Wie ich es sehe... Die Hockeyweb-Kolumne von Werner Nieleck

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Hat es das schon einmal gegeben, was in diesen Tagen und Wochen in

Krefeld geschah? Da werden zwei Ärzte entlassen, von denen einer sich rund 18

Jahre um die Mannschaft (und einen Teil ihrer Verwandten) gekümmert, mitunter

sogar seinen Urlaub geopfert und sich stets großer Beliebtheit und Anerkennung

sowohl bei den Cracks als auch bei deren Umfeld erfreut hatte?  

Schlimm genug, dass sich die Verantwortlichen überhaupt zu einem

solchen Schritt entschlossen haben. Die Art, wie dabei vorgegangen wurde,

unterstreicht erneut, dass sich bei den Pinguinen mitunter völlig niveaulos

benommen wird. Nach einem Heimspiel unterrichtete Manager Jiri Ehrenberger Dr.

Martin Wazinski (Chefarzt Anästhesie eines Krefelder Krankenhauses), dass man

fortan auf die Dienste und die seines Kollegen verzichten würde. Auf die Frage

des völlig entgeisterten Mediziners nach dem Grund der Trennung, soll

Ehrenberger laut Dr. Wazinski geantwortet haben, dass es „am Handling bei

zwei verletzten Spielern“ gelegen habe.

Ich erfuhr, dass eine E-Mail mit der Anrede „Sehr geehrter Herr

Schulz (Vorsitzender des Aufsichtsrates der Krefeld Pinguine GmbH), lieber

Jiri“ von einer Person verschickt wurde, die in einem therapeutischen

Unternehmen arbeitet. Bei dem Inhalt soll es sich um Kritik an der Arbeitsweise

Wazinskis gehandelt haben. „Sie ist medizinischer Laie und kann

sicherlich die Fälle nicht beurteilen“, so Dr. Wazinski zu mir vor Tagen

am Telefon. Dass sich das Team geschlossen hinter die alte Crew stellte und

dies auch schriftlich darlegte, wobei zwei Cracks gesondert eine Ehrenerklärung

abgaben, war fast logisch.

Am letzten Donnerstag wurde eine Pressekonferenz von Wolfgang Schulz

einberufen, die jedoch nicht alle Medienvertreter (darunter auch mich, der in

zwei Eishockeymedien involviert ist, sowie die eigenen Pressesprecher)

erreichte, aus welchen Gründen auch immer. Doch geklärt wurde bei dieser PK

nichts, im Gegenteil, es wurde noch viel schlimmer gemacht.

„Einstimmig“ sei die Entscheidung bei Aufsichtsrat und Gesellschaftern

gefallen. Den Eindruck hatten die Medienvertreter überhaupt nicht. „Das

ist im Prinzip so, als wenn jemand was geklaut hat und fristlos rausgeschmissen

wird“, so Rechtsanwalt Wilfrid Fabel, der nach wie vor Einfluss in der

GmbH hat. Einen anderen Aspekt bringt der Vorsitzende des Stadtsportbundes auf

das Tablett. „Damit legt man die Säge an die Wurzeln aller Vereine in

Krefeld, die ehrenamtliche Mitarbeiter brauchen.“

Ob Ehrenberger, bei dessen Namensnennung während der Teamvorstellung

zahlreiche Fans ein Pfeifkonzert anstimmen, gut beraten war, in dieser Form als

„reitender Bote“ zu agieren? Die Art der Anrede vorgenannter E-Mail

scheint zu verdeutlichen, wer die Adressaten waren. Vehement bestreitet

Geschäftsführer Wolfgang Schäfer die Mitteilung, gleichzeitig mit Ehrenberger

von der ganzen Sache gewusst zu haben.

Vorläufiges Ende der hoffentlich nicht unendlichen Geschichte: Beim

letzten Heimspiel der Pinguine gegen Hannover waren die Herren Doktores des

neuen Partners nicht an der Spielerbande zugegen. Auch beim nächsten Match gegen

Düsseldorf werden sie durch Abwesenheit „glänzen“. Übrigens wurden

und werden sie vom Iserlohner Mannschaftsarzt vertreten. „Machen wir

selbstverständlich, ist doch klar!“ sagte gestern Rooster-Manager Karsten

Mende im Brustton der Überzeugung zu mir. Ob der ehemalige Nationalverteidiger

wegen der Krefelder Zustände dabei (hämisch) gegrinst hat, kann ich nicht

beurteilen. Ich habe nämlich mit ihm nur telefonisch geredet.  

Aus Krefelder Sicht bleibt nur zu hoffen, dass sich die Pinguine nicht

zwischen sämtliche Stühle gesetzt haben und ihnen die neuen Partner nicht wegen

der Negativschlagzeilen „von der Fahne“ gehen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!

DEL Hauptrunde Gruppe

Montag 01.03.2021
Adler Mannheim Mannheim
4 : 2
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Eisbären Berlin Berlin
2 : 3
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Dienstag 02.03.2021
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
EHC Red Bull München München
Kölner Haie Köln
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Mittwoch 03.03.2021
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Straubing Tigers Straubing
- : -
Augsburger Panther Augsburg
Donnerstag 04.03.2021
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Freitag 05.03.2021
EHC Red Bull München München
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Augsburger Panther Augsburg
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Samstag 06.03.2021
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim