Wölfe engagieren weiteren Förderlizenzspieler

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Wölfe Freiburg haben auf den personellen Engpass in der Verteidigung reagiert und in Robert Paule (21) einen weiteren Förderlizenzspieler unter Vertrag genommen. Der gebürtige Rosenheimer spielt seit der vergangenen Saison beim Zweitligaspitzenclub SC-Bietigheim-Bissingen, wo er reichlich Eiszeit gesammelt hat. Der junge Verteidiger wird die Wölfe zunächst am kommenden Wochenende bei den Spielen in Nürnberg (Freitag --> Livetickerübertragung) und auf eigenem Eis gegen die Berliner Eisbären (Sonntag, Beginn: 18:30 Uhr --> ebenfalls Livetickerübertragung) verstärken. Mit der Verpflichtung von Paule und Person verfolgt Wölfe-Coach Thomas Dolak die Strategie des atmenden Kaders: Während sich die Freiburger nach wie vor auf der Suche nach einem erfahrenen Defender befinden, verschaffen die beiden Förderlizenzspieler Dolak künftig mehr Flexibilität, kurzfristig auf weitere Verteidiger zurückzugreifen, sofern die Stammklubs der beiden Spieler einverstanden sind. (ehcf.de)