Wiedergutmachung oder Krise? Lions vor dem Derby gegen Kassel

Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Hessenderby der Saison zwischen den Frankfurt Lions und den Kassel Huskies haben sich beide Teams das Ziel gesetzt, sich aus ihrer Minikrise zu befreien. Die Lions (5 Spiele ohne Sieg nach regulärer Spielzeit) und die Huskies (6 Spiele ohne Sieg nach regulärer Spielzeit) stehen dabei schon unter gehörigem Erfolgsruck, um den Abstand in die oberen Tabellenregionen nicht weiter anwachsen zu lassen. Die Huskies haben sich für diesen Zweck noch einmal verstärkt. Das Kasseler Tor wird ab sofort Adam Hauser hüten, der gemeinsam mit Schlager aus Mannheim verpflichtet wurde. Im Gegenzug wechselt Beardsmore zu den Adlern. „Ich wünschte, wir könnten auch mal was Neues über unser Personal berichten. Aber leider gibt es weder bei Gordon seiner Einbürgerung etwas aktuelles, noch hat sich der Gesundheitszustand von Vorobjew verbessert“, sagte Manager Norris etwas enttäuscht. So muss am Wochenende wieder ein ausländischer Spieler auf die Tribüne. Jeff Heerema (Foto by City-Press), der zuletzt aus dem Kader verbannt wurde, wird es nicht mehr sein. Heerema soll gegen Kassel spielen. „Diesmal sitzt ein anderer Stürmer“, verriet Norris, ohne dabei einen Namen zu nennen.

Gegen die Huskies fordert der Lions Manager eine positive Reaktion von der Mannschaft. „Erst dann kann ich dieses schlechte Spiel gegen Duisburg vergessen“, so Norris. Mit viel Tempo wollen die Lions den Gast aus Nordhessen unter Druck setzen und endlich auch wieder in Überzahl treffen. Seit vier Spielen ist Frankfurt ohne Torerfolg in numerischer Überlegenheit. „Nicht so viel denken im Powerplay“, fordert Norris. Am Rande des Spiels geht es auch um die vermutlich längste Serie in der Deutschen Eishockey Liga. Seit nunmehr 12 Jahren konnten die Kassel Huskies kein Spiel mehr in Frankfurt gewinnen. Der letzte Sieg in der Eissporthalle am Ratsweg datiert vom 23.02.1996. Am Sonntag gastieren die Lions in Iserlohn. „Ein Hexenkessel, in dem es immer schwer ist zu gewinnen. Wenn wir die Offensive der Roosters in den Griff bekommen haben wir aber eine gute Chance“, hofft Norris auf Punkte am Seilersee. (Frank Meinhardt)


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Sohn von Kapitän Frank Hördler wird lizensiert
Eisbären Berlin statten Eric Hördler und Maximilian Heim mit Verträgen aus

Die Eisbären Berlin haben Nachwuchsstürmer Eric Hördler unter Vertrag genommen. Der 17-jährige Angreifer ist der Sohn von Eisbären-Kapitän und -Rekordspieler Frank H...

Verteidiger spielte zuletzt in Ungarn für Fehérvár AV19
Joshua Atkinson wechselt zu den Bietigheim Steelers

Mit dem 29-jährigen kanadischen Verteidiger Joshua Atkinson besetzen die Schwaben eine weitere Kontingentstelle in der Defensive. Josh wechselt vom ungarischen ICEHL...

Der Goalie der Eisbären Berlin zu Gast im Instagram-Livestream
Tobias Ancicka: „Natürlich wünsche ich mir mehr Spielzeit, aber dafür müssen die Leistungen stimmen.“

Während einige Spieler der Eisbären Berlin gleich nach dem Gewinn der DEL-Meisterschaft zur Eishockey-Weltmeisterschaft nach Finnland reisten, können andere bereits ...

Kanadier kommt aus Bozen
Mathew Maione schließt sich den Bietigheim Steelers an

​Vom HC Bozen aus der multinationalen ICEHL (ehemals EBEL) wechselt der kanadische Verteidiger Mathew Maione zu den Bietigheim Steelers. Der 31-Jährige ist somit der...

"Zwei sehr große Talente"
Eisbären Berlin verpflichten Nikita Quapp und Marcel Barinka

Die Eisbären Berlin können die Verpflichtung von zwei weiteren Neuzugängen bestätigen. Torhüter Nikita Quapp wechselt von den Krefeld Pinguinen nach Berlin. Darüber ...

Kanadier spielte zuletzt in der SHL
Verteidiger Nolan Zajac schließt sich den Grizzlys Wolfsburg an

Die Grizzlys Wolfsburg sind auf der Suche nach einem neuen Verteidiger fündig geworden. Der 29-jährige Kanadier Nolan Zajac, zuletzt in der SHL bei Timra IK unter Ve...

Angreifer kommt von den Grizzlys Wolfsburg
EHC Red Bull München holt Chris DeSousa

Der dreimalige deutsche Meister Red Bull München hat Chris DeSousa unter Vertrag genommen. Der 31 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten Grizzlys Wolfsbur...

„Spieler mit unglaublich vielen Facetten und Qualitäten“
Sena Acolatse verlängert bei den Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters haben den Vertrag mit ihrem Verteidiger Sena Acolatse um ein Jahr verlängert. Der 31-Jährige war vor der vergangenen Spielzeit aus Straubing a...