Wie ich es sehe - Die Hockeyweb Kolumne von Werner Nieleck

Lesedauer: ca. 3 Minuten

Es geschah vor vielen, vielen

Jahren an einem Donnerstagnachmittag. An Düsseldorfs berühmter Brehmstraße mit

dem noch berühmteren Eistempel verließen nacheinander die Vorstandsmitglieder

das DEG-Geschäftszimmer. Während Rolf van Hauten, im Gegensatz zu seinen

Kollegen, links herum Richtung der beiden Eisflächen ging, fragte ihn „Chef“

Josef Klüh, was er noch zu tun hätte. „Wir haben ein Spiel“, gab der „Rolli“ zur

Antwort. Klüh, damals selbst Vater eines Eishockey spielenden Jungen, recht

verwundert: „Wer spielt denn jetzt?“ „Ich coache die Jugend“, so van Hauten

grinsend, als wolle er sagen „weißt du denn überhaupt nichts?“

 

An diese Episode denke ich oft,

wenn das Thema „Nachwuchsarbeit“ in irgendeiner Form auf das Tapet kommt. Ich

will beileibe nicht allen Vereinen der höchsten deutschen Liga und ihren

Funktionären Desinteresse unterstellen, aber so ein kleines bisschen ist diese

kleine Begebenheit doch typisch, wie Nachwuchsarbeit mitunter behandelt wird.

Stiefmütterlich, weil nicht spektakulär, wird die Arbeit, die meist im

verborgenen vor sich geht, nur allzuoft behandelt.

 

Stiefmütterlich scheint auch das

momentan anstehende Konzept von der Mehrzahl der DEL-Verantwortlichen behandelt

worden zu sein, denn wie sonst ist es zu erklären, dass es den „unteren“

Vereinen und ihren Vertretern quasi vor die Füße geworfen wird? Da wird den

Oberligisten quasi vorgeschrieben, dass sie auf ihre Ausländer verzichten

sollen. Sogar der stets nach allen Seiten sich diplomatisch gebende

Generalsekretär Franz Reindl wundert sich. „Der Forderung nach null Ausländern

kann ich mich nicht anschließen“, wird der Mann aus Garmisch-Partenkirchen

ungewohnt deutlich, wohl wissend, dass auch zu seiner aktiven Zeit die (beiden)

Ausländer das Salz in der Suppe waren. Ein paar Jahre später nach der anfangs

erwähnten Episode gab es eine Diskussion über die Zahl der Ausländer in der zu

gründenden DEL. „Am besten wäre es, man würde alles freigeben“, verriet mir ein

Manager (den Namen möchte ich lieber nicht erwähnen) seinen geheimsten Wunsch

und ließ, was das Interesse am eigenen Nachwuchs angeht, mit diesem Zitat die

Katze aus dem Sack.

 

Auf der anderen Seite geben sich

die Herren Mitglieder der Sportkommission recht zugeknöpft, was die Reduzierung

eigener Ausländerstellen anbelangt. Zehn sollen es erst ab der Saison 2008/2009

sein, wobei deren zwölf nach wie vor unter Vertrag genommen werden können. Das

heißt im Klartext, dass den „reicheren“ Vereinen noch mehr Möglichkeiten an die

Hand gegeben werden als den „armen Schluckern“. Ich wundere mich über diese

Vorschläge, denn mit den Ex-Nationalspielern Karsten Mende (Iserlohn, damals

Köln) und Marcus Kuhl (Mannheim/Köln) sowie dem ehemaligen Bundesligaspieler

Charly Fliegauf (Wolfsburg) kommen drei der fünf Mitglieder quasi „aus dem

eigenen Nachwuchs“. Wer weiß, wie die Karrieren dieses Trios verlaufen wären,

hätte es damals schon diese Ausländerschwemme gegeben? Nummer vier ist der

Kölner Rodion Pauels, der selbst jahrelang an der Bande von Nachwuchsteams

gestanden hat. Nur den Ex-DEG-Star Peter John Lee (Berlin) möchte ich

heraushalten, doch gerade er hat sich die ersten Meriten durch die vollzogenen

Zusammenarbeit mit Hannover und Bremerhaven erworben.

