Vorbereitungsprogramm der Wölfe: Aufsteiger testet Meister

Freiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in HannoverFreiburger Rumpftruppe verliert 5:6 in Hannover
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das Testspielprogramm der Wölfe Freiburg konnte inzwischen fast abgeschlossen werden. Im Zuge des Stadionfestes der Wölfe vom 15. bis 17. August kommt es zu zwei attraktiven Heimspielen. Am Freitagabend gibt es (Lizensierung vorausgesetzt) ein Wiedersehen mit dem künftigen Zweitligisten Schwenninger ERC. Am Sonntag, 17.00 Uhr, kommt es zur einer Neuauflage der Playoff-Viertelfinalpaarung der vergangenen Saison, wenn die fast unverändert gebliebenen Roten Teufel aus Bad Nauheim ihre Visitenkarte in der Freiburger Eishalle abgeben. Davor soll am Samstag Abend die neue DEL-Mannschaft der Wölfe den Fans vorgestellt werden. Ein Höhepunkt der Vorbereitungsphase ist sicherlich das Spiel beim Deutschen Meister Krefeld Pinguine, das am Sonntag, 24.08.2003, 18.00 Uhr, in der Krefelder Rheinlandhalle ausgetragen wird. Coach Thomas Dolak sucht nun noch einen Gegner für Freitag, den 08.08.2003, da er nach der ersten Trainingswoche gleich einen ersten Härtetest mit drei Spielen an drei Tagen absolvieren möchte. Das Programm sieht bis jetzt wie folgt aus:

Neue Seite 1

Freitag

08.08.03

 

 Gegner noch gesucht

Samstag

09.08.03

17.30

 Mulhouse - Wölfe

Sonntag

10.08.03

19.00

Wölfe - Mulhouse

Freitag

15.08.03

20.00

Wölfe - Schwenningen

Sonntag

17.08.03

17.00

Wölfe - Bad Nauheim

Sonntag

24.08.03

18.00

 Krefeld Pinguine - Wölfe

Dienstag

26.08.03

20.00

Wölfe - SC Rapperswil-Jona

Freitag

29.08.03

20.00

SC Rapperswil-Jona - Wölfe

Sonntag

31.08.03

 

 Pokal


Du willst die wichtigsten DEL-News, Spielpläne und Live-Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Turnier in Südtirol geht zum 16. Mal über die Bühne
Eisbären Berlin und Augsburger Panther starten beim Dolomitencup

​Der Sommer hat zwar noch Hochkonjunktur, trotzdem ist die Eishockeyfreude im Südtiroler Unterland riesig. Grund dafür ist der Dolomitencup, der vom Freitag bis zum ...

Hockeyweb-Reporter Ronald Toplak zum Karriere-Ende von Jens Baxmann
Baxi, das war Jensationell!

Eine schwere Augenverletzung zwingt Jens Baxmann (37), der sieben Meisterschaften mit dem EHC Eisbären Berlin gewann, die Karriere vorzeitig zu beenden. Hockeyweb-Re...

Karriereende nach Verletzung
Ex-Nationalspieler Jens Baxmann muss seine aktive Laufbahn beenden

Der Verteidiger erlitt im Januar beim Training eine Augenverletzung. Zwar konnte das Schlimmste verhindert werden, doch macht die Verletzung eine Fortsetzung der Kar...

Neuzugang vom SC Bern
Iserlohn Roosters verpflichten lettischen Nationalspieler Kaspars Daugavins

​Die Iserlohn Roosters verpflichten zur kommenden Saison den Stürmer Kaspars Daugavins. Der 119-fache lettische Nationalspieler (66 Punkte) war zuletzt für den SC Be...

Ersatz soll zeitnah kommen
Nürnberg Ice Tigers: Luke Green aus persönlichen Gründen abgereist

​Luke Green wird in der kommenden DEL-Saison doch nicht für die Nürnberg Ice Tigers auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger hat Nürnberg aus persönlichen Gründen berei...

Kurz vor dem Trainingsauftakt
Maegaard Scheel und Korus ergänzen Kader der Iserlohn Roosters

​Die Iserlohn Roosters aus der DEL haben in der Woche vor ihrem Trainingsauftakt am 8. August zwei Ergänzungen ihres Kaders vorgenommen: Der Däne Felix Maegaard Sche...

Center kommt aus Linköping
Brian Gibbons komplettiert Kader des ERC Ingolstadt

​Der ERC Ingolstadt hat die letzte offene Kaderstelle in der Offensive mit dem Ex-NHL-Profi Brian Gibbons besetzt. Der 34-Jährige spielte in der vergangenen Spielzei...

Brent Aubin wechselt nach Frankreich
Colin Smith kommt zu den Iserlohn Roosters

​Der in Kanada geborene Stürmer Brent Aubin wird in der kommenden Saison nicht zum Kader der Iserlohn Roosters gehören. Der 36-Jährige hat sich entschieden, seinen T...