Wölfe bangen weiterhin um Dany Bousquet

Lesedauer: ca. 1 Minute

Weiterhin äußerst fraglich ist der morgige Einsatz von Center Dany Bousquet. Der Top-Skorer der Wölfe leidet immer noch unter Sehstörungen, weil bei seiner Gesichtsverletzung offenbar auch ein Nerv in Mitleidenschaft gezogen wurde. Durch die bisherige Behandlung hat sich sein Zustand zwar deutlich verbessert, speziell die nach wie vor bestehenden Sehstörungen lassen aber eine aktive Teilnahme am Spielgeschehen derzeit nicht zu.

Für das Spiel gegen die Düsseldorfer EG scheint das Comeback von Dusan Frosch nicht ausgeschlossen. Der quirlige Flügelstürmer war nach einer schweren Trainingsverletzung im November 2003 nicht mehr zum Einsatz gekommen, befindet sich aber bereits seit einiger Zeit wieder voll im Training.

Obwohl Verteidiger Bedrich Scerban auch schon seit einigen Tagen das Eistraining wieder aufgenommen hat, käme für ihn aber ein Einsatz mit Sicherheit zu früh. Mit der Rückkehr des früheren Kapitäns ist vor der Februar-Pause nicht zu rechnen.

Ebenfalls auf dem Eis steht seit Beginn dieser Woche Verteidiger Michael Vasicek, der allerdings zunächst einmal hart an sich arbeiten muss, um seinen mehrmonatigen Trainingsrückstand aufzuholen. Auch sein Comeback kann daher nicht mehr in diesem Monat stattfinden. (Foto: hockey-press)