Wolfsburg: Niederlage im Spitzenspiel in Iserlohn

Grizzlies stärker als EisbärenGrizzlies stärker als Eisbären
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im Spitzenspiel des 14.Spieltages unterlag der Tabellenzweite Grizzly Adams Wolfsburg mit 1:3 (0:2/1:1/0:0) beim Tabellendritten Iserlohn Roosters. Nur Kai Hospelt mit seinem zweiten Treffer an diesem Wochenende war für das SKODA Team erfolgreich.

Den Grundstein für den Erfolg legten die Roosters vor 3.395 Zuschauern bereits im ersten Abschnitt. Zweimal hieß der Torschütze Michael Wolf, der jeweils von seinem kongenialen Partner Robert Hock bedient wurde (12./19.) und Daniar Dshunussow im EHC-Tor keine Chance ließ.

Keine zwei Minuten waren im Mittelabschnitt gespielt, als Kai Hospelt für die Niedersachsen auf 2:1 verkürzen konnte (22.). Es war der zweite Treffer an diesem Wochenende für den EHC-Neuzugang, nachdem er bereits am Freitag gegen seinen Ex-Verein Köln getroffen hatte. Wie schon am Freitag kam die gute Vorarbeit von Andreas Morczinietz. Vier Überzahlsituationen hatten die Grizzly Adams in der Folgezeit, doch das ansonsten starke Wolfsburger Powerplay funktionierte an diesem Abend nicht. Den vielleicht entscheidenden Rückschlag musste der EHC kurz vor der zweiten Pause hinnehmen. Ganze vier Sekunden waren noch zu spielen, als Ben Simon ausgerechnet in Unterzahl zum 3:1 traf (40.).

Im Schlussdrittel stemmten sich die Grizzlys noch einmal gegen die drohende Niederlage, doch trotz optischen Übergewichts wollte ein Torerfolg nicht mehr gelingen. Selbst bei einer einminütigen doppelten Überzahlsituation gleich zu Beginn des Drittels war Roosters-Goalie Sebastian Stefaniszin nicht zu überwinden. Mit vier Strafzeiten in den letzten zehn Spielminuten machte sich der EHC das Leben zudem selber schwer.

Während die Iserlohn Roosters nach dem Sieg jetzt punktgleich mit den Krefeld Pinguinen an der Tabellenspitze stehen (beide 27 Punkte), belegen die Grizzly Adams mit nur zwei Zählern Rückstand Platz vier.

Am Freitag, 24.10.2008, geht es für die Niedersachsen mit dem Nordgipfel gegen die Hamburg Freezers weiter. Auch dieses stets emotionsgeladene Nordderby verspricht wieder ein heißes Spiel zu werden, folgen die Hanseaten doch mit nur zwei Punkten Rückstand auf Rang sechs. Anpfiff in der VOLKSBANK BraWo EisArena ist um 19.30 Uhr.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Zuletzt Co-Trainer in der KHL
Mark French neuer Cheftrainer des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat seinen neuen Cheftrainer verpflichtet. Mark French übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Headcoach des DEL-Clubs. Der 51-Jährige v...

Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...