Wild Wings verpflichten Andreas Thuresson31-jähriger Schwede kommt von Jönköping

Andreas Thuresson verstärkt die Schwenninger Wild Wings in der Offensive.  (Schwenninger Wild Wings)Andreas Thuresson verstärkt die Schwenninger Wild Wings in der Offensive. (Schwenninger Wild Wings)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Sonder-Quoten für das DEL-Finale

Manager Jürgen Rumrich über den Rechtsschützen: »Andreas ist ein kompletter, erfahrener Spieler, der in vielen Top-Ligen in Europa bereits seine Qualitäten unter Beweis gestellt hat. Er hat einen guten Schuss, hat sehr gute Offensivqualitäten, vernachlässigt dabei aber nicht seine Defensivaufgaben. Wir freuen uns, dass er in den kommenden beiden Spielzeiten das Trikot der Wild Wings tragen wird.«

Thuresson begann seine Karriere in Malmö, für die er bis 2007 auf Torejagd ging. In dieser Zeit reifte er auch zum Nationalspieler Schwedens heran. Zur Saison 2007/2008 folgte der Wechsel nach Nordamerika, wo Andreas Thuresson bei den Milwaukee Admirals unter Vertrag stand. Nachdem er sich in Wisconsin empfehlen konnte, kam er auch bei den Nashville Predators in der NHL zum Einsatz. Nach einem weiteren Jahr im Connecticut, wechselte er wieder zurück in seine schwedische Heimat zuerst nach Gävle, in den Folgejahren spielte er erneut für Malmö und Jönköping. 2014/15 und 2017/18 stand der 1,87 Meter große und 96 Kilogramm schwere Schwede in der KHL unter Vertrag, in der vergangenen Saison war er in der Schweizer Nationalliga A für Langnau im Einsatz. Insgesamt absolvierte Thuresson 296 Spiele in der American Hockey League und erzielte dabei 75 Tore und 86 Assists.

In Schwenningen unterschrieb der schwedische Stürmer einen Vertrag über zwei Jahre und wird mit der Nummer 36 auflaufen.  


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Riley Sheen neu im Team
ERC Ingolstadt verpflichtet DEL-Spieler des Jahres 2022

​Der ERC Ingolstadt verstärkt seine Offensive mit dem DEL-Stürmer der Saison 2021/22. Riley Sheen, der in der abgelaufenen Saison für Rögle BK und den EV Zug auflief...

4:1-Sieg gegen Bremerhaven in Spiel vier
Ty Ronning schießt Eisbären Berlin zum dritten Finalsieg

​15 Mal holte Dynamo Berlin die Meisterschaft in der DDR. Bislang neunmal wanderte der Titel der Deutschen Eishockey-Liga zu den Eisbären Berlin – nun steht der Club...

Längstes Finale der DEL-Geschichte
Eisbären Berlin bezwingen Hauptrundensieger Bremerhaven in XL-Overtime

Die Eisbären Berlin entschieden ein dramatisches drittes Final-Spiel in der Deutschen Eishockey-Liga. Sie gewannen mit 2:1 nach Verlängerung gegen die Fischtown Ping...

Tom Pokal geht in seine achte Saison
Trainerteam der Straubing Tigers bleibt komplett

​Im Rahmen der heutigen Saisonabschlussfeier geben die Straubing Tigers die Vertragsverlängerung des gesamten Trainerstabs bekannt. Headcoach Tom Pokel geht damit in...

Nach 30 Jahren
Kein Stadion: Frauen-Rekordmeister ESC Planegg-Würmtal gibt auf

​Der ESC Planegg-Würmtal wird für die kommende Frauen-Eishockey-Bundesliga Saison 2024/25 keine Lizenz beim Deutschen Eishockey-Bund beantragen. Damit zieht sich der...

Sam Ruopp kommt aus Weißwasser
ERC Ingolstadt verpflichtet britischen Nationalspieler

​Ein weiterer WM-Teilnehmer verstärkt die Defensive des ERC Ingolstadt. Vom DEL2-Club Lausitzer Füchse wechselt Sam Ruopp zu den Blau-Weißen und unterschreibt einen ...

Serienausgleich im DEL-Finale
Eisbären Berlin dämpfen Bremerhavener Final-Euphorie

Am Freitagabend antworteten die Eisbären Berlin im zweiten Spiel der Finalserie der Deutschen Eishockey-Liga. Sie bezwangen die Fischtown Pinguins Bremerhaven mit 5:...

Rückkehr nach zehn Jahren
Larry Mitchell ist neuer Sportdirektor der Augsburger Panther

Der 56-jährige Deutschkanadier hat sich - unabhängig davon, in welcher Liga die Augsburger nächste Saison spielen - für eine Rückkehr in die Fuggerstadt entschieden....