Wolfsburg holt Center Levi NelsonNeuverpflichtung

Lesedauer: ca. 1 Minute

Nelson wurde 2006 von den Boston Bruins gedraftet, spielte jedoch die meiste Zeit bei den Providence Bruins in der American Hockey League (AHL). Als Jugendlicher nahm der gebürtige Kanadier mit dem Team der Ahornblätter an der U-18-Weltmeisterschaft in Schweden teil.

In der Saison 2011/2012 wagte der Linksschütze den Schritt nach Europa und schloss sich dem Zweitligisten ESV Kaufbeuren an. Dort wusste er durchaus zu überzeugen und konnte in 37 Zweitliga-Partien 30 Tore erzielen sowie 17 Vorlagen geben.

Levi Nelson, der seit Donnerstagabend in Wolfsburg ist und am Freitagvormittag mit der Mannschaft das erste Mal auf dem Eis stehen wird, wurde bereits lizensiert und soll daher am Freitag sein Heimspiel-Debüt in der Volksbank BraWo EisArena geben. Der 183cm große und 84kg schwere Stürmer wird bei den Grizzly Adams mit der Trikotnummer 76 auflaufen.

„Mit der Verpflichtung von Levi bekommen wir einen hochmotivierten Spieler, der unbedingt seine Chance in der DEL nutzen will. Schon allein die Tatsache, wie schnell der Transfer abgeschlossen werden konnte, und die Strapazen, die er kurzfristig auf sich genommen hat, um rechtzeitig hier zu sein, zeigt, dass er eine Top-Einstellung hat. Levi war in der letzten Saison in Kaufbeuren einer der herausragenden Spieler in der zweiten Liga und braucht somit auch keine großartige Eingewöhnungszeit. Zudem ist er in der laufenden Saison von Beginn an im Spielbetrieb und ist top fit. Er ist sehr intelligent, läuft gut und sucht den direkten Weg zum Tor“, kommentierte Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf die Verpflichtung.

Nelson selbst freut sich auf sein erstes Spiel am Freitag: „Ich bin gespannt, wie es sein wird. Die Reise war zwar lang, aber ich fühle mich gut. Ich möchte mit den Grizzlys natürlich gleich einen Sieg einfahren und am Ende der Hauptrunde in die Play-offs kommen.“

Niederbayern erneut in Torlaune
7:3! Straubing Tigers nehmen Eisbären Berlin auseinander

Der Pulverturm der Straubing Tigers ist zurzeit für kein Team ein guter Reisetipp. Vier Heimsiege in Serie stehen nach dem Erfolg über die Eisbären Berlin in den Büc...

Overtime-Sieg gegen den Deutschen Meister
Krefeld Pinguine beenden Heimniederlagenserie gegen München

​Die Krefeld Pinguine haben am Dienstagabend gegen den Deutschen Meister EHC Red Bull München mit 3:2 (0:1, 2:0, 0:1, 1:0) nach Verlängerung gewonnen. ...

Personalentscheidung in Iserlohn
Christian Hommel ist kommissarischer Sportlicher Leiter der Roosters

​Die Gesellschafter-Versammlung der Iserlohn Roosters hat am Wochenende über die sportliche Zukunft des Clubs beraten und eine erste Entscheidung getroffen. So wird ...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 19
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights zu sehen....

7 Vertragsverlängerungen auf einen Streich
Straubing Tigers treiben Personalplanungen voran

Sieben Spieler der Tigers spielen auch in der kommenden Saison für die Tigers. ...

Deutsche Eishockey Liga startet mit einem neuen Logo in ihre 26. Saison
DEL-Logo ab Saison 2019/20 im neuen Look

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) erhält ein überarbeitetes Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit. Ab dem 1. Mai 2019 präsentiert die DEL ein neues Logo. ...

Verlängerung um ein Jahr
Sven Ziegler stürmt auch 2019/2020 für Straubing

Der 24-Jährige Angreifer geht auch in der nächsten Spielzeit für die Straubing Tigers auf Torjagd....

Jetzt die Hockeyweb-App laden!