Wie bekommt den Pinguinen die Höhenluft? - 3:2 gegen Hannover

Trikotversteigerung bei den PinguinenTrikotversteigerung bei den Pinguinen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wer nach der frühen Krefelder Führung und dem dann abflauenden Niveau

prophezeit hätte, dass sich dieses Match zu einer regelrechten

Strafzeitenorgie entwickeln wird, wäre sicherlich ausgelacht worden. Zu

sehr hatten die Teams mit sich selbst zu tun. Krefeld beispielsweise

schaffte während der beiden ersten Überzahlphasen nicht, geordnete

Spielzüge zu Stande zu bringen, geschweige denn, zu einer richtigen

Torchance zu kommen, während Hannover als Tabellenzweiter so gut wie

keinmal vor dem Müller´schen Gehäuse auftauchte. Nur in der

allerletzten Minute des Eröffnungsdrittels kam es zu prickelnden

Torszenen. Dass der Krefelder Nationaltorwart wieder auf dem Posten

ist, war vor allen Dingen in der Frühphase des Mittelabschnitts zu

sehen. Gleich reihenweise machte er hochkarätige Torchancen der

Niedersachsen zunichte. Nach dem 2:0 (Seliwanow zirkelte einen

Drury-Pass genau in den Winkel) schaukelte sich das Geschehen langsam,

aber sicher hoch. Scorpion-Stürmer Tapper fährt hinter dem Tor Müller

um, die erste „Fetze“ mit vier kleinen Strafen gegen Krefeld und deren

fünf gegen Hannover lässt nicht auf sich warten. Dann Aufschrei auf der

Gästebank, weil Daniel Kunce Ex-Pinguin Jonas Lanier in die Bande

brettert. Der gebürtige Berliner verlässt mit Verdacht auf

Schultereckgelenkzerrung das Eis. Der negative Höhepunkt dann nach

genau einer Dreiviertelstunde: vier Spieler werden vom Unparteiischen

zur Kurzarbeit verdonnert und fehlen ihren Teams somit am kommenden

Dienstag, wenn Krefeld die bis dahin enttäuschenden Hamburger erwartet

und Hannover nach Augsburg reist.

Ach ja, Eishockey wurde auch noch gespielt. Ted Drury sorgte mit einem

Bauerntrick gegen den frustrierten Trevor Kidd, der zuvor einen

„Zehner“ kassierte, für die Vorentscheidung. Es bleibt abzuwarten, wie

Hannover die vier Pleiten in Folge wegsteckt und wie den Krefeldern die

Höhenluft zusagt.



Tore:

1:0 (3;38) Drury (Seliwanow, Grygiel), 2:0 (31;47) Seliwanow (Drury,

Jan), 2:1 (35;15) Warriner (Hock, Goc), 3:1 (54;10) Drury, 3:2 (59;16)

Morczinietz (Green, Cipolla)


Zuschauer: 4.566

Schiedsrichter: Langer (Zweibrücken)

Strafminuten: Krefeld 16 + je 5 + je Spieldauer Kunce und Seliwanow,

Hannover 28 + 10 Kidd + je 5 + je Spieldauer Lambert und Tapper

Youngster hat sich gut entwickelt
Krefeld Pinguine verlängern mit Philipp Mass

​Verteidiger Philipp Mass bleibt zwei weitere Jahre bei den Krefeld Pinguinen. Der 21-Jährige war in der vergangenen Saison von den RB Hockey Juniors aus der Alps Ho...

Söderholm nominiert 25 Spieler für Peking
Olympische Winterspiele 2022: Der finale Kader der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft

Bundestrainer Toni Söderholm gab am heutigen Dienstag, 25. Januar 2022, den finalen Kader der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft für die XXIV. Olympischen Winter...

Sportdirektor macht weiter – Trainer wird für 2022/23 gesucht
Christof Kreutzer bleibt bei den Schwenninger Wild Wings

​Christof Kreutzer wird auch künftig für die Schwenninger Wild Wings tätig sein. „Die Vertragsverlängerung ist ein wichtiges Signal dafür, dass wir den eingeschlagen...

Die DEL am Sonntag
DEG siegt im Derby – Ingolstadt macht es zweistellig

​Wieder einmal gab es nur ein Miniprogramm in der Deutschen Eishockey-Liga statt. Drei Spiele standen am Sonntag an – eines davon endete zweistellig, weil Nürnberg n...

Der ehemalige Stürmer der Düsseldorfer EG zu Gast im Instagram-Livestream
Daniel Kreutzer: „Ich denke schon, dass mein Ehrgeiz und mein Wille immer mehr zu wollen mich da hingebracht haben, wo ich hingekommen bin.“

Die Nummer 23 hängt unter dem Hallendach in Düsseldorf. Es ist die ehemalige Rückennummer von Daniel Kreutzer, der eine beeindruckende Karriere hingelegt hat. Für un...

Die DEL am Freitag
Nur zwei Spiele blieben übrig

​Die Pandemie hat die Deutsche Eishockey-Liga am Freitag stark ausgebremst. Lediglich zwei Spiele finden statt....

Auch DEL-Spiel zwischen Berlin und Straubing findet nicht statt
CHL-Halbfinale fällt erneut aus – diesmal Tappara in Quarantäne

​Corona schlägt mal wieder zu und stoppt das Eishockey. So kann das auf ein Spiel reduzierte Halbfinalduell in der Champions Hockey League zwischen Tappara Tampere u...

Mitglied der Adler-Meistermannschaft 1997
Joachim „Bibi“ Appel ist mit nur 54 Jahren gestorben

Der gebürtige Sonthofener spielte noch für den Mannheimer ERC in der Bundesliga....

DEL Hauptrunde

Mittwoch 26.01.2022
EHC Red Bull München München
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
Fischtown Pinguins Bremerhaven
4 : 3
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Donnerstag 27.01.2022
Fischtown Pinguins Bremerhaven
- : -
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
Freitag 28.01.2022
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Straubing Tigers Straubing
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Samstag 29.01.2022
Iserlohn Roosters Iserlohn
- : -
Straubing Tigers Straubing
Sonntag 30.01.2022
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Nürnberg Ice Tigers Nürnberg
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Bietigheim Steelers Bietigheim