Wölfe: Smith fährt mit - Olivier Coqueux neu im Kader

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vor dem Auftaktspiel in der ersten DEL-Saison der Wölfe Freiburg hat Trainer Thomas Dolak mit dem 29-jährigen Kanadier Olivier Coqueux von den Mulhouse Scorpions aus der höchsten französischen Liga einen weiteren Cener verpflichtet. Der am 29.11.1973 im französischen Saumur geborene, aber in Kanada aufgewachsene Mittelstürmer besitzt auch einen französischen Pass und ist aktueller Nationalspieler der in die WM-A-Gruppe zurückgekehrten Equippe Tricolore. Er stand bereits seit einiger Zeit unter Freiburger Beobachtung, nachdem er erstmals in den Vorbereitungsspielen gegen Mulhouse vor zwei Jahren aufgefallen war. Danach war er mit der französischen Nationalmannschaft beim Länderspiel gegen Frankreich in Freiburg aktiv. Zuletzt beobachtete Coach Thomas Dolak den kampfkräftigen Mittelstürmer beim Vorbereitungsspiel der Skorpione gegen den HC Ajoie und fand seinen positiven Eindruck bestätigt. Die Verpflichtung Coqueuxs wurde möglich, weil der HC Mulhouse aufgrund eines in dieser Saison neu eingeführten Salary Caps (Gehaltsbeschränkung) in der französischen Liga nicht abgeneigt war, den eigenen Etat zu entlasten und den eigentlich noch ein Jahr unter Vertrag stehenden, für französische Verhältnisse relativ teuren Spieler abzugeben. Auf der Suche nach einem geeigneten Mittelstürmer entschied sich Thomas Dolak nach dem Motto "Warum in die Ferne schweifen, sieh, das Gute liegt so nah" gegen die zahlreichen "Wündertüten" in Gestalt unzähliger Agentenfaxe. Coqueux wird am morgigen Freitag in Berlin bereits zum Einsatz kommen, wenn die Transfermodalitäten über den französischen und den Weltverband IIHF rechtzeitig abgewickelt werden können. Er wird mit der Rückennummer "74" gemeldet werden, morgen aber aus organisatoriscen Gründen noch nicht mit dieser Nummer auflaufen können.

Ebenfalls mit an Bord des Wölfe-Busses befindet sich Verteidiger Matt Smith. Da in der Abwehr

aufgrund einiger Wehwehchen beim Abschlußtrainining in Freiburg nicht alle Spieler im Vollbesitz ihrer Kräfte waren, wollte sich Trainer Thomas Dolak bis zum Meldeschluss am Freitag um 16.00 Uhr die Option offenhalten, den hünenhaften Defender nachträglich zu lizenzieren. Die Mannschaft hatte heute morgen von 8 bis 9 Uhr im Freiburger Stadion trainiert, ehe sie den Bus Richtung Berlin bestieg. Währenddessen sammelten bereits in Berlin befindliche Kibitze Eindrücke vom Morgentraining der Eisbären in heimischer Halle. Das Wölfe-Team wird gegen Abend in Berlin erwartet, die Kabine im Sportforum in Hohenschönhausen beziehen und die Nacht in einem nahegelegenen Hotel verbringen. Am morgigen Freitag steht um 10.30 Uhr ein Fototermin mit der Agentur City-Press wegen der Produktion der DEL-Player-Cards auf dem Programm. Danach wird das Team um 11.30 Uhr im Wellblechpalast trainieren. Die DEL-Premiere bei den Eisbären beginnt um 19.30 Uhr und wird auf dem Wölfe-Liveticker im Internet als auch beim Medienpartner Antenne Südbaden (94,7 bzw. 106,0 MHz) in Auschnitten live übertragen.

Vertragsverlängerung für Saison 2019/20
Brandon Reid und Pierre Beaulieu bleiben Trainer der Krefeld Pinguine

​Nach zehn Siegen aus 17 Spielen und daraus resultierenden 27 Punkten verlängern die Krefeld Pinguine die Arbeitsverträge mit ihrem Trainergespann Brandon Reid und P...

Schulterverletzung: 4 bis 6 Wochen Pause
Adler Mannheim: Moritz Seider verletzt

Adduktoren: Auch Defensiv-Kollege Cody Lampl muss passen....

Feste Größe in der Verteidigung
ERC Ingolstadt verlängert mit Sean Sullivan

Trainer Doug Shedden lobt: Ein Spieler, wie man ihn sich in jeder Mannschaft wünscht!...

Routinier: Der 31-jährige Russe blickt auf 10 Jahre KHL zurück
Krefeld Pinguine: Torwart Ilya Proskuryakov kommt

Keeper wurde mit HK Metallurg Magnitogorsk russischer Meister. ...

Engländer war zuletzt für die Sheffield Steelers tätig
Schwenninger Wild Wings: Paul Thompson neuer Trainer

Der 53-Jährige stand auch in Dänemark (Aalborg) und in Schweden (Ljungby) unter Vertrag....

Wegen des Wechsels zu RB München: Franken veröffentlichen Stellungnahme
Nürnberg Ice Tigers von Yasin Ehliz menschlich enttäuscht

Nationalspieler stand wohl bei den Tigern im Wort. ...

Kölner Haie vs. Düsseldorfer EG: Derby der Superlative
Transparente Banden beim DEL-Winter-Game

Novum in der Liga-Geschichte. Durchsichtigen Banden bieten eine bessere Sicht von allen Rängen. ...

Jetzt die Hockeyweb-App laden!