Wölfe verpflichten Deutsch-Tschechen Willascheck

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Wölfe Freiburg haben einen weiteren talentierten Verteidiger mit Perspektive für die Zukunft verpflichtet. Vom tschechischen Erstligisten SK Kadan kommt der junge Verteidiger Daniel Willascheck. Der links schießende Abwehrmann, der als sportliches Vorbild NHL-Star Paul Coffey nennt, wurde am 1. Januar 1980 geboren und ist deutscher Staatsangehöriger. Er schnupperte in seiner Heimat Tschechien mit dem HC Vitkovice und den Havirov Panthers bereits Extraligaluft. Ansonsten war er von 1999 bis 2003 bei Slezan Opava, dem Stammverein von Wölfe-Torhüter Hugo Haas, in der 1. Liga aktiv. Er bestritt am 14.01.2004 sein letztes Spiel für seinen alten Klub. Da er sich in diesem Spiel unglücklich verletzte, war der Transfer kurzfristig in Frage gestellt. Willascheck wird heute in Freiburg erwartet. Er soll am Freitag in Hannover sein Debüt für die Wölfe geben.

Am Freitag Abend wechselten die Wölfe Freiburg den Förderlizenzklub für Stürmer Michael Filobok. Statt für den EHC Freiburg in der Baden-Württemberg-Liga wird der frühere Bietigheimer nun für den Oberligisten EC Stuttgart Wizards eine Spielberechtigung erhalten. Dabei ging es zunächst nur um die Wahrung der Wechselfrist, die im Bereich der ESBG gestern ablief. In welchem Umfang der 20-Jährige für die Wölfe oder die Wizards auflaufen wird, muss zwischen Wölfe-Sportdirektor Thomas Dolak und Stuttgarts Manager Wilbert Duszenko noch abgeklärt werden.