. Für den 22-Jährigen, der in dieser Saison alle Ligaspiele für den EHC bestreiten konnte, bedeutet es das vorzeitige Saison-Aus.

„Das tut mir persönlich für Armin unheimlich leid, denn er hat in den letzten Jahren immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen gehabt. Für die Mannschaft ist dies auch ein herber Verlust, da er einer unserer beständigsten Abwehrspieler in dieser Saison ist. Wir alle werden Armin unterstützen, dass er in der kommenden Saison wieder topfit an den Start gehen kann. Unsere medizinische Abteilung, bei denen er sich in besten Händen befindet, wird sich in den kommenden Wochen und Monaten intensiv mit ihm beschäftigen und ihn auf die kommende Saison vorbereiten“, kommentierte Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf den Vorfall.