„Wir können durchaus stolz sein“

Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei den DEG Metro Stars hat in dieser Saison Jeff Tomlinson das Sagen an der Bande des Traditionsclubs. Für den langjährigen Berliner Co-Trainer einegroße Herausforderung, die es zu meistern gilt. 

Herr Tomlinson, Sie haben jetzt vier Spiele alsneuer Cheftrainer der DEG Metro Stars bestrittenund dabei fünf Punkte gewonnen. Wie weit sind sie mit dieser Bilanz zufrieden?

Wir haben eine langfristige Strategie und sind soweit im Plan. Es war uns klar, dass die taktischen Umstellungen, gerade auch in der Abwehr, einige Zeit und einiges Umdenken benötigen. Aber diese Phase wird zu Ende gehen. Ich bin mit den Jungs zufrieden. Zur sportlichen Bilanz: Die ärgert mich – trotz zweier Siegein den vergangenen zwei Spielen – immer noch. Bei den knappen Niederlagen in Iserlohn und Hannover hätten wir ebenso gut punkten können. Und hättenauch bessere Resultate verdient gehabt. Aber das denkt wahrscheinlich jeder Trainer

Sie spielen mit vier Reihen und vielen jungen deutschen Talenten. Das kommtin Düsseldorf gut an.

Dass die Zuschauer meinen Weg unterstützen, freut mich natürlich. Wir wollen diese positive Energie zurück geben. Für mein System benötigen wir vier Reihen. UnserZiel ist es, den Gegner immer unter Druck zu setzen und mit hoher Intensität zu spielen. Das ist mit drei Reihen über 60 Minuten nur schwer durchzuhalten, da die Erholungsphasen viel kürzer sind. Ich bin froh, dass ich genügend gute Spieler für vier Reihen zur Verfügung habe. Aber natürlich schalten wir situationsbedingt oder gegen Ende des Spiels auch auf drei Reihen um.

Wie schätzen Sie nach vier Spieltagen die Situation in der DEL ein?

Toll, dass jetzt wieder der Sport im Vordergrund steht. Und der ist klasse. Die Liga ist so ausgeglichen wie nie. Das ist zwar eine bekannte Floskel, aber diesmal stimmt sie wirklich. Jeder kann jeden schlagen – zuhause und auswärts. Das wird eine spannendeSaison.

Wo sehen Sie die DEL im europäischen Vergleich?

Der Berliner Sieg in der European Trophy zeigt doch, dass die DEL eine der stärksten Ligen in Europa ist. Die Eisbären gewinnen diesen Titel – und in Deutschland können viele Teams die Eisbären schlagen. Das sagt etwas über das Niveau der hiesigen Mannschaften aus. Wir können da durchaus stolz sein.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
662 Spiele für die Grizzlys
Urgestein Armin Wurm bleibt weiteres Jahr in Wolfsburg

​662 Spiele in der DEL – allesamt für die Grizzlys Wolfsburg. Nun steht fest: Es kommen noch einige hinzu. Grizzlys-Urgestein Armin Wurm (33) hat seinen Vertrag um e...

6:2-Sieg gegen die Nürnberg Ice Tigers
Düsseldorfer EG rückt auf Rang vier vor

​Die Düsseldorfer EG bleibt durch einen 6:2 (2:0, 1:2, 3:0)-Sieg gegen die Nürnberg Ice Tigers weiterhin auf Erfolgskurs in der Deutschen Eishockey-Liga....

Die DEL am Sonntag
Löwen Frankfurt setzen zu spektakulärer Aufholjagd an

​Am 50. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga konnten die Frankfurter Löwen wichtige Punkte im Kampf um ein Playoff-Ticket einfahren. Dabei bewiesen sie ihre Comebac...

2:1-Sieg in Iserlohn
Düsseldorfer EG bleibt auf direktem Play-off-Kurs

​Ausverkaufte Balver Zinn Arena mit 4.967 Fans, Kampf um die Play-off-Plätze der DEL, viertes Westduell und zwei hochmotivierte Mannschaften. Am Ende stand ein für d...

Die DEL am Freitag
DEL: Rennen um Play-off-Plätze wird instensiver

​Im direkten Duell gegen einen Konkurrenten im Kampf um die direkte Play-off-Qualifikation in der Deutschen Eishockey-Liga feierten die Grizzlys Wolfsburg einen wich...

Goalie kommt vom AHL-Team der Seattle Kraken
Löwen Frankfurt sichern sich auf der Torhüterposition für den Saison-Endspurt ab

Der 25-jährige Callum Booth bringt viel Minor League-Erfarhrung mit in die Mainmetropole....

Vertrag bis 2025
Daniel Pietta verlängert beim ERC Ingolstadt

Mit bislang 720 Scorerpunkten ist der 36-Jährige viertbester Scorer der Liga-Geschichte. ...

Düsseldorfer EG ergattert volle Punktzahl
EHC Red Bull München kassiert dritte Niederlage in Folge

​Familientag in München, dazu das Bruder-Duell auf dem Eis (Andreas Eder, EHC und Tobias Eder, DEG) und Autogrammstunde sowie Eisfußball nach dem Spiel. Das Rahmenpr...

Die DEL am Sonntag
Iserlohn Roosters schießen Meister Eisbären Berlin aus dem Playoff-Rennen

​Mit einem Punktequotienten von 1,24 wird es sicherlich sehr schwierig, in die Playoffs zu kommen. Nach der 1:4-Niederlage im Schlüsselspiel gegen die Iserlohn Roost...

DEL Hauptrunde

Sonntag 12.02.2023
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Kölner Haie Köln
Löwen Frankfurt Frankfurt
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Dienstag 14.02.2023
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Kölner Haie Köln
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Löwen Frankfurt Frankfurt
Adler Mannheim Mannheim
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Bietigheim Steelers Bietigheim
- : -
EHC Red Bull München München
Beste Wettquoten für die DEL
Aktuelle DEL Wetten & Wettanbieter