Vorschau auf das DEL Finale Adler Mannheim - ERC IngolstadtAdler bei den Buchmachern der Favorit

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Vorrundensieger gegen Titelverteidiger! Traumfinale!

War es im vergangenen Jahr die große Überraschung der Playoffs, dass sich die Panther aus Ingolstadt als Vorrunden-Neunter ins Finale schossen - und dann auch noch im siebten Spiel gegen die Kölner Haie den Titel angelten, so ist der Finaleinzug der Bayern in dieser Saison alles andere als eine Überraschung.

Den Eishockey-Wettquoten nach sind die Adler Mannheim Favorit auf den Titel

  • Der Sportwettenanbieter bet-at-home sieht zunächst die Adler Mannheim in der Favoritenrolle. Sowohl in der ersten Partie der Best-of-seven-Serie, wie auch in der Langzeitwette um den Meistertipp liegen die Adler mit den Eishockeyquoten von 1,67 zu 3,80 für den ERC Ingolstadt klar in der Favoritenrolle.

Seit acht Jahren warten die Adler auf ihren nächsten Titel. Zuletzt triumphierte der sechsmalige deutsche Meister 2007.

Zum zweiten Mal nach 2012 stehen sich die Adler Mannheim und der ERC Ingolstadt in den DEL-Playoffs gegenüber. Vor zwei Jahren waren die Adler die klar bessere Mannschaft und zogen mit 3:1 Siegen ins Finale ein.

Das Duell 2015 dürfte um einiges spannender werden. Zwar gilt Hauptrundensieger Adler Mannheim als Topfavorit, doch der Titelverteidiger aus Ingolstadt hat in den Viertel- und Halbfinalbegegnungen gezeigt, dass man immer mit ihm rechnen muss. Beide Teams sind in der Tiefe und im Tor top besetzt. Die Ingolstädter haben unter Trainer Larry Huras in den bisherigen Playoffs ein brandgefährliches Powerplay gezeigt. Die Mannheimer sind in dieser Saison zu allem fähig – im Halbfinale konnten sie sogar dreimal einen Drei-Tore-Rückstand aufholen und gewinnen.

Das Duell in Zahlen:

Topscorer in der Vorrunde:

  • Adler Mannheim: Glen Metropolit, 6 Tore und 35 Assists aus 43 Spielen

  • ERC Ingolstadt: Brandon Buck, 28 Tore und 31 Assists in 51 Spielen


Die Torhüter in der Vorrunde:
Adler Mannheim:

  • Dennis Endras, 41 Einsätze, 2391:45 Min Einsatzzeit, 2,33 Gegentore pro Spiel, 91,51% Fangquote, 6 Shut-Outs

  • Youri Ziffzer, 14 E, 30:09 Min., 1,81 GTS, 92,3% FQ, 1 SO

ERC Ingolstadt:

  • Timo Pielmeier, 51 E, 3007:25 Min., 2,75 GTS, 91% FQ, 2 SO

  • Marco Eisenhut: 4 E, 119:16 Min., 3,52 GTS, 89% FQ, 0 SO


Die Vorrundenbilanz 2014/15:

  • Adler: 1. Platz, 36 Siege aus 52 Spielen, 107 Punkte, 173:123 Tore
  • Ingolstadt: 3. Platz, 30 Siege aus 52 Spielen, 94 Punkte, 182:152 Tore


Die direkten Duelle 2014/15:

  • 5:2 und 2:4 in Mannheim, 2:1 und 3:2-Siege der Adler in Ingolstadt


Die bisherigen Duelle in der DEL:

  • 34 Siege in 54 Spielen (62,9%), 174:138 Tore


Topscorer in den Playoffs:

  • Adler: Kai Hospelt, 4 Tore und 8 Assists in 9 Spielen
  • Ingolstadt: Brandon Buck, 7 Tore und 6 Assists in 12 Spielen


Die Torhüter in den Playoffs:
Adler:

  • Dennis Endras, 9 E, 525:25 Min. Einsatzzeit, 2,05 GTS, 93% FQ, 2 SO
  • Youri Ziffzer, 1 E, 34:00 Min. 0 GGT, 100% FQ, 0 SO

Ingolstadt:

  • Timo Pielmeier, 12 E, 733:28 Min., 2,62 GTS, 91% FQ, 0 SO
  • Marco Eisenhut, 1 E, 27:20 Min., 4,39 GTS, 86% FQ, 0 SO


Die bisherigen Playoff-Duelle zwischen Mannheim und Ingolstadt:

  • Halbfinale 2012: 3:1 Siege für die Adler (4:1, 4:3, 0:3, 6:2)


Die dienstältesten Cracks im Kader:

  • Adler: Marcus Kink (595 DEL-Spiele für Mannheim), Ronny Arendt (576), Christoph Ullmann (479)
  • Ingolstadt: Thomas Greilinger (364 DEL-Spiele für Ingolstadt), Christoph Gawlik (266), Derek Hahn (243)


Die Topscorer für das aktuelle Team gegen den aktuellen Gegner:

  • Adler: Ronny Arendt, 41 Spiele, 12 Tore und 13 Assists für die Adler gegen Ingolstadt
  • Ingolstadt: Thomas Greilinger, 25 Spiele, 6 Tore und 17 Assists für Ingolstadt gegen die Adler


Die Topscorer gegen den aktuellen Gegner:

