Wieder chancenlos

Lesedauer: ca. 1 Minute

Es hat wieder nicht gereicht.. Nach dem 2:6 gegen Augsburg, das nun einmal selbst ein Keller-Kandidat ist, erwischte es den EV Duisburg auch bei den Hannover Scorpions schwer. Beim 1:5 (0:2, 1:1, 0:2) waren die Füchse chancenlos.

Die Gründe für das erneute Scheitern sind mit denen vom Freitag vergleichbar. Diesmal kamen auch noch zu viele Strafen dazu. Zwar waren es in der Summe nur 14 Strafminuten, doch zu meist ungünstigen Zeitpunkten. Die Hannoveraner wanderten nur viermal in die Kühlbox und haben für Überzahlaufgaben den bekanntlich starken Sascha Goc.

Ansonsten: „Nur die dritte Reihe hielt sich an meine Vorgaben”, schimpfte Lang. „Einmal versucht sich Igor Alexandrov alleine durchzusetzen, anstatt abzuspielen, dann macht Daniel Tkcazuk das gleiche. Und in beiden Fällen führte das zum Puckverlust und zu Gegentoren.” Und auch Ilpo Kauhanen sah beim zweiten Gegentor wieder nicht gut, kassierte ihn auf der kurzen und dazu noch auf seiner Fanghandseite. Doch Lang, früher selbst ein Weltklassekeeper, stellte sich vor seinen Schlussmann. „Schließlich hatte er den ersten Schuss noch abgewehrt.”

Doch auch Lang weiß: „Wir brauchen schnell Verstärkungen, sonst läuft es nicht.” Und vielleicht tut sich bald ja was. „Wir führen einige Gespräche. Es könnte sein, dass in dieser Woche noch etwas passiert”, so der Coach.

Tore: 1:0 (6:20) Reiß, 2:0 (19:36) Mondt (Herperger, Festerling), 3:0 (24:16) Sascha Goc (Festerling, Herperger), 3:1 (33:23) Cox (Schenkel, Alexandrov), 4:1 (45:38) Sascha Goc (Dolak, Reiß), 5:1 (53:58) Dziedzszycki (Dolak/4-5). Strafen: Hannover 8, Duisburg 14. Zuschauer: 4141. (the)

Foto by City-Press: Karel Lang


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Schussstarker Verteidiger für die Löwen-Defensive
Löwen Frankfurt holen Simon Sezemsky aus Iserlohn

Der läuferisch und technisch versierte Abwehrspieler Simon Sezemsky kommt vom DEL-Club Iserlohn Roosters nach Frankfurt. ...

Angreifer kommt vom HC Ambri-Piotta
Eisbären Berlin verpflichten Peter Regin

Die Eisbären Berlin haben ihre Offensive verstärkt. Peter Regin wechselt vom HC Ambri-Piotta aus der Schweiz zum amtierenden Deutschen Meister. Der Center hat einen ...

Hessischer Aufsteiger erhält endgültig die Lizenz für die Erstklassigkeit
Jetzt offiziell: Löwen Frankfurt steigen in die DEL auf

Das Warten hat ein Ende, denn die Deutsche Eishockey Liga (DEL) gab heute nach Abschluss des Lizenzierungsverfahrens bekannt, dass die Löwen Frankfurt die Lizenz für...

Kanadischer Angreifer neu im Team
Augsburger Panther holen Ryan Kuffner aus Iowa

Die Augsburger Panther haben den ersten neuen Importspieler für die kommende Spielzeit unter Vertrag genommen. Der Kanadier Ryan Kuffner stürmt künftig für Augsburg ...

Finnischer Verteidiger kommt aus Turku
Ville Lajunen verstärkt die Schwenninger Wild Wings

​Ville Lajunen wechselt zu den Schwenninger Wild Wings. Der Finne spielte zuletzt in seinem Heimatland für TPS Turku. ...

Stürmer kommt aus Bremerhaven
Tye McGinn schließt sich dem ERC Ingolstadt an

​Der ERC Ingolstadt hat ein weiteres Puzzleteil seiner Offensive verpflichtet. Vom Liga-Konkurrenten Fischtown Pinguins kommt Stürmer Tye McGinn an die Donau. Der 1,...

Stürmer kommt vom EHC Red Bull München
Frank Mauer verstärkt die Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin haben Frank Mauer unter Vertrag genommen. Der 34 Jahre alte Stürmer wechselt vom Liga-Konkurrenten EHC Red Bull München zum DEL Rekordmeister. Ma...

Verteidiger kommt mit der internationaler Erfahrung
Reece Scarlett verstärkt die Löwen Frankfurt

​Die Defensive der Löwen Frankfurt erhält einen weiteren Zugang: mit dem 1,85 Meter großen Allrounder Reece Scarlett stehen nun sieben Abwehrspieler im Aufgebot der ...