Weitere Personalentscheidungen bei den Roosters gefallen

Roosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubelnRoosters: Fünf Tore im Schlussdrittel lassen die Fans jubeln
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Bei DEL-Klub Iserlohn Roosters sind in diesen Tagen viele Personalentscheidungen gefallen. Der Aderlass ist fast schon traditionell wieder einmal recht groß. Insgesamt dreizehn Spieler werden die Roosters verlassen. Aber es gibt auch neben den bisher schon bekannten Vertragsverlängerungen weitere Entscheidungen.

Stürmer Collin Danielsmeier, der im Dezember frustriert von den Kölner Haien an den Seilersee zurückgekehrt war, wird in der kommenden Saison wieder für die blau-weißen auflaufen. Auch der Verbleib von Co-Trainer Fowler gilt als sicher. Vorher hatten bereits Erich Goldmann, Oliver Bernhardt, Roland Verwey, Daniel Hatterscheid, Franz Fritzmeier und Bryan Adams verlängert. Bei Torhüterjuwel Dimitrij Kotschnew hatten die Roosters eine Option auf ein weiteres Jahr gezogen. Igor Alexandrov wird aus Norwegen zurückkehren und mit einem deutschen Pass ausgestattet für die Sauerländer auflaufen. Lediglich die beiden nordamerikanischen Stürmer Matt Henderson und Matt Higgins haben noch ein Vertragsangebot für die neue Spielzeit von den Roosters bekommen. Alle anderen Spieler verlassen die Waldstadt.



Neue Brötchengeber haben bereits seit längerem Dean Melanson und Christian Hommel gefunden. Sie heuerten in Kassel an. Topscorer Scott King wird aller Voraussicht nach bei den Krefeld Pinguinen landen und Veteidiger Christian Franz soll es zu Ex-Trainer Greg Poss nach Nürnberg ziehen. Diese beiden Wechsel sind allerdings noch nicht offiziell bestätigt, gelten aber als sicher. Ebenfalls nicht mehr zum Rooster-Team 2004/2005 werden Kapitän Lars Brüggemann (Hannover Scorpions?), Mike Fountain (derzeit in Lugano aktiv), Chris Bartolone (sondiert derzeit die Angebote einiger DEL-Klubs), Chris Straube, Jason Cipolla, Peter Hendrikson (erhält keine neue Förderlizenz), Rob Sandrock (erhielt keinen deutschen Pass), David Cooper und James Black (orientiert sich auf eigenen Wunsch neu) zählen.



Trainer Doug Mason wird in der übernächsten Woche mit Co-Trainer Teal Fowler für einige Tage nach Nordamerika fliegen, um dort mögliche Neuzugänge genauer unter die Lupe zu nehmen. Gesucht wird u.a. nach zwei spielstarken Verteidigern, die mehr Kreativität ins zuletzt doch sehr ideenlose Überzahlspiel der Sauerländer bringen sollen. Ein junges Verteidigertalent aus Deutschland soll als achter Verteidiger langsam an die DEL herangeführt werden.

Nach der Absage von Christian Künast, der von den Hamburg Freezers zu den Hannover Scorpions wechselt, sucht man weiterhin nach einem zweiten deutschen Torhüter. Hier gilt das Augenmerk aber nicht nur dem Mannheimer und gebürtigen Iserlohner Marc Seliger.



Und so sieht der Kader der Roosters für die neue Spielzeit bislang aus:

Tor: Dimitrij Kotschnew

Verteidigung: Erich Goldmann, Oliver Bernhardt

Sturm: Igor Alexandrov (Storhamar/Norwegen; Vertrag plus 1 Jahr Option bei Erhalt eines deutschen Passes), Roland Verwey, Daniel Hatterscheid, Franz Fritztmeier, Bryan Adams, Collin Danielsmeier

Aktuelle Wettangebote zur DEL
Aktuelle Wettangebote zur DEL