Von Kürbissen und schwarzen Männern

Die Ice Tigers in Schwarz - Foto: www.icetigers.deDie Ice Tigers in Schwarz - Foto: www.icetigers.de
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie schon im vergangenen Jahr, präsentierte sich die Mannschaft auch diesmal komplett in Schwarz. Die „Special Jerseys“ können auf der offiziellen Homepage der Ice Tigers ersteigert werden.

Doch nicht nur während des Spiels gegen die Krefeld Pinguine ging es rund (Hockeyweb berichtete). Auch bei der anschließenden After Game Party wurde dem einen oder anderen ganz schön heiß. Auf zwei Ebenen feierten Fans und Spieler nebst Kürbisgesichtern und Dekospinnen den 2:1-Sieg sowie natürlich den Abend vor Halloween. Sogar ein paar Fans aus der Seidenstadt verirrten sich in die Tigergruft und ließen es sich nicht nehmen, Adrian Grygiel mit ihrem Schal ein wenig zu kostümieren. Behalten durfte der Nürnberger Stürmer und Ex-Pinguin das schwarzgelbe Stück aber nicht. „Den nehmen wir wieder mit nach Hause“, so der 20-jährige Mirko vom Fanclub „Cold Pinguins“, der mit seinen Freunden auf der Feier sichtlich Spaß hatte.

Doch wie steht man hier in Nürnberg eigentlich zu dem Gruselfest aus Übersee? „Also wenn wir am Montag kein Spiel hätten, würde ich an Halloween schon Party machen und mich auch verkleiden“, bedauert Björn Barta dies fast ein bisschen. Verteidiger Tim Schüle dagegen ist kein Freund des Brauches aus Nordamerika, ebenso wenig wie die 26-jährige Tigers-Anhängerin Kathrin.

„Süßes oder Saures“ wird es aber auf jeden Fall für die Kinder der Spieler geben. Greg Leeb und seine kanadischen Kollegen werden heute gemeinsam mit ihren Familien feiern. Und auch Jeff Likens, der einzige US-Amerikaner im Kader, wird mit den Kleinen seiner Teamkameraden um die Häuser ziehen und um Süßigkeiten betteln.

Bleibt nur zu hoffen, dass sich bei all den Naschereien niemand den Magen verdirbt. Denn morgen Abend warten die Adler aus Mannheim. Spielbeginn in der Arena ist um 19:20 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!