Wölfe werden immer bissiger: 8:4 gegen Augsburg

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Oftmals wurde den Wölfen Freiburg die DEL-Tauglichkeit

abgesprochen und von vielen wurden sie nur als Punktelieferant angesehen,

doch je länger die Saison dauert und die Playdowns sich nähern desto besser kommen

die Breisgauer in Form. Gegen Augsburg konnten sie nun bereits ihren fünten

Heimsieg in Folge feiern. Die Wölfe, die ohne Rawil Khaidarow antraten,

gerieten zunächst durch ein Tor von Barta in Rückstand. Doch jeweils bei Überzahl

schlugen Freiburgs frankophone Center Bousquet und Coqueux zum 2:1 zu. Doch

die Panther hielten dagegen, wie schon beim ersten Tor legte Girard auf und

diesmal verwandelte Arendt. In der 15. Minute schlug dann wieder der erste

Freiburger Sturm zum 3:2 zu. Stas, der Rawil Khaidarow vertrat, hatte auf

Slivchenko gepasst und dieser für den Toptorjäger Bousquet perfekt aufgelegt. Im

zweiten Abschnitt erhöhte Faith auf 4:2, ehe Carter in der 38. Minute für die

Gäste aus der Fuggerstadt verkürzte. Aber keine vier Minuten später, unterbrochen von der Drittelpause, war dann wieder Dany Bousquet für das Team von

Horst Valasek zum 5:2 zur Stelle. Per schönem Alleingang trug sich dann auch

Jiri Zelenka in die Torschützenliste ein. Als in der 53. Minute Slivchenko zum

7:3 einnetzte war das Spiel praktisch entschieden, aber die Panther gaben

nicht auf und kammen prompt durch Rekis zum 7:4. Als der AEV-Trainer Laporte den

Torhüter vom Eis nahm, umkurvte Henrik Hölscher praktisch alle Panther bevor

er den Puck im leeren Tor zum Endstand von 8:4 unterbrachte. 3492 Fans

feierten dann ihre Wölfe frenetisch. Der Tabellenneunte aus Bayern war alles

andere als ein schwacher Gegner, doch die Wölfe, deren Formkurve steil nach oben

zeigt, standen an diesem Nachmittag einfach besser auf ihren Schlittschuhen.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Zuvor schon Co-Trainer beim DEL-Vizemeister
Alexander Sulzer ist neuer Cheftrainer in Bremerhaven

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben die vakante Stelle des Cheftrainer-Postens mit dem ehemaligen Eishockeyprofi Alexander Sulzer besetzt....

Erste Trainerposition Herrenbereich des ehemaligen DEL-Spielers
Eisbären Berlin verpflichten Rob Collins als Assistenztrainer

Meister Eisbären Berlin hat sein Trainerteam mit dem Kanadier Rob Collins erweitert. Der ehemalige Profispieler spielte hauptsächlich in der DEL, konnte aber auch ei...

23-jähriger Verteidiger steht vor vierten Saison beim DEL-Klub
Straubing Tigers erzielen Vertragsverlängerung mit Zimmermann

Die Straubing Tigers haben den Vertrag mit Verteidiger Mario Zimmermann für die kommenden Spielzeit verlängert. Damit geht der 23-Jährige in seine vierte Saison für ...

27-jähriger Stürmer kommt von Lausitzer Füchsen
Samuel Dove-McFalls wechselt nach Nürnberg

Die Nürnberg Ice Tigers können den nächsten Neuzugang für die DEL-Saison 2024/25 bestätigen: Der 27-jährige Samuel Dove-McFalls wechselt von den Lausitzer Füchsen au...

24-jähriger Center kommt aus Nordamerika
Düsseldorfer EG verpflichtet Jacob Pivonka

​Die Düsseldorfer EG meldet einen weiteren Neuzugang für die Saison 2024/25: Aus den USA wechselt Stürmer Jacob Pivonka zu den Rot-Gelben....

Co- und Torwarttrainer bleiben
Trainerteam der Iserlohn Roosters ist komplett

​Die Iserlohn Roosters haben ihr Trainerteam für die kommende Saison finalisiert: Neben Headcoach Doug Shedden, der seinen Vertrag bereits unmittelbar nach der Saiso...

Erstmaliger Wechsel nach 15 Jahren bei den Adlern Mannheim
Augsburger Panther verpflichten Denis Reul

Die Augsburger Panther haben Denis Reul for die kommende Saison unter Vertrag genommen. Der 34-jährige Abwehrspieler soll der Defensive deutlich mehr Qualität und Ph...

Rückkehr nach Leihe an schweizerischen Topklub EV Zug
Andreas Eder kehrt nach München zurück

Andreas Eder kehrt zum EHC Red Bull München nach seiner Leihe an den schweizerischen Club EV Zug. Der Stürmer hat einen Vertrag für die Saison 2024/25 unterzeichnet....