 

In bezug auf weitere

Ausländerreduzierungen in der DEL heißt es: „… in Abhängigkeit von der

Entwicklung der DEL im Hinblick auf die Anzahl der Mannschaften und Spiele sowie

die Auswirkungen der anderen in diesem Konzept verankerten Maßnahmen, (wird

dies) regelmäßig durch die Sportkommission geprüft.“ Fast möchte man dem

Quintett zurufen: „Dann prüft mal schön, und seht zu, dass die Schere zwischen

Arm und Reich noch weiter auseinandergeht, und hegt und pflegt eure mitunter

drittklassigen Ausländer, so gut es geht, damit man euch wenigstens keine

Ausländerfeindlichkeit unterstellen kann.“

Der Publikumsliebling verlängert
T.J. Trevelyan bleibt ein Augsburger Panther

​Der Publikumsliebling bleibt an Bord: Stürmer T.J. Trevelyan geht auch in der Saison 2020-2021 für die Augsburger Panther in der Deutschen Eishockey Liga auf Toreja...

Hadraschek und Pfaffengut verlängern um zwei Jahre
Deutsches Duo bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Die Schwenninger Wild Wings haben mit den deutschen Stürmern Maximilian Hadraschek und Daniel Pfaffengut verlängert. ...

U20-Nationaltorhüter verlässt die Hannover Scorpions
Adler Mannheim vergeben Förderlizenz von Florian Mnich an VER Selb

Florian Mnich wird ab sofort für den VER Selb in der Oberliga auflaufen. Der 20-jährige Schlussmann erhält eine Förderlizenz für den Drittligisten. Gleichzeitig wurd...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 17!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

Der Schwede ersetzt Dimitri Pätzold
Oskar Östlund wird neuer Torhüter der Krefeld Pinguine

Die Krefeld Pinguine haben eine Veränderung auf der Torhüterposition vorgenommen. Aus privaten Gründen kehrt Dimitri Pätzold zu seiner Familie nach Bayern zurück....

Eishockey und Basketball am selben Tag
DEL-Spiel zwischen Eisbären Berlin und Adler Mannheim vorverlegt

Das Meisterschaftsspiel zwischen den Eisbären Berlin und den Adler Mannheim (16.02.20) wird bereits um 13.15 Uhr stattfinden. Ursprüngliche Bullyzeit war 14.00 Uhr....

25-jähriger Stürmer kommt zur nächsten Saison
Grizzlys Wolfsburg verpflichten Phil Hungerecker

Die Grizzlys Wolfsburg arbeiten frühzeitig am Kader für die kommende Spielzeit: Mit Stürmer Phil Hungerecker (25) wird ein gebürtiger Niedersachse zurück in die Nähe...

Starker Endras mit Shutout bei 4:0-Sieg
Mannheim erkämpft Sieg gegen Augsburg

Adler Mannheim gewinnen Heimspiel gegen Augsburg mit 4:0 und bleiben an Spitzenreiter Red Bull München dran. Nicolas Krämmer erzielt ein Tor und bereitet zwei weiter...

Mannheimer Revanche
Deutliche Niederlage für die Krefeld Pinguine

​In der DEL kassierten die Krefeld Pinguine eine deutliche 1:6 (0:2, 0:3, 1:1)-Niederlage gegen die Adler Mannheim. ...

Ersatz für Ville Koistinen
Steven Seigo wechselt zum ERC Ingolstadt

Der 29-Jährige Kanadier kommt vom finnischen Erstligisten Vaasan Sport an die Donau und verfügt bereits über DEL-Erfahrung....

Erlöse für Eltern-Kind-Projekt e.V.
Planegger Freiluftderby Männer gegen Frauen geht in dritte Runde

​Kann ein Eishockeyspiel spannend sein, bei dem die Nummer 1 schon vor dem Spiel feststeht? Für das dritte Derby zwischen dem dem Frauen-Bundesligisten ESC Planegg u...

Finne kehrt in sein Heimatland zurück
Ville Koistinen verlässt den ERC Ingolstadt

Der ERC Ingolstadt und Ville Koistinen haben sich in beidseitigem Einvernehmen auf eine sofortige Vertragsauflösung geeinigt....

DEL Hauptrunde

Donnerstag 23.01.2020
Kölner Haie Köln
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Freitag 24.01.2020
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
ERC Ingolstadt Ingolstadt
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Adler Mannheim Mannheim
EHC Red Bull München München
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL