Wölfe feiern vierten Heimsieg in Folge: 3:1 gegen Köln

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Eigentlich war das Spiel Freiburg gegen Köln auf dem Papier eine klare Sache, auf der einen Seite der mit großem Abstand Tabellenletzte und auf der anderen Seite das Starensemble mit Meisterschaftsambitionen und frisch gebackener Pokalsieger vom Rhein. Doch an diesem Fassnachts-Sonntag, an dem ca. 150 Angelscheininhaber freien Eintritt hatten, kam es anders. Die Wölfe waren sehr engagiert, bissig und suchten die Zweikämpfe. Die Haie hingegen fanden selten zu ihrem Spiel, ob es Karnevalsauswirkungen waren, ist allerdings unklar. Als die Freiburger durch Hölscher in Unterzahl das 1:0 markieren konnten, gab dies dem Team von Horst Valasek sichtlich Auftrieb. Die Wölfe standen besser auf den Schlittschuhen, aber dennoch gelang den Haien der Ausgleich. Im letzten Drittel machten dann die Wölfe richtig Druck. Zuerst vergab Slivchenko in der 48. Minute eine wunderschön herausgespielte Chance, doch kaum zehn Sekunden später konnte Mares das verdiente 2:1 für die Wölfe erzielen. Die Haie versuchten zwar noch einmal das Spiel zu wenden, doch wirklich in Bedrängnis konnten sie die Wölfe nicht bringen. Als Hans Zach dann den Torwart für einen sechsten Feldspieler, machte Vadim Slivchenko mit einem Empty Net Tor zum 3:1 alles klar. Nach der 0:7 Auswärtspleite in Frankfurt waren die Wölfe nicht wieder zu erkennen. Das Team scheint sich gut auf die Playdowns vorzubereiten. Die Kölner agierten insgesamt zu passiv und auch im Aufbauspiel konnte das hochkarätig besetzte Team kaum überzeugen.

Tore:

1:0 (24:31) 4-5 Hölscher

1:1 (35:10) McLLwain (Schlegel/Roy)

2:1 (47:35) Mares (Scerban/Hölscher)

3:1 (59:43) 5-6 Slivchenko (Bousquet) EMPTY NET


SR: Schurr

Zuschauer: 3560

Strafen: Wölfe 20, Haie 18


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Punktbester Verteidiger der ICE Hockey League
Clayton Kirichenko wechselt zu den Löwen Frankfurt

Die Löwen Frankfurt haben den 28-jährigen kanadischen Verteidiger Clayton Kirichenko vom österreichischen Klub Pioneers Vorarlberg verpflichtet. ...

Abbott Girduckis kommt aus Regensburg
DEL2-Meister wechselt zum ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt verpflichtet Abbott Girduckis von DEL2-Meister Eisbären Regensburg. Der 28-jährige Stürmer, der über einen deutschen Pass verfügt, erhält bei den...

20-jähriger Stürmer wechselt von Meister Eisbären Berlin
Adler Mannheim nehmen Maximilian Heim unter Vertrag

Die Adler Mannheim treiben mit der Verpflichtung des jungen Angreifers Maximilian Heim die Kaderplanungen für die kommende Saison weiter voran....

Zuletzt in der DEL2 für die Kassel Huskies im Einsatz
Rayan Bettahar schließt sich den Fischtown Pinguins Bremerhaven an

Die Fischtown Pinguins Bremerhaven haben mit dem 20-jährigen Abwehrspsieler einen weiteren jungen Akteur für die neue Spielzeit verpflichtet, der in der Vergangenehe...

Scorerqualität und starke Zweikampfwerte
Cody Kunyk wechselt von Frankfurt nach Augsburg

Die Augsburger Panther haben ihren Kader in der Offensive mit der Verpflichtung des 33-jährigen Routiniers Cody Kunik weiter verstärkt....

25-jähriger Stürmer unterzeichnet Zweijahresvertrag
Cedric Schiemenz schließt sich den Löwen Frankfurt an

Cedric Schiemenz hat einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Löwen Frankfurt unterschrieben. Der 25-Jährige kommt von den Iserlohn Roosters und wird den Sturm der Löwen ve...

Erster in England geborener Spieler, der gedraftet wurde
Liam Kirk wechselt zu den Eisbären Berlin

​Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von Liam Kirk bestätigen. Der britische Stürmer wechselt vom HC Litvinov aus der tschechischen Extraliga nach Berlin un...

37-jähriger US-Amerikaner geht in seine vierte Saison mit den Ice Tigers
Nürnberg erzielt Vertragsverlängerung mit Ryan Stoa

Die Nürnberg Ice Tigers haben Stürmer Ryan Stoa für eine weitere Spielzeit gebunden und können somit weiter auf die Torjägerqualitäten des US-Boys zurückgreifen....