„Wir müssen härter arbeiten"

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die lange Pause zwischen den Spielen und der fehlende Rhythmus ist dabei ein unangenehmer Nebeneffekt. „Es ist schon schwierig. Wir versuchen, gut zu trainieren und uns so optimal auf das kommende Spiel vorzubereiten“, merkt EHC-Verteidiger Jan-Axel Alavaara an.

Auf die Frage hin, was im Vergleich zum Hannover-Spiel verbessert werden müsse, antwortet der Schwede: „Wir müssen härter arbeiten. Eishockey ist ein Sport, in dem man laufen und kämpfen muss. Macht man das nicht, wird es schwer, zu gewinnen. Man muss jederzeit in der Lage sein, eine Topleistung zu bringen.“

Der 35-jährige Defensivstratege gehört gemeinsam mit Kapitän Blake Sloan zu den ältesten Spielern der Grizzlys. „Aber ich fühle mich nicht so alt“, erzählt Alavaara und fügt hinzu: „35 ist kein Alter, außerdem hängt die Leistung davon ab, wie man sich auf ein Spiel vorbereitet.“

Martinovic mit Fortschritten

Während sich der Rest der Mannschaft auf das Sonntagsspiel vorbereitet, absolviert Sasa Martinovic aufgrund seiner Bandscheibenverletzung leichte Einheiten auf dem Fahrradergometer. „Wir werden in Sasas Fall Schritt für Schritt vorgehen und dabei alles mit unserer medizinischen Abteilung absprechen. Die bisherige Entwicklung ist positiv und auch Sasa fühlt sich etwas besser“, berichtet EHC-Sportdirektor Karl-Heinz Fliegauf.
Auch noch nicht wieder auf dem Eis ist Goalie Jochen Reimer. Die Nummer 32 der Grizzlys ist aufgrund einer Prellung noch nicht ganz schmerzfrei, trainierte am Vormittag ebenfalls auf dem Fahrrad. Spätestens am Freitag soll Reimer wieder auf dem Eis stehen. Bis dahin bleibt der mit einer Förderlizenz ausgestattete Torwart Stefan Horneber höchstwahrscheinlich in Wolfsburg und trainiert mit der Mannschaft.

Pavel Gross: „Die Basics sind wichtig“

Der EHC-Trainer verweist vor dem Spiel gegen die Haie auf die Grundlagen des Eishockeys, die beherzigt werden müssen. Dazu gehören die Laufbereitschaft sowie das Annehmen und Gewinnen der Zweikämpfe. „Das System interessiert erstmal nicht, die Basics sind wichtig. Du kannst das beste System der Welt haben, ohne Kampf und läuferischen Einsatz funktioniert es nicht.“

Für das Spiel gegen die Kölner Haie hat sich der Coach bereits hinsichlich der ersten Reihe festgelegt. „Jeff, Norm und Kai werden in der ersten Reihe spielen. Wir hoffen, dass sie so gefährlich bleibt.“ Lob gab es unterdessen für Neuzugang Tyler Haskins, der laut Gross „einen guten Job macht“.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
6:2-Sieg gegen die Nürnberg Ice Tigers
Düsseldorfer EG rückt auf Rang vier vor

​Die Düsseldorfer EG bleibt durch einen 6:2 (2:0, 1:2, 3:0)-Sieg gegen die Nürnberg Ice Tigers weiterhin auf Erfolgskurs in der Deutschen Eishockey-Liga....

Die DEL am Sonntag
Löwen Frankfurt setzen zu spektakulärer Aufholjagd an

​Am 50. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga konnten die Frankfurter Löwen wichtige Punkte im Kampf um ein Playoff-Ticket einfahren. Dabei bewiesen sie ihre Comebac...

2:1-Sieg in Iserlohn
Düsseldorfer EG bleibt auf direktem Play-off-Kurs

​Ausverkaufte Balver Zinn Arena mit 4.967 Fans, Kampf um die Play-off-Plätze der DEL, viertes Westduell und zwei hochmotivierte Mannschaften. Am Ende stand ein für d...

Die DEL am Freitag
DEL: Rennen um Play-off-Plätze wird instensiver

​Im direkten Duell gegen einen Konkurrenten im Kampf um die direkte Play-off-Qualifikation in der Deutschen Eishockey-Liga feierten die Grizzlys Wolfsburg einen wich...

Goalie kommt vom AHL-Team der Seattle Kraken
Löwen Frankfurt sichern sich auf der Torhüterposition für den Saison-Endspurt ab

Der 25-jährige Callum Booth bringt viel Minor League-Erfarhrung mit in die Mainmetropole....

Vertrag bis 2025
Daniel Pietta verlängert beim ERC Ingolstadt

Mit bislang 720 Scorerpunkten ist der 36-Jährige viertbester Scorer der Liga-Geschichte. ...

Düsseldorfer EG ergattert volle Punktzahl
EHC Red Bull München kassiert dritte Niederlage in Folge

​Familientag in München, dazu das Bruder-Duell auf dem Eis (Andreas Eder, EHC und Tobias Eder, DEG) und Autogrammstunde sowie Eisfußball nach dem Spiel. Das Rahmenpr...

Die DEL am Sonntag
Iserlohn Roosters schießen Meister Eisbären Berlin aus dem Playoff-Rennen

​Mit einem Punktequotienten von 1,24 wird es sicherlich sehr schwierig, in die Playoffs zu kommen. Nach der 1:4-Niederlage im Schlüsselspiel gegen die Iserlohn Roost...

Overtime-Sieg gegen die Augsburger Panther
Stephen MacAulay erzielt drei Tore für die Düsseldorfer EG

​In der Deutschen Eishockey-Liga führten die Augsburger Panther bei der Düsseldorfer EG schon mit 4:2 – doch am Ende stand ein 5:4 (1:1, 1:2, 2:1, 1:0)-Sieg der rhei...

DEL Hauptrunde

Sonntag 05.02.2023
Eisbären Berlin Berlin
4 : 2
Augsburger Panther Augsburg
Löwen Frankfurt Frankfurt
4 : 3
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
1 : 2
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
5 : 2
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Düsseldorfer EG Düsseldorf
6 : 2
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Bietigheim Steelers Bietigheim
6 : 4
Iserlohn Roosters Iserlohn
Sonntag 12.02.2023
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Kölner Haie Köln
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter