Wie kann es mit Marcel Müller weitergehen?Nach der Freistellung

Marcel Müller - Foto: gepa-picturesMarcel Müller - Foto: gepa-pictures
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei den Kölner Haien läuft es trotz Trainerwechsel nicht besser. Nach den fünf Punkten in der Vorwoche, wo die Haie schon fast wieder auf der Spur schienen, gingen die beiden Auswärtspartien am letzten Wochenende verloren. Jetzt scheint die Klubführung wohl den Kader aufwecken zu wollen, und stellten kurzerhand Nationalspieler Marcel Müller frei.

Marcel Müller, einst als NHL-Hoffnung gehandelt, fast den Sprung in die beste Liga der Welt geschafft, dann aber über Schweden wieder zurück nach Deutschland und Köln gefunden. Nun wurde er von den Haien, für die er mit Unterbrechung vier Spielzeiten agierte, freigestellt. Müller wurde zuletzt fehlendes Teambewusstsein und Eigensinnigkeit nachgesagt. Kritiken diesbezüglich, wie beispielsweise von Hans Zach, der am 20.Oktober im Kölner Express mit den Worten "Wenn Jungs wie Marcel Müller nicht anfangen, für die Mannschaft zu arbeiten, kommen sie da unten nicht mehr raus.“ wies Müller mit den Worten: "Zach steht Kritik natürlich zu, aber das interessiert mich nicht.“ zurück.

Aber wie kann es für den gebürtigen Berliner Marcel Müller aktuell weitergehen? Der Stürmer ist freigestellt. Dies bedeutet, dass er nicht mehr am Training teilzunehmen muss, eine Berücksichtigung bei den Spielen ist ebenso ausgeschlossen. Mit Sicherheit hätte Müller die Möglichkeit, den Vertrag in Köln auszusitzen, denn seine vollen Bezüge bekäme er weiter. Allerdings würde dies seinem Marktwert noch weiter schaden.

Sein Marktwert kann aber auch das Problem sein, aktuell einen neuen Klub in Deutschland zu finden, denn Marcel Müller gilt als einer der besseren bezahlten deutschen Eishockey-Spieler. Somit müssten interessierte Eishockey-Klubs aus der DEL noch einmal an ihrem Saison-Budget schrauben.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!