Wolfsburg erzielt fast Clubrekord mit 9:4 Sieg über Düsseldorf, Köln verliert erneut gegen Tabellenführer BerlinWolfsburg sichert entscheidende Punkte für die Playoffs, während Berlin seine Tabellenführung festigt

Eishockey Penny-DEL 48.Spieltag Kölner Haie - Eisbären Berlin am 21.02.2024 in der Lanxess Arena in Köln David McIntyre ( Köln ), links - Yannick Veilleux ( Berlin ) (picture alliance/dpa/Revierfoto | Revierfoto)Eishockey Penny-DEL 48.Spieltag Kölner Haie - Eisbären Berlin am 21.02.2024 in der Lanxess Arena in Köln David McIntyre ( Köln ), links - Yannick Veilleux ( Berlin ) (picture alliance/dpa/Revierfoto | Revierfoto)
Lesedauer: ca. 1 Minute

In einem eindrucksvollen Spiel der PENNY DEL am Mittwoch sicherte sich Wolfsburg drei wichtige Punkte im Kampf um die direkte Qualifikation für das Playoff-Viertelfinale durch einen 9:4-Sieg gegen die Düsseldorfer EG. In einem besonders in der ersten Hälfte dynamischen Match führten die Grizzlys mit 2:0, 3:2 und 4:3, bevor Düsseldorf jeweils ausgleichen konnte. Eine entscheidende Phase zwischen der 26. und 30. Minute mit drei Toren für Wolfsburg stellte die Weichen auf Sieg und beendete den Einsatz von Düsseldorfs Torhüter Henrik Haukeland vorzeitig.

Das Spiel verfehlte nur knapp einen Eintrag in die Rekordbücher beider Clubs. Für Wolfsburg war es der zweithöchste Sieg nach einem 10:2-Erfolg gegen Krefeld im Jahr 2011, während Düsseldorf nur einmal, 1998 bei einem 3:10 gegen die Eisbären Berlin, mehr Gegentore in einem DEL-Spiel hinnehmen musste. Chris Wilkie war mit einem Hattrick und einer Vorlage der herausragende Spieler des Spiels für Wolfsburg.

Knapper Sieg für den Tabellenführer aus Berlin

In einem weiteren bedeutenden Spiel unterlag Köln auf heimischem Eis mit 2:3 gegen den Tabellenführer Berlin, was einen Rückschlag im Streben nach Platz sechs darstellt. Die Haie liegen weiterhin drei Punkte hinter dem Sechstplatzierten Schwenningen. Thomas Schemitsch, kürzlich zu Berlin gestoßen, erzielte den entscheidenden Treffer in einem bis zum Ende hart umkämpften Spiel.

Für die Eisbären Berlin bedeutet dieser Sieg eine Festigung ihrer Führungsposition in der Tabelle, indem sie ihren Vorsprung auf den nächsten Verfolger, die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven, auf vier Punkte ausbauen. Dieser Erfolg markiert zugleich den 18. Auswärtssieg der Saison für Berlin. Köln hingegen verzeichnete die elfte Niederlage in den letzten 16 Spielen.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....

Mindestkapazität bei Arenen entfällt – Aufstieg nun für mehr DEL2-Standorte möglich
DEL und DEL2 verlängern Auf- und Abstiegsregelung bis mindestens 2030

​Die Deutsche Eishockey Liga und die Deutsche Eishockey Liga 2 haben in den vergangenen Wochen intensiv die Modifizierung und Verlängerung des bestehenden Vertrags z...

Bremerhaven gewinnt 4:2 gegen Eisbären Berlin
Ross-Mauermann-Show beim Finalauftaktsieg der Fischtown Pinguins

​Seit 2016 spielen die Fischtown Pinguins Bremerhaven in der Deutschen Eishockey-Liga. Seit 2016 spielt Ross Mauermann für die Norddeutschen. Und nun hat der 33-Jähr...

Stürmer kommt aus Nürnberg
Daniel Schmölz wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der erste Neuzugang für die Saison 2024/25 steht fest. Daniel Schmölz verstärkt die Offensive des ERC Ingolstadt. Der 32-Jährige wechselt von den Nürnberg Ice Tiger...

Deutscher Nationalspieler kommt aus der Schweiz
Tobias Fohrler wechselt nach Mannheim

​Die Adler Mannheim können einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25 vermelden. So kehrt Tobias Fohrler nach Deutschland zurück und wird die kommenden drei Jah...

Spieler des Jahres
Nick Mattinen schließt sich den Toronto Maple Leafs an

​Die Straubing Tigers melden den Abgang von Nicolas Mattinen. Der 26-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim NHL-Club Toronto Maple Leafs. Nick Mattinen war in der n...

Erster Neuzugang auf dem Import-Sektor
Iserlohn Roosters holen Brayden Burke aus Finnland

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden DEL-Saison den Stürmer Brayden Burke. Der 27-jährige Linksschütze spielte in der vergangenen Saison bei Rauman Lukk...

Neffe von Paul und Mark Messier kommt aus Augsburg
Luke Esposito wechselt zu den Adlern Mannheim

​Die Adler Mannheim können den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit präsentieren. So wechselt Luke Esposito von Ligakonkurrent Augsburger Panther nach Mannhei...