Vorschau auf das DEL Finale Adler Mannheim - ERC Ingolstadt - Spiel 3Buchmacher setzen weiter auf die Adler

Lesedauer: ca. 1 Minute

 Der Deutsche Meister ERC Ingolstadt konnte mit dem überzeugenden 5:2-Heimerfolg gegen den Favoriten Adler Mannheim seine Titelambitionen eindrucksvoll unterstreichen.

Nach dem eher taktisch geprägten Auftaktspiel am Freitag zeigte der Titelverteidiger am Sonntag-Nachmittag vor heimischer Kulisse perfektes Eishockey. Das Team von Coach Larry Huras schien aus der Overtime-Niederlage in Spiel 1 die richtigen Schlüsse gezogen zu haben und kam mit einer disziplinierten Leistung und effektiver Chancenauswertung zu einem verdienten Heimerfolg. Die Garanten des 5:2-Sieges waren Top-Scorer Brandon Buck mit seinen Playoff-Toren acht und neun sowie Goalie Timo Pielmeier mit 28 Paraden. Die Mannheimer waren in dieser Partie zum sechsten Mal in den vergangenen sieben Spielen in Rückstand geraten. Vor allem offensiv waren sie weit weg von ihrer Topleistung im Halbfinale gegen Wolfsburg, als sie 19 Tore in vier Spielen erzielten.

  • Die Buchmacher des Eishockeywetten-Anbieters mybet.com setzen aber weiter auf die Adler Mannheim. Mit einer Sieg-Quote von 1,75 zu 3,60 (ERC Ingolstadt) stehen die Kurpfälzer als die Favoriten da.

Die ServusTV-Expertenstimme:

Sven Felski:

  • „Ingolstadt hatte am Sonntag den Druck und hat die Situation ganz hervorragend bewältigt. Ich war aber ein wenig erstaunt, wie wenig die Mannheimer für einen Sieg getan haben. Vor allem das erste Drittel war unterirdisch! Die Adler hatten sich bestimmt mehr vorgenommen, aber die Ingolstädter haben nichts zugelassen. Trotzdem ist noch nicht viel passiert: Aus der „Best-of-Seven"- wurde jetzt eine „Best-of-Five"-Serie, der Druck liegt morgen bei den Mannheimern. "