Wie kann es mit Marcel Müller weitergehen?Nach der Freistellung

Marcel Müller - Foto: gepa-picturesMarcel Müller - Foto: gepa-pictures
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bei den Kölner Haien läuft es trotz Trainerwechsel nicht besser. Nach den fünf Punkten in der Vorwoche, wo die Haie schon fast wieder auf der Spur schienen, gingen die beiden Auswärtspartien am letzten Wochenende verloren. Jetzt scheint die Klubführung wohl den Kader aufwecken zu wollen, und stellten kurzerhand Nationalspieler Marcel Müller frei.

Marcel Müller, einst als NHL-Hoffnung gehandelt, fast den Sprung in die beste Liga der Welt geschafft, dann aber über Schweden wieder zurück nach Deutschland und Köln gefunden. Nun wurde er von den Haien, für die er mit Unterbrechung vier Spielzeiten agierte, freigestellt. Müller wurde zuletzt fehlendes Teambewusstsein und Eigensinnigkeit nachgesagt. Kritiken diesbezüglich, wie beispielsweise von Hans Zach, der am 20.Oktober im Kölner Express mit den Worten "Wenn Jungs wie Marcel Müller nicht anfangen, für die Mannschaft zu arbeiten, kommen sie da unten nicht mehr raus.“ wies Müller mit den Worten: "Zach steht Kritik natürlich zu, aber das interessiert mich nicht.“ zurück.

Aber wie kann es für den gebürtigen Berliner Marcel Müller aktuell weitergehen? Der Stürmer ist freigestellt. Dies bedeutet, dass er nicht mehr am Training teilzunehmen muss, eine Berücksichtigung bei den Spielen ist ebenso ausgeschlossen. Mit Sicherheit hätte Müller die Möglichkeit, den Vertrag in Köln auszusitzen, denn seine vollen Bezüge bekäme er weiter. Allerdings würde dies seinem Marktwert noch weiter schaden.

Sein Marktwert kann aber auch das Problem sein, aktuell einen neuen Klub in Deutschland zu finden, denn Marcel Müller gilt als einer der besseren bezahlten deutschen Eishockey-Spieler. Somit müssten interessierte Eishockey-Klubs aus der DEL noch einmal an ihrem Saison-Budget schrauben.


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

Neuzugang vom SC Bern
Iserlohn Roosters verpflichten lettischen Nationalspieler Kaspars Daugavins

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Kaspars Daugavins. Der 119-fache lettische Nationalspieler (66 Punkte) war zuletzt für den SC Be...

Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...