Wieder auf Rang 13

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

“I

can´t get no satisfaction”, dröhnte der alte Stones-Songs im fast leeren

KönigPALAST, der eine neuen Saison-Minusrekord zu verzeichnen hatte, aus den

Lautsprechern. Er fand bei den allermeisten Fans volle Zustimmung, denn

zufrieden war wohl kaum einer von ihnen. Beim Ertönen der Schlusssirene machten

sich die Treuesten der Treuen ihren Herzen so richtig Luft. „Außer Kunce könnt

ihr alle geh´n!“ skandierten sie. Bis auf die ersten zehn Minuten des

Schlussdrittels, als Ryan Ramsay wenigstens in Ansätzen Biss zeigte, und Daniel

Kunces Schuss vom guten Jimmy Waite im Tor der Oberbayern noch gerade pariert

wurde, hatten die Gastgeber nicht viel zu bieten.  

 

Krefeld

war wie paralysiert vom frühen Führungstor, das Pinguin-Goalie Reto Pavoni voll

auf seine Kappe nehmen musste. Vince Bellissimo hatte einfach abgezogen und war

selbst überrascht, dass die Scheibe den Weg ins Tor fand. Fortan war Langeweile

pur angesagt. Es kam, vor allen Dingen auf Seiten der Gastgeber, kaum ein

vernünftiger Spielzug zu Stande. Als Dusan Milo durch eine Unachtsamkeit dem

Gegner zu einer Konterchance verhalf, stand es wenige Sekunden später 1:4. Damit

war die Messe gelesen und die Pinguine wieder auf Platz 13 zurückgekehrt.

 

Wo

soll man mit der negativen Kritik anfangen, wo aufhören? Vielleicht bei der

Harmlosigkeit der Stürmer, vielleicht bei den Konzentrationsfehlern der

Verteidiger? Es war einfach zuviel, was die Gastgeber verkehrt machten. Nur

wenige Lichtblicke waren zu verzeichnen in jenem Team, das zwei Tage zuvor

seinen ersten Auswärtssieg landete. Der junge Patrick Hager beispielsweise

zeigte vor den Augen des Bundestrainer seine Schlitzohrigkeit, als er drei

Strafen gegen die keineswegs wie die Weltmeister aufspielenden Gäste

herausholte.

 

Bezeichnend

für die miserable Stimmung, dass sogar der ansonsten recht „angriffslustige“

Stadionsprecher Galgenhumor bewies. „Entschuldigung, dass ich Sie beim Schlafen

störe, aber ich wollte Ihnen das Zwischenergebnis aus Augsburg durchgeben“,

formulierte er.

 

Tore:

0:1 (1;49) Bellissimo (Schütz, Treille), 1:1 (32;44) Milo (Ramsay), 1:2 (35;09)

Melischko (Leeb, Goodall), 1:3 (52;55) Bellissimo (Schütz), 1:4 (55;14) Schütz

(Goodall), 2:4 (59;46) Pavlikovsky (Pietta, Verwey). - Zuschauer: 2.711. -

Schiedsrichter: Dahle (Berlin). - Krefeld 14 + 5 + Spieldauer Maloney,

Ingolstadt 20 + 10 Treille.