  • Adler: Christoph Ullmann, 47 Spiele, 15 Tore und 20 Assists für Köln und Mannheim gegen Ingolstadt
  • Ingolstadt: Thomas Greilinger, 45 Spiele, 13 Tore und 21 Assists für Ingolstadt, Schwenningen und Nürnberg gegen die Adler

  • Höchste Auswärtsniederlage der Adler gegen Ingolstadt: 1:6 am 20.12.2009
  • Höchste Heimniederlage: 1:4 am 22.1.2006 und 0:3 am 23.12.2010
  • Höchster Auswärtssieg: 6:0 am 27.1.2008
  • Höchster Heimsieg: 5:0 am 16.12.2012

Schwarz-gelbe „Nikoläuse“ verschenken Punkte
Krefeld Pinguine unterliegen Red Bull München bei Schützenfest

​In der DEL mussten sich die Krefeld Pinguine dem EHC Red Bull München mit 5:8 (2:2, 2:4, 1:2) geschlagen geben. ...

Neuer Trainer für DNL-Team des AEV ist gefunden
Heiko Vogler übernimmt Augsburger U20-Mannschaft

​Vergangene Woche trennte sich der Augsburger EV mit sofortiger Wirkung von seinem DNL-Cheftrainer Niels Garbe. Interimsweise betreute Assistant Coach Torsten Fendt ...

Der DEB launcht den „Coach the Coach“-Podcast
Trainerausbildung für die Ohren

Die DEB-Trainerausbildung gibt es ab dem 13. Dezember 2019 für die Ohren. Der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) stellt kostenfrei den Podcast „Coach the Coach“ zur ...

Aller guten Dinge sind drei
Brunnhuber, Kohl und Schopper bleiben bei den Straubing Tigers

​Mit den Vertragsverlängerungen von Tim Brunnhuber, Benedikt Kohl und Benedikt Schopper können die Straubing Tigers für die zukünftigen Kaderplanungen bereits früh N...

Der Lette kommt von Dinamo Riga
Torhüter Kristers Gudlevskis wechselt zu den Fischtown Pinguins

Nach dem sportlich schmerzhaften Ausfall von Torwart Thomas Pöpperle reagieren die Fischtown Pinguins und präsentieren mit dem 27 jährigen Letten Kristers Gudlevskis...

Der Angreifer erhält einen Vertrag bis Ende Dezember
Felix Schütz verstärkt die Straubing Tigers

Die Straubing Tigers reagieren auf den verletzungsbedingten Ausfall von Antoine Laganière und verpflichten mit sofortiger Wirkung den langjährigen Nationalstürmer Fe...

3:1 im Derby gegen die Straubing Tigers
Red Bulls München siegen bei Jaffray-Comeback

​Am Spieltag der Derbys in der DEL empfingen die Red Bulls München die Straubing Tigers. Lange wurde unter Fans und Spielern schon auf dieses Topspiel zwischen dem T...

Pinguine verlieren mit 1:4
Einfacher Sieg der Eisbären Berlin in Krefeld

​Am Freitagabend unterlagen die Krefeld Pinguine im DEL-Spiel den Eisbären Berlin mit 1:4 (0:1, 0:2, 1:1). ...

Stürmer verlängert bis Saisonende in Nürnberg
Andreas Eder bleibt bei den Thomas Sabo Ice Tigers

​Andreas Eder bleibt den Thomas Sabo Ice Tigers erhalten. Der 23-jährige Stürmer hat beim Nürnberger DEL-Klub einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison untersc...

Beim Auswärtsspiel in Krefeld
Leo Pföderl ist zurück im Eisbären-Kader

Mit Stürmer Leo Pföderl reisen die Eisbären am Freitag zu den Krefeld Pinguinen. In der dortigen Yayla Arena wird um 19:30 Uhr das erste Bully zum nächsten Eisbären-...

Videoaktion zum Mitmachen
DEG sucht „Die Coolste“

Die Düsseldorfer EG sucht bis zum 10. Januar 2020 „Die Coolste“. Das ganze ist eine Videoaktion zum Mitmachen und ein eigener Spieltag!...

Hockeyweb präsentiert die Highlights aus Woche 10!
Die Top 10 der DEL im Video

Tolle Verteidigungsaktionen, wahnsinnige Paraden und natürlich schöne Tore gibt es bei uns wöchentlich in den Top 10 Highlights der DEL zu sehen....

DEL Hauptrunde

Sonntag 08.12.2019
ERC Ingolstadt Ingolstadt
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Grizzlys Wolfsburg Wolfsburg
- : -
Krefeld Pinguine Krefeld
Augsburger Panther Augsburg
- : -
Iserlohn Roosters Iserlohn
Kölner Haie Köln
- : -
Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg
Straubing Tigers Straubing
- : -
Düsseldorfer EG Düsseldorf
EHC Red Bull München München
- : -
Adler Mannheim Mannheim
Schwenninger Wild Wings Schwenningen
- : -
Eisbären Berlin Berlin
Mittwoch 11.12.2019
Krefeld Pinguine Krefeld
- : -
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Jetzt die Hockeyweb-App laden!
lll▷ Mit Top Quoten auf die DEL wetten!
DEL Wetten bei den besten Wettanbietern

Aktuelle Online Eishockey DEL Sportwetten News mit Quoten & Tipps. Den besten Eishockey DEL Wettbonus suchen & finden
Aktuelle Wettangebote für die DEL