Wieder zu Null

Lesedauer: ca. 1 Minute

Das erste DEL-Tor von Frank Mauer, der zweiten Shut-Out

von Fred Brathwaite, der dritte Sieg im dritten Spiel – mit einem

2:0-Sieg schickten die Adler die Grizzly Adams aus Wolfsburg wieder

nach Hause. Das 1:0 der Mannheimer hatte Pascal Trepanier (Foto by City-Press) erzielt.

Die Gäste aus Wolfsburg erwiesen sich gleich im ersten Drittel als der

erwartet starke Gegner. Die Adler hatten bei Fünf gegen Fünf leichte

Vorteile, doch allzu viele Torchancen gönnten die Grizzly Adams den

Mannheimern nicht. Bei den wenigen Gelegenheiten war Daniar Dshunussow

im Tor der Gäste ein guter Rückhalt, der Fred Brathwaite nur wenig

nachstand.

Mike Green hatte in Überzahl sogar die Führung für die Mannschaft des

Trainerduos Toni Krinner und Pavel Gross auf dem Schläger. Doch die

beiden ehemaligen Mannheimer Spieler sahen auch, wie auf der anderen

Seite Frank Mauer (16. Minute) und Jason Jaspers (19., Unterzahl) die

Führung im torlosen ersten Drittel verpassten.


Tomas Martinec prallte in einem Zweikampf in der 16. Spielminute

unglücklich in die Bande und blieb zunächst bewusstlos liegen. Nach

wenigen Minuten konnte er jedoch zwar wankend, aber doch auf eigenen

Beinen vom Eis und sah den Führungstreffer von Pascal Trepanier im

zweiten Drittel von der Bande aus. Trepanier zog nach gewonnenem Bully

von der blauen Linie ab, Dshunussow war die Sicht versperrt, die

Scheibe landete direkt im Netz.


Der ansonsten souveräne Brathwaite hatte in der 33. Minute Glück, als

er einen Schuss von Jan-Axel Alavaara durchrutschen liess, die Scheibe

jedoch knapp am Tor vorbeischlitterte.


Nach zwei riesengrossen Chancen erzielte Frank Mauer in der 47. Minute

endlich seinen ersten DEL-Treffer. Colin Forbes passte mustergültig auf

den 20-jährigen vor dem Tor, anstatt selbst zu schiessen, der Youngster

brauchte nur noch seinen Schläger reinzuhalten und das 2:0 perfekt zu

machen. Mit einer sicheren Defensive brachten die Adler das Match

mühelos über die Zeit. Sven Butenschön hatte kurz vor Spielende gar

noch das 3:0 auf dem Schläger.

(adler-mannheim.de)